Rhabarber-Käsekuchen

Rhabarber-Käsekuchen

Nachdem ich im April leider wieder eine Runde aussetzen musste, freue ich mich umso mehr im Mai wieder bei Saisonal schmeckt’s besser mit dabei zu sein. Leider ist der Mai, wie im letzten Beitrag erwähnt, so voll mit allen möglichen Dingen, dass ich einfach nicht dazu komme mein Möhreneck mit neuen Beiträgen zu füllen. Das geht nun schon zwei Jahre so und ärgert mich etwas, doch nun steht dem Kochen, Fotografieren und Schreiben erst mal nichts im Weg. Zur Feier des Tages gibt es heute mein erstes süßes Rezept für unsere Eventrunde: einen Rhabarber-Käsekuchen. Wunderbar cremig, herrlich frisch und natürlich vegan. Es ist mein absolutes Lieblingsrezept für veganen Käsekuchen.

In diesem Monat haben Bärlauch | Batavia | Blumenkohl | Brunnenkresse | Butterpilze | Cima di Rapa | Eichblattsalat | Endivie | Holunderblüten | Kohlrabi | Frühlingszwiebeln | Kopfsalat | Lauch | Lollo Rosso | Löwenzahn | Mangold | Maronen (Pilze) | Morcheln | Radieschen | Rhabarber | Rotkohl | Rübstiel | Sauerampfer | Spargel | Spinat | Spitzkohl | Steinpilze | Stockschwämmchen und WirsingSaison. Außerdem gibt es noch folgendes Gemüse als Lagerware: Karotten und Rotkohl.

Viele weitere Rezepte mit den aktuellen Saison Gemüsesorten findet ihr heute bei:

Wunderbrunnen Penne mit buntem Mangold und Gorgonzola | Münchner Küche Grüner Spargel mit Dill, Burrata und cremiger Polenta | Jankes*Soulfood Herzhafter Rhabarber-Flammkuchen | Küchenlatein Rhabarber-Linsen-Curry | Feed me up before you go-go Rhabarber-Crème-Brûlée mit Vanille | Madam Rote Rübe Grüne Frühlingssuppe mit Grünkernklößchen | trickytine Süßer Hefezopf French Toast Auflauf mit Rhabarberkompott und Mascarpone-Crème | Nom Noms food Frühlingspasta: Tagliatelle mit Spinat, gebratenen Radieschen und Ziegenkäse | ZimtkeksundApfeltarte Rhabarberkuchen mit Schmandguss | thecookingknitter Sauerampfer-Spinat-Suppe | pastasciutta Gartensalat mit Batavia und Maiwirsing | Kochen mit Diana Tiroler Radieschen Suppe | Ye Olde Kitchen Schnelle Blätterteigtarte mit grünem Spargel | Dinnerumacht Spargelsalat mit Sesam-Miso Dressing und Schnittlauchblüten | Brotwein Malfatti – italienische Spinat-Ricotta-Nocken | Pottlecker Spargel Quiche mit Walnüssen

Rhabarber-Käsekuchen

Rezept für Rhabarber-Käsekuchen:

Mürbeteig:
100 g vegane Margarine
70 g Rohrohrzucker
300 g Dinkelmehl (Typ 630)
2 TL Backpulver
5 EL pflanzliche Milch (z.B. Haferdrink)
3 EL Wasser

Füllung:
1 kg pflanzlichen Joghurt (z.B. Lupinen Joghurt von Made with Luve)
5 EL Speisestärke
Mark einer Vanilleschote
150 g vegane Margarine
80 g Rohrohrzucker

Rhabarber-Kompott:
80 g Rohrohrzucker
6 Stangen Rhabarber

Zubereitung:

Für den Mürbeteig alle Zutaten mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Eine Springform mit einem Durchmesser von 26cm fetten und mit dem Teig auskleiden. Den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen.

Für die Füllung die Margarine schmelzen und zusammen mit allen weiteren Zutaten in eine Rührschüssel geben. Mit dem Schneebesen-Aufsatz eurer Küchenmaschine oder Handrührgerätes gut verrühren, es sollten keine Klumpen mehr vorhanden sein. Die Füllung in die Backform geben. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C braucht der Käsekuchen ungefähr 60 Minuten. Wundert euch nicht, dass er während der Backzeit noch etwas flüssig ist. Er wird fester, wenn er abgekühlt ist. Nach der Backzeit mindestens eine Stunde im Ofen ruhen lassen, dann im Kühlschrank 4 Stunden kaltstellen.

Für das Rhabarber-Kompott den Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden. Mit dem Zucker in einem Topf vermengen und etwa 10 Minuten stehen lassen. Noch einmal umrühren, dann bei hoher Hitze aufkochen. Das Kompott für ungefähr 15 Minuten vor sich hin köcheln lassen. Zum veganen Käsekuchen servieren und genießen.

Rhabarber-Käsekuchen

Macht es euch schön ♥
Nadine

Comments (17)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.