Spekulatius-Streuselkuchen mit Äpfeln

Spekulatius-Streuselkuchen mit Äpfeln

Finale für die diesjährige Hüftgold & Lametta Runde! Ganz gemütlich und entspannt ging es dieses Jahr nämlich auch für uns in die Weihnachtszeit und wir haben statt fünf Gerichten, wie im letzten Jahr, lediglich drei Gerichte für euch. Aber kein Grund zum traurig sein, denn auch unsere drei Gerichte und vier Menüvorschläge liefern euch gewiss einiges an Inspiration für ein leckeres, entspanntes Weihnachtsfest. Und wenn ihr immer noch nicht genug Inspiration haben solltet, schaut auf jeden Fall morgen hier vorbei. Da habe ich noch etwas für euch vorbereitet.

Doch nun möchte ich euch erst einmal mein Dessert vorstellen: Es gibt einen saftigen Spekulatius-Streuselkuchen mit Äpfeln. Die meisten Desserts sind gut vorzubereiten, teilweise bereits am Vortag. So ist es auch mit den meisten Kuchen, daher stand das Rezept für das Dessert für mein Hüftgold & Lametta Menü als erstes. Den heutigen Kuchen wollte ich schon sehr lange ausprobieren und stammt aus einem meiner liebsten Weihnachtsbücher [KLICK]. Auch die sehr lecker klingenden Rezepte von Janke, Steph und Simone sind auf jeden Fall einen Klick wert! Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr, bestimmt wieder in einer größeren Runde, euch mit Köstlichkeiten zur Weihnachtszeit zu versorgen.

Weitere Menüvorschläge für ein gemütliches Weihnachtsfest findet ihr in diesem Jahr hier:

Jankes*Soulfood Spekulatius-Käsekuchen mit Punsch-Birnen
Kleiner Kuriositätenladen Orangen-Tiramisù | Tiramisù all’Arancia
S-Küche Eggnog Panna Cotta mit Cranberries

Spekulatius-Streuselkuchen mit Äpfeln

Rezept für Spekulatius-Streuselkuchen mit Äpfeln (18cm Durchmesser):

125 g pflanzliche Margarine
Mark einer halben Vanilleschote
90 g Zucker
50 ml Sprudelwasser
125 g Dinkelmehl (Typ 630)
1 TL Backpuler
2 TL Spekulatiusgewürz
Orangen-Abrieb einer halben Bio-Orange
2 Äpfel (z.B. Braeburn)
2 TL Zimt

Streusel:
150 g Dinkelmehl (Typ 630)
40 g Zucker
100 g pflanzliche Margarine
Mark einer halben Vanilleschote
1 Prise Spekulatiusgewürz

Zubereitung:

Das Mark aus der Vanilleschote kratzen. Zusammen mit Margarine und Zucker schaumig rühren. Dinkelmehl, Backpulver und Spekulatiusgewürz mischen. Die Orange mit einer feinen Reibe abreiben und zur Margarine geben. Die Mehlmischung esslöffelweise hinzugeben und dabei rühren. Sobald der Teig fester wird, das Wasser zugeben und weiter rühren, bis ein fluffiger Teig entstanden ist. Eine Springform fetten und den Teig auf den Boden drücken. Die Äpfel in dünne Scheiben schneiden und mit Zimt vermischen. Auf dem Boden verteilen.

Für die Streusel alle Zutaten rasch zu einem bröseligen Teig verkneten. Die Streusel auf den Äpfeln verteilen. Den Streuselkuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze für 40-45 Minuten backen. Macht eine Stäbchenprobe, bevor ihr ihn aus dem Ofen nehmt. Den Kuchen in der Springform abkühlen lassen.

Spekulatius-Streuselkuchen mit Äpfeln

Mein Weihnachtsmenü 2018:

Mit einem Klick auf das Bild, gelangt ihr zum jeweiligen Rezept

Vorspeise Hauptspeise Dessert

Vorspeise
französische Zwiebelsuppe
xxx
Hauptspeise
Gebratener Radicchio mit Feigen und Kartoffel-Sellerie-Püree
xxx
Dessert
Spekulatius-Streuselkuchen mit Äpfeln

Macht es euch schön ♥
Nadine

Aus Weihnachten mit Fräulein Klein von Yvonne Bauer

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar