Kürbis-Nudel-Suppe

Kürbis-Nudel-Suppe

Neues Jahr, neuer Boom! Wie auch im letzten Jahr, starten wir in das Event-Jahr mit dem Veganuary-Boom. Ich brauche euch hier ja nichts darüber erzählen, dass vegane Gerichte schmackhaft sind – ob mit oder ohne Ersatzprodukte. Daher gehe ich einfach direkt dazu über, euch diese köstliche Kürbis-Nudel-Suppe anzupreisen.

wärmender Seelenschmaus für kalte Tage

Habt ihr schon genug von Kürbis? Ich nutze die Saison ausgiebig und erfreue mich an den vielen Leckereien, die man mit den unterschiedlichsten Kürbissen zubereiten kann. Am häufigsten auf dem Teller landen bei uns Butternut und Hokkaido. Letzterer findet auch im heutigen Rezept seinen Platz. Ich meine, wie praktisch kann es sein, dass man den Kürbis vor Zubereitung nicht schälen muss?! Liebs!

Kürbis-Nudel-Suppe
Kürbis-Nudel-Suppe

Zum Kürbis gesellen sich noch Kichererbsen, Ingwer, Frühlingszwiebeln, Knoblauch und eine Zwiebel. Natürlich dürfen in einer Nudelsuppe auch Nudeln nicht fehlen. Klingt für mich nach einer sehr feinen Kombination! Verfeinert wird das alles noch mit ordentlich Currypulver und on top gibt es vegane Sour Cream und Cashewkerne. Somit wird aus der Kürbis-Nudel-Suppe nicht nur eine geschmackliche Wucht, sondern versorgt dich auch mit einer guten Portion Nährstoffe. Du willst das Rezept – dann scroll weiter runter und lass es dir nicht entgehen!

Rezept für 3-4 Portionen Kürbis-Nudel-Suppe:

1 kleiner Hokkaido
1 Bund Frühlingszwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 große Zwiebel
1 daumengroßes Stück Ingwer
Olivenöl
2 EL Currypulver, gelb
1,5 l Wasser
2 TL Gemüsebrühepulver
200 g kleine Dinkelnudeln
200 g Kichererbsen, Abtropfgewicht
1 Spritzer Zitronensaft
1 Prise Cayennepfeffer
Salz
100 g vegane Sour Cream, optional

Zubereitung:

Den Kürbis abwaschen, halbieren und entkernen sowie in Würfel schneiden. Die Lauchzwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Die Knoblauchzehen abziehen, die Zwiebel schälen und beides fein würfeln. Den Ingwer schälen und fein reiben. Ihr könnt den Ingwer auch fein hacken, wenn ihr keine passende Reibe habt.

Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Frühlingszwiebeln, Zwiebel und Knoblauch anschwitzen. Den Ingwer zusammen mit dem Currypulver hinzugeben und mit anschwitzen. Kürbis, Wasser und Gemüsebrühepulver in den Topf geben und verrühren. Alles einmal aufkochen, dann die Nudeln zugeben, die Temperatur reduzieren und die Suppe bei mittlerer Hitze für etwa 10 Minuten köcheln lassen. Nudeln und Kürbis sollten gar sein.

Die Kichererbsen abbrausen und abtropfen lassen. Zusammen mit einem Spritzer Zitronensaft zur Suppe geben und für etwa 2–3 Minuten mit köcheln. Je nachdem wie ihr die Konsistenz von Suppen mögt, gebt noch etwas Wasser hinzu. Schmeckt die Kürbis-Nudel-Suppe mit Cayennepfeffer und Salz ab und serviert sie mit einem Klecks Sour Cream.

Kürbis-Nudel-Suppe

Macht es euch schön ♥
Nadine

Weitere Rezepte zum #VeganuaryBoom findet ihr heute bei:

Nom Noms food | Veganer Rote Bete Schokoladenkuchen

Whatinaloves | veganer Orangenkuchen mit Schoko

Jankes Seelenschmaus | Rote-Bete-Salat mit Linsen

ELBCUISINE | Dip für Baguette – der Rote-Bete-Traum!

feiertaeglich | Kunterbuntes veganes Gemüse-Kichererbsen-Curry

was eigenes | Rezept für Schoko-Brownies – lecker, saftig und vegan

S-Küche | Mein bestes Couscous: bunt, lecker, saftig, vegan

Comments (4)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.