Lebkuchen French-Toast

Lebkuchen French-Toast

An den Feiertagen hat man endlich die Zeit für ein ausgedehntes, gemütliches Frühstück. Passend dazu serviere ich euch hinter dem 18. Türchen des diesjährigen Adventskalenders ein leckeres Frühstücksrezept. Um genauer zu sein gibt es ein veganes Lebkuchen French-Toast das besser nicht hätte sein können. Es ist das erste Mal, dass ich mich an der veganen Variante dieses Klassikers probiert habe und bin absolut begeistert. Durch die verschiedensten Gewürze lässt es sich passend zu jeder Jahreszeit abwandeln und macht immer was her auf dem Frühstückstisch. An Ostern kann ich es mir auch besonders gut mit geraspelten Möhren vorstellen. Aber dazu an anderer Stelle später mehr. Denn für die Weihnachtsfeiertage passt das Lebkuchengewürz einfach perfekt und wer möchte, kann noch etwas Lebkuchen zerbröseln und zum French-Toast servieren.

Denkt daran, bis einschließlich Samstag könnt ihr noch bei der Verlosung von drei Voelkel Hygge-Punsch-Paketen mitmachen. Alle Details, Infos und Teilnahmebedingungen findet ihr in diesem Beitrag [KLICK].

Lebkuchen French-Toast

Rezept für Lebkuchen French-Toast:

250 ml Hafermilch (Rezept für selbst gemachte Hafermilch findet ihr hier [KLICK]
2 EL Dinkelmehl (Typ 630)
2 EL Vollrohrzucker
1 TL Zimt
2 TL Lebkuchengewürz
1 Schuss Rapsöl

6 Scheiben helles Toast
etwas pflanzliche Margarine zum Braten
vegane Lebkuchen (optional)

Zubereitung:

Verrührt die Hafermilch, das Dinkelmehl, den Zucker, Zimt, das Lebkuchengewürz und Rapsöl miteinander. Die Toastscheiben quer halbieren, damit Dreiecke entstehen. Diese nacheinander in den Teig legen, damit sich jede Scheibe vollsaugen kann.

In einer beschichteten Pfanne etwas Margarine erhitzen und die French-Toast-Scheiben darin nacheinander ausbacken. Mit einem Topping eurer Wahl, hier passen zerbröselte Lebkuchen gut, servieren.

Lebkuchen French-Toast

Macht es euch schön ♥
Nadine

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar