Zitronenschnitte

Zitronenschnitte

Willkommen auf der Welt kleiner Theo! Wir möchten dich mit unserer virtuellen Babyparty ordentlich willkommen heißen, dich und deine Eltern feiern und uns mit euch drei gemeinsam auf dein aufregendes Leben freuen. Und zu einer Babyparty bei Foodbloggern gehört natürlich eine Menge köstlicher Dinge auf der Tafel. Daher haben wir uns nicht lumpen lassen und für dich 15 Rezepte zusammengestellt – bei mir gibt es vegane Zitronenschnitte zum Naschen. Liebe Jana, ich wünsche dir alles erdenklich Liebe und Gute für die Zeit zu dritt. Lasst es euch gut gehen und genießt die Zeit in vollen Zügen. Wir freuen uns schon sehr auf Theo Geschichten und tolle neue Rezepte von dir.

Zitronenschnitte

Die liebe Emma von Emma’s Lieblingsstücke hat uns alle zu der heutigen virtuellen Babyparty zusammengetrommelt. Ich freue mich dabei sein zu dürfen um Theo, Jana und ihrem Mann ein Willkommensfest zu bereiten. Und nun geht es weiter zum Rezept für meine vegane Zitronenschnitte und 14 weitere Rezepte für die #BabyBomm Party.

Weitere Rezepte für die Babyparty, findet ihr heute hier:

moey’s kitchen Knusprige Waffelkekse aus dem Waffeleisen | Whatinaloves zuckersüße Regenbogenkekse | Bake to the roots “Whalecome Theo!” Baby Blauwal Kuchen | Zimtkeks und Apfeltarte Brownie-Letter-Cake | KüchenDeern Baby Body Blechkuchen | Der Kuchenbäcker Baby Body Marzipan Doppelkekse | Maras Wunderland Vegan Lemon Cookies | Jankes*Soulfood Kleine Küchlein im Waffelbecher | was eigenes Blaubeer Cupcakes | Mrs Greenhouse Blaubeer Mini Pies | Zimtblume Pinata Muffins | feiertaeglich Zitronen-Buttermilch-Cupcakes und DIY Sternchen Cake Toppers | Emma´s Lieblingsstücke Babyparty-Funfetti-Zitronen-Torte | S-Küche Ruck Zuck Steinfrucht Törtchen | Holladiekochfee Fettarmer Vanille Cheesecake mit nur 5 Zutaten

Zitronenschnitte Zitronenschnitte

Rezept für ein Blech Zitronenschnitte:

Biskuitteig:
230 g Dinkelmehl, Type 630
1 TL Backpulver
100 g Zucker
1 TL Vanillezucker
250 ml Sprudelwasser
50 ml Rapsöl

50 g gemahlene Mandeln

Creme:
200 g vegane Sahne
1 TL Sanapart

2 Päckchen Agartine
100 ml Hafermilch

350 g veganer Joghurt
Saft einer halben Zitrone
Abrieb einer halben Zitrone
50 g Puderzucker

Zubereitung:

Für den Biskuitteig das Mehl mit Backpulver, Zucker und Vanillezucker verrühren. Das Öl und das Sprudelwasser dazugeben und kurz miteinander vermengen. Ein Backblech oder einen Backrahmen mit Backpapier auslegen oder gut einfetten. Den Teig darin bzw. darauf verstreichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Umluft wird der Biskuit für ungefähr 25 Minuten gebacken. Macht eine Stäbchenprobe in der Mitte des Kuchens, ob er bereits durch ist. Den Kuchen aus dem Ofen holen, kurz abkühlen lassen und aus dem Backrahmen lösen oder vom Blech ziehen. Vollständig auskühlen lassen.

Für die Creme die pflanzliche Sahne mit etwas Sanapart steif schlagen und im Kühlschrank kaltstellen. Die Hafermilch in einem Topf aufkochen, die Agartine mit einem Schneebesen einrühren und für ungefähr 2 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Dann etwas abkühlen lassen. Währenddessen kann die restliche Creme zubereitet werden. Dazu den Joghurt mit Zitronensaft, -abrieb und Puderzucker verrühren. Dann die etwas abgekühlte und bereits dicklich werdende Agartine-Mischung unterrühren. Zum Schluss wird die geschlagene Sahne untergehoben.

Sollte eure Creme nun noch zu flüssig sein, könnt ihr sie entweder für ca. 10 Minuten in den Kühlschrank stellen oder ihr verwendet erneut euren Backrahmen oder ein erhöhtes Backblech, das die Creme in Form hält.

Den Biskuit mit gemahlenen Mandeln bestreuen und die Creme darauf verteilen und glatt streichen. Für mindestens 2 Stunden kaltstellen, am besten über Nacht.

Den gekühlten und fest gewordenen Kuchen in Schnitten schneiden und nach Wahl dekorieren. Ob mit Zuckerstreuseln wie ich, Blüten, Zitronenzesten oder oder… bleibt euch überlassen.

Zitronenschnitte

Macht es euch schön ♥
Nadine

Das könnte Dich auch interessieren

7 Kommentare

  • Antworten
    Zitronen-Buttermilch-Cupcakes und DIY Sternchen Cake Toppers – Hello Baby! – feiertäglich…das schöne Leben
    23. August 2020 at 7:00

    […] Knusprige Waffelkekse aus dem Waffeleisen Whatinaloves zuckersüße Regenbogenkekse Möhreneck vegane Zitronenschnitten Bake to the roots „Whalecome Theo!“ Baby Blauwal Kuchen Zimtkeks und Apfeltarte […]

  • Antworten
    Sabine
    23. August 2020 at 11:03

    Hallo,
    was für wundervolle Katzenteller ? Da könnte ich meine Tochter sehr glücklich damit machen. Woher sind die? Vielen Dank für eine Rückmeldung und herzliche Grüße

    • Antworten
      nadine
      13. September 2020 at 9:55

      Hallo Sabine,
      die süßen Teller sind von Impressionen Living. Habe sie vor ein paar Jahren geschenkt bekommen – vielleicht hast Du Glück und findest sie dort noch. 🙂

      Liebe Grüße
      Nadine

  • Antworten
    Evi - Mrs Greenhouse
    23. August 2020 at 11:41

    Oh liebe Nadine,
    deine Zitronenschnitten sind perfekt! So ein Stückchen hätte ich heute gerne!
    Liebe Grüße
    Evi

    • Antworten
      nadine
      24. August 2020 at 18:59

      Danke dir vielmals liebe Evi! 🙂

  • Antworten
    Zitronen-Buttermilch-Cupcakes und DIY Sternchen Cake Toppers – Hello Baby! - feiertäglich...das schöne Leben
    2. September 2020 at 16:49

    […] Knusprige Waffelkekse aus dem Waffeleisen Whatinaloves zuckersüße Regenbogenkekse Möhreneck vegane Zitronenschnitten Bake to the roots „Whalecome Theo!“ Baby Blauwal Kuchen Zimtkeks und Apfeltarte […]

  • Antworten
    Maras Wunderland - Ein Foodblog mit süßen und herzhaften Rezepten.
    7. September 2020 at 21:46

    […] Möhreneck: vegane Zitronenschnitten […]

  • Hinterlasse einen Kommentar