Cranberry-Lebkuchen-Cookiebars mit weißer Schokolade

Cranberry-Lebkuchen-Cookiebars

Zu Nikolaus und damit das Rezept hinter dem sechsten Adventskalendertürchen habe ich Cranberry-Lebkuchen-Cookiebars vorbereitet. Verziert habe ich sie mit einer meiner liebsten Sorte weißen Schokolade, hier könnt ihr natürlich frei entscheiden, welche Schokolade ihr verwenden möchtet. Oder ihr lasst sie so wie sie herrlich duftend aus dem Ofen kommen. Ganz egal wie, lasst sie euch schmecken und genießt das Wochenende.

Denkt daran, bis einschließlich morgen könnt ihr noch bei der Verlosung von drei Keimling Päckchen mitmachen. Alle Details, Infos und Teilnahmebedingungen findet ihr in diesem Beitrag [KLICK].

Cranberry-Lebkuchen-Cookiebars

Rezept für Cranberry-Lebkuchen-Cookiebars:

100 g Dinkelmehl (Typ 630)
100 g gemahlene Mandeln
2 EL Vollrohrzucker
1 TL Backpulver
5 g Ingwer
1 TL Zimt
2 TL Lebkuchengewürz
80 ml Hafermilch (Rezept für selbst gemachte Hafermilch findet ihr hier [KLICK]
30 g pflanzliche Margarine
80 g getrocknete Cranberrys
40 g weiße Schokolade (vegan)

Zubereitung:

Mehl, gemahlene Mandeln, Zucker und Backpulver vermischen. Ingwer schälen und fein reiben. Zusammen mit dem Gewürzen, der Hafermilch und Margarine zum Mehl geben und zu einem glatten Teig verrühren. Die Cranberrys unterheben. Eine eckige Backform fetten oder mit Backpapier auslegen. Den Teig einfüllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200° C Umluft brauchen die Cranberry-Lebkuchen-Cookiebars ungefähr 20 Minuten. Aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.

Sobald der Teig abgekühlt ist, können die Cranberry-Lebkuchen-Cookiebars in Riegel geschnitten werden. Die weiße Schokolade in einem Wasserbad schmelzen und über den Riegeln verteilen. Sobald die Schokolade getrocknet ist, können die Cranberry-Lebkuchen-Cookiebars genossen werden.

Cranberry-Lebkuchen-Cookiebars

Macht es euch schön ♥
Nadine

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar