Bananen-Schoko-Waffeln

Bananen-Schoko-Waffeln

Hallo Hallo, ist hier noch jemand?! Die letzten beiden Monate habe ich mir eine Pause gegönnt, die ich bitter nötig hatte. Es ist viel passiert, einige schöne Dinge, einige nicht so schöne Dinge. Es hat sich einfach viel getan und verändert. Dennoch, oder gerade deshalb, möchte ich hier im Möhreneck wieder aktiv werden. Denn das ist eine Konstante die mich bereits seit 9 Jahren begleitet, mir gut tut und vor allem eines – Spaß macht! Daher möchte ich heute feierlich verkünden, dass ich aus meiner Pause zurück bin. Und wie kann man eine Pause besser beenden als mit etwas Süßem? Genauer mit diesen Bananen-Schoko-Waffeln!

Bananen-Schoko-Waffeln

Koch mein Rezept – eine Aktion von Volkermampft

Mit meinem heutigen Beitrag bin ich wieder bei der Aktion “Koch mein Rezept” von Volkermampft mit dabei. Um was es bei der Aktion genau geht, habe ich euch hier bereits beschrieben [KLICK]. Aber ihr findet eine detaillierte Beschreibung natürlich auch direkt bei Volker, dem Initiator der Aktion [KLICK]. Ich durfte mir in dieser Runde (mittlerweile schon die siebte Runde) ein Rezept von Barbars Spielwiese aussuchen und ich sage euch, das war nicht einfach!

Barbaras Spielwiese – die Qual der Wahl

Auf ihrer ganz persönlichen Spielwiese schreibt Barbara bereits seit 2007 über kulinarische Themen und Dinge die sie aktuell beschäftigen. Ihre kleinen Spielwiesen eben. Wie sie zum Bloggen gekommen ist und eine der schönsten Vorstellungen überhaupt, findet ihr auf ihrer “Über mich” Seite. Ihre Rezepte sind unkompliziert und lecker. Ich habe bereits einige Rezepte bei ihr nachgemacht und war immer begeistert. Ich mag Barbaras Art der Zubereitung total gerne, ohne Schnickschnack kommt man zu einem super Ergebnis. Ihre Einstellung zur Zubereitung von Essen ist sehr sympathisch und ähnlich zu meiner. Das Leben ist schon anstrengend genug, da muss es nicht noch durch das perfekte Gericht verkompliziert werden. Gesundes, frisches Essen kann auch mit wenig Zeit zubereitet werden und das strahlt Barbara wunderbar aus.

So stand ich da nun, oder besser gesagt saß, und blickte auf den Monitor. 23 Tabs waren da geöffnet. 23 Rezepte die zur Wahl standen. Wie soll man sich da entscheiden? Aber was muss, das muss und so entschied ich mich für ein einfaches und schnelles Rezept – für ihre Bananen-Zimt-Waffeln. Das war eine sehr gute Entscheidung wie ich finde, denn die Waffeln sind total lecker. Dazu kommt noch, dass sie ohne raffinierten Zucker auskommen. Die Süße der Bananen reicht da vollkommen aus. Wer es doch etwas süßer mag, kann sich mit Puderzucker behelfen, der kommt bei uns sowieso immer mit auf Waffeln. Ich habe das Rezept leicht abgewandelt, da es zum einen Eier enthält und zum anderen ist mein Zimt leer gewesen, unglaublich! Daher habe ich ihn einfach weggelassen, das stand bei ihr auch so als Empfehlung dabei. Die Eier habe ich gegen Sprudelwasser ausgetauscht, das den Teig schön fluffig werden lässt.

Bananen-Schoko-Waffeln

Rezept für etwa 5 Bananen-Schoko-Waffeln:

150 g Haferflocken
100 g Dinkelmehl, Type 630
20 g Backpulver
2 EL Backkakao
1 TL Vanille-Extrakt
2 Bananen
150 ml Sprudelwasser

Zubereitung:

Die Haferflocken im Multizerkleinerer oder Mixer zu einem Haferflockenmehl verarbeiten. Dieses mit dem Dinkelmehl, Backpulver und dem Backkakao vermischen. Die Bananen schälen und in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Mit dem Vanille-Extrakt verrühren. Die Bananen zu den trockenen Zutaten geben und verrühren. Nach und nach das Sprudelwasser zugeben, bis ein etwas zähflüssiger Teig entstanden ist.

Das Waffeleisen eurer Wahl vorheizen und die Waffeln darin backen. Da ich ganz verliebt in mein Herzchen-Waffeleisen bin, habe ich sie darin gebacken. Serviert wurden die Bananen-Schoko-Waffeln bei uns mit Puderzucker, Bananenscheiben und gefrorenen Blau- und Himbeeren. Durch die Bananen im Teig sind die Waffeln sehr sättigend, unterschätzt die Anzahl also nicht, sie reicht für 2 Personen vollkommen aus.

Bananen-Schoko-Waffeln

Macht es euch schön ♥
Nadine

Inspiriert durch Barbaras Spielwiese

Das könnte Dich auch interessieren

6 Kommentare

  • Antworten
    Barbara
    10. August 2021 at 19:16

    Hallo Nadine!
    Danke für Deine lieben Worte!
    Die Bananen-Waffeln sind echt eine gute Wahl, die könnte ich auch mal wieder machen. Super Idee, die Eier einfach durch Sprudel auszutauschen. Ich hätte nicht gedacht, dass das so gut klappt, super!
    Liebe Grüße
    Barbara

    • Antworten
      nadine
      11. August 2021 at 11:37

      Hallo Barbara,
      ich danke dir für die tolle Vorlage und all die Inspiration auf deinem Blog.
      Liebe Grüße
      Nadine

  • Antworten
    Elke
    30. August 2021 at 6:29

    Hallo Nadine,

    ich habe die Waffeln jetzt schon mehrfach gemacht, auch mal ohne Schokolade und noch mit gemahlenen Nüssen.. Seeeehr lecker 🙂
    VG
    Elke

    • Antworten
      nadine
      30. August 2021 at 21:32

      Liebe Elke,
      das freut mich sehr zu hören! 🙂
      Mit welchen Nüssen kannst Du die Waffeln empfehlen?

      Liebe Grüße
      Nadine

  • Antworten
    Elke
    6. September 2021 at 11:19

    Hallo Nadine,

    es passen sowohl gemahlene Haselnüsse als auch gem. Mandeln.
    VlG, Elke

    • Antworten
      nadine
      18. September 2021 at 9:28

      Klingt sehr lecker 🙂

    Hinterlasse einen Kommentar