Spekulatius-Käsekuchen [vegan]

Spekulatius-Käsekuchen

Im Januar 2017 habe ich das Rezept für einen Spekulatius-Käsekuchen veröffentlicht. Und seit diesem Tag ist es das beliebteste Rezept auf meinem Blog. In der Adventszeit wird es täglich bis zu 500-mal angeklickt. Ich finde das total irre und freue mich wie ein Honigkuchenpferd darüber! Da mir der Kuchen ebenso gut geschmeckt hat, wie er euch zu begeistern scheint, wollte ich ihn in diesem Jahr unbedingt erneut backen. Da ich mich 2017 noch nicht vegan ernährte, liegt nahe, dass ich das Rezept in der veganen Fassung nun auch auf den Blog bringen möchte.

Es ist nicht so, dass ich mir erhoffe, dadurch alle dazu zu bringen die vegane Version des Spekulatius-Käsekuchens zu backen. Es geht mir darum eine Alternative zu schaffen. Eine Alternative für alle Veganer_innen, die, wie ich, nicht verzichten möchten. Für alle, die ihn für den derzeit seltenen Kaffeebesuch, der vegan lebt, backen möchten. Und natürlich auch für alle Interessierten, die offen für Neues sind und gerne einen Blick über den Tellerrand hinauswagen.

Beliebtestes Rezept seit 2017 – jetzt vegan!

Spekulatius-Käsekuchen

Mit dem veganen Rezept für den Spekulatius-Käsekuchen bin ich in diesem Jahr beim X-Mas-Boom Adventskalender mit dabei, der von NomNoms food und Zuckerdeern initiiert wurde. Ich darf heute das 9. Türchen öffnen und freue mich euch im Möhreneck willkommen heißen zu dürfen. Macht es euch gemütlich und klickt euch auch durch die Linkliste zu den anderen Teilnehmer_innen am Ende des Beitrages. Gestern hat feiertäglich das 8. Türchen mit einer köstlichen Bratapfel-Marmelade geöffnet und morgen ist tinastausendschön an der Reihe um das 10. Türchen zu öffnen. Was sich dahinter verbirgt? Ich bin schon gespannt darauf!

Spekulatius-Käsekuchen Spekulatius-Käsekuchen

Rezept für einen Spekulatius-Käsekuchen mit 26cm Durchmesser:

Boden:
250 g Spekulatius
150 g vegane Margarine
1 Prise Salz

Füllung:
1 kg pflanzlichen Joghurt (z.B. Lupinen Joghurt von Made with Luve)
5 EL Speisestärke
Mark einer Vanilleschote
150 g vegane Margarine
80 g Rohrohrzucker

Deko:
Spekulatius
Karamell

Zubereitung:

Die Spekulatius Kekse zerkleinern. Das geht am besten mit den Händen oder man steckt sie in einen Gefrierbeutel und rollt mit einem Nudelholz darüber. Alternativ könnt ihr die Spekulatius auch im Multi Zerkleinerer bröseln. Die Margarine in einem Topf bei geringer Hitze schmelzen und mit den Kekskrümeln vermengen. Den Boden und den Rand der Springform etwas einfetten und die Margarine-Keksbrösel-Masse in die Form drücken. Die Springform für ungefähr 15 Minuten in den Kühlschrank stellen. Währenddessen den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Boden im vorgeheizten Backofen für 15 Minuten backen. Danach muss der Boden vollständig abkühlen.

In dieser Zeit kann die Füllung des Spekulatius-Käsekuchens vorbereitet werden. Dazu die Margarine schmelzen und zusammen mit allen weiteren Zutaten in eine Rührschüssel geben. Mit dem Schneebesen-Aufsatz gut verrühren, es sollten keine Klumpen mehr vorhanden sein. Die Füllung in die Backform auf den Keksboden geben.

Den veganen Spekulatius-Käsekuchen für weitere 50 Minuten backen. Hinweis: Wundert euch nicht, dass er während der Backzeit noch etwas flüssig ist. Er wird fester, wenn er abgekühlt ist. Den Kuchen bei halb geöffneter Backofentür mindestens eine Stunde abkühlen lassen. Erst dann aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen. Am besten ist es, die Springform erst am nächsten Tag oder nach mindestens 3 Stunden Ruhezeit zu lösen. Ich stelle den ausgekühlten Kuchen so lange in den Kühlschrank.

Kurz vorm Servieren könnt ihr euren Kuchen noch nach euren Wünschen dekorieren. Ich habe dazu ein paar Spekulatius zerbröselt und auf dem Kuchen verteilt. Dazu stellte ich noch ganze Kekse auf den Kuchen und verteilte ein paar Karamell Stücke darauf. Bei der Deko habe ich es auch in der veganen Fassung gleich gehalten.

Spekulatius-Käsekuchen

Macht es euch schön ♥
Nadine

X-MAS BOOM Adventskalender

Hier findet ihr alle Türchen für den X-Mas-Boom Adventskalender

1. Dezember | Madame Dessert Saftige Lebkuchen vom Blech
2. Dezember | Experimente aus meiner Küche Christmas-Cookie-Bars
3. Dezember | Jankes*Soulfood Mandarinen-Biskuitrolle mit Spekulatius
4. Dezember | Zimtkeks und Apfeltarte Saftige Lebkuchen-Tannenbäume
5. Dezember | Meine Küchenschlacht bunte-weihnachtliche Zuckerstreusel-Haselnuss Amerikaner
6. Dezember | Nom Noms food Weiße Schokolade Cranberry Käsekuchen | Cranberry White Chocolate Cheesecake
7. Dezember | Zimtblume Zimtkekse
8. Dezember | feiertaeglich Bratapfel-Marmelade – ein Geschenk aus der Küche
9. Dezember | Möhreneck veganer Spekulatius-Käsekuchen
10. Dezember | Tinastausendschön Spekulatius Marmor Gugelhupf
11. Dezember | 1x umrühren bitte aka kochtopf Stollen Bar
12. Dezember | KüchenDeern
13. Dezember | whatinaloves
15. Dezember | moey’s kitchen
16. Dezember | S-Küche
17. Dezember | Louibakery
18. Dezember | was eigenes
19. Dezember | Bake to the roots
20. Dezember | Der Kuchenbäcker
21. Dezember | Ina Is(s)t
22. Dezember | SavoryLens
23. Dezember | Holla die Kochfee
24. Dezember | Gaumenfreundin

Das könnte Dich auch interessieren

8 Kommentare

  • Antworten
    Luisa
    9. Dezember 2020 at 18:46

    Das sieht einfach so so lecker aus! Muss ich unbedingt mal nachmachen.
    Liebe Grüße
    Luisa von Littlefork

    • Antworten
      nadine
      10. Dezember 2020 at 16:37

      Danke dir liebe Luisa, das freut mich sehr! 🙂

  • Antworten
    Stollen Bar – Den deutschen Klassiker ganz einfach als Riegel backen – so geht’s! – 1x umrühren bitte aka kochtopf
    11. Dezember 2020 at 8:10

    […] 09. Dezember | Möhreneck – Veganer Spekulatius Käsekuchen […]

  • Antworten
    Nougat Marzipan Blechkuchen - KüchenDeern
    12. Dezember 2020 at 11:04

    […] Dezember / Möhreneck veganer Spekulatius-Käsekuchen Facebook: @moehreneck / Instagram: […]

  • Antworten
    Zartschmelzende Nougat Pralinen - herztopf
    13. Dezember 2020 at 8:33

    […] | feiertaeglich Bratapfel-Marmelade – ein Geschenk aus der Küche 9. Dezember | Möhreneck veganer Spekulatius-Käsekuchen 10. Dezember | Tinastausendschön 11. Dezember | 1x umrühren bitte aka kochtopf 12. Dezember | […]

  • Antworten
    Weiße Schokolade Cranberry Käsekuchen | Cranberry White Chocolate Cheesecake ❤ • Nom Noms food
    14. Dezember 2020 at 12:45

    […] | feiertaeglich Bratapfel-Marmelade – ein Geschenk aus der Küche 9. Dezember | Möhreneck Veganer Spekulatius-Käsekuchen 10. Dezember | Tinas Tausendschön Spekulatius Mamor Guglhupf 11. Dezember | 1x umrühren bitte aka […]

  • Antworten
    CUPCAKES MIT LEBKUCHEN & BLUTORANGEN - LOUI BAKERY
    17. Dezember 2020 at 8:04

    […] Dezember: Möhreneck – veganer Spekulatius-Käsekuchen […]

  • Antworten
    Raffaello Creme Dessert im Glas - Ina Isst
    21. Dezember 2020 at 7:02

    […] / feiertaeglich Bratapfel-Marmelade – ein Geschenk aus der Küche 9. Dezember / Möhreneck veganer Spekulatius-Käsekuchen 10. Dezember / Tinastausendschön Spekulatius Marmor Gugelhupf 11. Dezember / 1x umrühren bitte […]

  • Hinterlasse einen Kommentar