Himbeer-Buttercreme-Torte

Himbeer-Buttercreme-Torte

Das heutige Rezept für die vegane Himbeer-Buttercreme-Torte möchte ich zwei meiner Liebsten widmen. Zum einen meiner Schwester, die heute Geburtstag hat und der ich gerne einen Kuchen vorbeigebracht hätte, um ihn mit ihr auf der Terrasse sitzend zu verputzen. Zum anderen meiner lieben Freundin Tina, für die ich diese Torte gebacken hatte. Vielmehr für ihre Babyparty, die wir vor einer Weile als Überraschung geplant hatten. Mittlerweile ist das kleine Pünktchen putzmunter auf der Welt.

Himbeer-Buttercreme-Torte

Rezept für Himbeer-Buttercreme-Torte (Durchmesser 26 cm):

Teig:
200 g pflanzliche Margarine
100 g Zucker
2 TL Vanillezucker
300 g Dinkelmehl (Typ 630)
2 TL Backpulver
150 ml pflanzliche Milch (z.B. Haferdrink)
5 EL Sprudelwasser
Abrieb einer halben Zitrone

Himbeer-Schicht:
200 g Himbeeren, TK oder aus dem Glas
50 ml Himbeersaft
50 g Zucker
1 Päckchen Agartine

Himbeer-Buttercreme:
200 g Himbeeren, TK oder aus dem Glas
5 EL Speisestärke
30 g Zucker
250 ml pflanzliche Milch (z.B. Haferdrink)
500 g pflanzliche Margarine

Zubereitung:

Für den Teig die Margarine mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Das Mehl mit Backpulver und Zitronenabrieb mischen. Nach und nach zur Margarine-Zucker-Mischung geben, wenn der Teig fester wird den Haferdrink und das Wasser zugeben. Den Teig in eine gefettete Springform mit 26 cm Durchmesser füllen und glatt streichen. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen und den Kuchen auf mittlerer Schiene für ungefähr 35 Minuten backen. Macht eine Stäbchenprobe, bevor ihr ihn aus dem Ofen nehmt.

Den fertigen Kuchen aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Dann aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Dann kann er waagerecht halbiert werden, damit ihr einen Deckel und einen Boden habt.

Während der Kuchen auskühlt, können die Himbeer-Schicht und die Himbeer-Buttercreme zubereitet werden. Für die Himbeer-Schicht lasst die Himbeeren gut abtropfen und fangt dabei den Saft auf. Die Himbeeren werden mit ungefähr 50 ml von dem aufgefangenen Saft püriert. Das Püree mit Zucker und Agartine in einen Topf geben und unter Rühren zum Kochen bringen. Lasst es für zwei Minuten köcheln und nehmt es dann von der Herdplatte. Legt eine kleinere Springform (ich habe eine 24 cm Form verwendet) mit Backpapier aus. Sobald das aufgekochte Püree etwas abgekühlt ist, in die Form gießen und abkühlen lassen. Dann kann die Form in den Kühlschrank gestellt werden.

Nun kommt die Buttercreme an die Reihe. Dazu die Himbeeren ebenfalls abgießen und den Saft auffangen. 50 ml von dem Himbeersaft mit der Speisestärke und dem Zucker klümpchenfrei verrühren. Die Himbeeren pürieren. Den Haferdrink in einem Topf erhitzen, sobald er kocht von der Herdplatte nehmen und die Speisetärken-Mischung mit einem Schneebesen langsam einrühren. Wieder auf die Herdplatte stellen und einmal aufkochen. Dann das Himbeerpüree zugeben und abkühlen lassen.

Sobald der Himbeer-Pudding auf Zimmertemperatur abgekühlt ist, kann er zusammen mit der ebenfalls auf Zimmertemperatur gebrachten Margarine aufgeschlagen werden. Es ist wichtig, dass beides die gleiche Temperatur hat, damit die Buttercreme nicht gerinnt. Bis zur weiteren Verwendung die Buttercreme im Kühlschrank aufbewahren.

Nun geht es ans Zusammensetzen der Torte.

Dazu den Teigboden dünn mit Buttercreme bestreichen. Die Himbeer-Schicht aus dem Kühlschrank nehmen und aus der Form lösen. Das Gelee auf den Tortenboden legen. Zwei Drittel der Buttercreme auf dem Boden verteilen, dann den Deckel darauf legen und etwas andrücken. Den Kuchen für 1 Stunde im Kühlschrank kühlen. Danach kann die Torte mit der restlichen Buttercreme bestrichen werden. Lasst euch die Himbeer-Buttercreme-Torte schmecken.

Himbeer-Buttercreme-Torte

Macht es euch schön ♥
Nadine

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar