Apfelweinkuchen [vegan]

Apfelweinkuchen

Bereits 2013 war der Apfelweinkuchen einer meiner liebsten Kuchen, wenn nicht sogar der Lieblingskuchen schlechthin. Und 8 Jahre später sieht es da nicht anders aus. Die Kombination aus Äpfeln, Zimt und Apfelwein ist und bleibt einfach ein zeitloser Klassiker zum Verlieben. Das Schöne an dem Kuchen ist, dass man ihn auch einfach ohne Alkohol zubereiten kann. Dadurch einfach den Apfelwein durch Apfelsaft tauschen. Klar ist das nicht mehr ganz das gleiche, aber lecker bleibt der Kuchen dennoch. Aber für euch habe ich nun nach 8 Jahren die vegane Version meines Apfelweinkuchens parat.

Apfelweinkuchen

#ApfelBoom

Mit meiner veganen Variante des Apfelweinkuchens, bin ich diesmal gerne wieder beim neuen Boom-Event von Nom Noms food und Zuckerdeern dabei. Wie unschwer am Namen zu erkennen ist, dreht sich alles um köstliche Apfelrezepte. Da bin ich sehr gespannt auf die anderen Teilnehmer:innen und stöbere gleich einmal durch die leckeren Rezepte. Die Verlikungen findet ihr am Ende des Beitrages [KLICK].

Apfelweinkuchen Apfelweinkuchen

Rezept für Apfelweinkuchen (26 cm Durchmesser):

Mürbeteig:
300 g Dinkelmehl, Type 630
200 g vegane Margarine
100 g Zucker
etwas kaltes Wasser (nach Bedarf)

Füllung:
1 kg Äpfel, geschält
250 g Zucker
5 EL Speisestärke
1 Vanilleschote, Mark
1 TL Zimt
750 ml Apfelwein, klar

Außerdem:
400 ml vegane Schlagsahne (z.B. von Schlagfix**)
1 Päckchen Vanillezucker
1 TL Sanapart
Zimt zum Bestäuben

Zubereitung:

Für den Mürbeteig alle Zutaten in einer großen Schüssel miteinander verkneten. Sollte der Teig nicht geschmeidig sein, etwas kaltes Wasser zugeben. Den Teig abgedeckt im Kühlschrank für etwa 30 Minuten ruhen lassen. Mürbeteig lässt sich am besten kalt weiterverarbeiten.

Während der Teig ruht, kann die Füllung zubereitet werden. Dazu schält ihr eure Äpfel, viertelt sie und entfernt das Kerngehäuse. Die Äpfel in kleine Stücke schneiden, in einen großen Topf geben und mit dem Zucker verrühren. Die Speisestärke zusammen mit dem Mark der Vanilleschote und Zimt in einer Schüssel verrühren. Mit etwas Apfelwein anrühren bis eine zähflüssige Masse entsteht. Den restlichen Apfelwein in den Topf zu den Äpfeln geben und aufkochen. Wenn es kocht, den Topf von der Herdplatte nehmen und die angerührte, zähflüssige Masse einrühren. Erneut auf den Herd stellen und bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und mit den Händen kurz durchkneten. Eure Springform einfetten oder mit Backpapier auslegen. Den Teig in die Form drücken und am Rand hochziehen. Den Boden vorsichtig mehrfach mit einer Gabel einstechen (igeln). Die Apfelfüllung direkt auf den Teig in die Form geben. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Umluft braucht der Apfelweinkuchen etwa 50 Minuten. Der Teig sollte goldbraun sein und die Füllung fest.

Den Kuchen auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen, am besten über Nacht. Denn am nächsten Tag schmeckt der Kuchen noch mal besser.

Bevor der Apfelweinkuchen serviert wird, die Sahne mit Vanillezucker und Sanapart steif schlagen und über den gesamten Kuchen streichen. Zum Schluss mit etwas Zimt bestäuben. Dann könnt ihr euch einen der leckersten Kuchen schmecken lassen!

Apfelweinkuchen

Macht es euch schön ♥
Nadine

 

Weitere tolle Apfel-Rezepte findet ihr heute bei:

Whatinaloves Apfel Nuss Schnecken mit Guss
Nom Noms food Herbstlicher Salat mit gegrilltem Apfel, Ziegenkäse und Ahornsirup-Dressing
Zimtblume Apfelkuchen mit Streuseln
Feiertaeglich Kleine Apfel-Zimt-Cashew-Cheesecakes mit Mandeln, vegan und zuckerfrei, ohne Backen
herztopf Hasselnuss Tarte mit Apfelfüllung und Baiser
Louibakery Lotus Biscoff-Apfelkuchen
Madame Dessert Gedeckter Apfelkuchen
was eigenes Rezept für einen super soften Schoko-Apfelkuchen
moey’s kitchen Italienischer Apfelkuchen mit Olivenöl und Ricotta
S-Küche Blitzschneller Apfelkuchen mit Mandeln und herbstlichen Gewürzen

**unbezahlte Werbung aus Überzeugung

Das könnte Dich auch interessieren

3 Kommentare

  • Antworten
    Hasselnuss Tarte mit Apfelfüllung und Baiser - herztopf
    19. September 2021 at 8:20

    […] Apfel, Ziegenkäse und Ahornsirup-Dressing Zimtblume Apfelkuchen mit Streuseln Möhreneck veganer Apfelweinkuchen Feiertaeglich Kleine Apfel-Zimt-Cashew-Cheesecakes mit Mandeln, vegan und zuckerfrei, ohne Backen […]

  • Antworten
    Maja
    19. September 2021 at 20:31

    Eine leckere Idee, toll! 🙂
    Liebe Grüße
    Maja

    • Antworten
      nadine
      4. Oktober 2021 at 20:21

      Danke dir Maja 🙂

    Hinterlasse einen Kommentar