Rhabarber-Pudding-Schnecken mit Streuseln

Rhabarber-Pudding-Schnecken mit Streusel

Als wir in unser Häuschen gezogen sind, gab es im Garten allerlei zu tun. Bei Instagram habe ich euch bereits ein bisschen was dazu gezeigt, unteranderem die bereits vorhandene Rhabarber Pflanze. Ganz klein hat sie inmitten ganz viel Gedöns gesessen und sich in Richtung Licht gereckt. Und nachdem ich ihr etwas Freiraum geschaffen habe, ist sie etwas explodiert und bereichert unseren Speiseplan noch eine Weile um eigenen Rhabarber – frisch aus dem Garten direkt auf den Teller. Die erste Ernte habe ich bereits eingefahren und sie zu den heutigen Rhabarber-Pudding-Schnecken mit Streuseln verarbeitet. Zitat vom Herrn “Das gehört zu einem der leckersten Sachen, die ich bisher gegessen habe”. Wenn das so ist, solltet ihr wohl schnell Rhabarber besorgen und euch in die Küche begeben, denn abgesehen von der Wartezeit ist alles ratzifatzi erledigt und ihr könnt eure Schnecken bereits warm und frisch aus dem Ofen genießen.

Rhabarber-Pudding-Schnecken mit Streusel

Rezept für 6-8 Rhabarber-Pudding-Schnecken mit Streuseln:

Teig:
25 g pflanzliche Margarine
170 ml Hafermilch (Rezept für selbst gemachte Hafermilch findet ihr hier [KLICK])
300 g Dinkelmehl, Typ 630
10 g Hefe / alternativ 1 Päckchen Trockenhefe (7 g)
1 EL Zucker

Rhabarber:
350 g Rhabarber
3 EL Zucker
Mark einer halben Vanilleschote

Pudding:
2 EL Speisestärke
2 EL Zucker
250 ml Hafermilch (Rezept für selbst gemachte Hafermilch findet ihr hier [KLICK])
Mark einer halben Vanilleschote
10 g pflanzliche Margarine

Streusel:
200 g Dinkelmehl, Typ 630
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
125 g pflanzliche Margarine

Zubereitung:

Für den Hefeteig die Margarine zusammen mit der Hafermilch in einem Topf erwärmen. Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde bilden. Hefe hineinbröseln und mit Zucker berieseln. Die erwärmte Hafermilch und die geschmolzene Margarine darüber gießen und mit etwas Mehl bedecken. Für ungefähr 15 Minuten wirken lassen, bis die Hefe beginnt Blasen zu bilden. Dann alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten und an einem warmen Ort abgedeckt für mindestens eine Stunde gehen lassen. Der Teig sollte sich möglichst verdoppelt haben.

Während der Teig ruht, kann der Rhabarber vorbereitet werden. Dazu die Stangen schälen und in Scheiben schneiden. Zusammen mit Zucker und dem Mark einer halben Vanilleschote verrühren und durchziehen lassen. Auch der Pudding kann bereits gekocht werden. Dazu die Speisestärke mit dem Zucker in einer Schüssel mischen und etwa 4 EL von der Hafermilch zugeben und klümpchenfrei verrühren. Die restliche Hafermilch zusammen mit dem Mark einer halben Vanilleschote und der Schote selbst in einem Topf aufkochen. Die Schote entfernen und die Stärkemischung unter Rühren hinzugeben. Sobald es beginnt anzudicken, die Margarine einrühren und abkühlen lassen.

Weiter geht es mit dem Teig – dazu etwas Mehl auf der Arbeitsfläche verteilen und den Teig darauf möglichst rechteckig ausrollen. Mit Pudding bestreichen und den Rhabarber darauf verteilen. Von der langen Kante aus aufrollen und in Stücke schneiden. Diese mit etwas Abstand in eine Auflaufform setzen und kurz ruhen lassen.

Derweil können die Streusel zubereitet werden. Mehl, Zucker, Vanillezucker und Margarine in einer Schüssel mit den Händen zu Streuseln verarbeiten und diese großzügig über den Schnecken verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180° C Umluft brauchen die Rhabarber-Pudding-Schnecken mit Streuseln ungefähr 30 Minuten. Nehmt die Form aus dem Ofen und lasst die Schnecken kurz abkühlen. Dann können sie bereits warm genossen werden.

Rhabarber-Pudding-Schnecken mit Streusel
Macht es euch schön ♥
Nadine

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar