Blaubeer-Zitronen-Gugelhupf

Blaubeer-Zitronen-Gugelhupf

Nach dem etwas frühzeitigen Start in den Herbst, möchte ich euch heute noch einmal den Sommer auf den Teller locken. Denn mein heutiges Rezept ist Sommer pur! Den Blaubeer-Zitronen-Gugelhupf habe ich für Freunde und mich gebacken. Den gab es dann am See in der Sonne sitzend mit leckerem Kaffee und zwei kaltschnäuzigen Hundenasen. Besser konnte es nicht sein. Auch wenn das Wetter da draußen aktuell nicht zum See einlädt, schmeckt der Kuchen auch in eine Decke gewickelt draußen auf der Terrasse oder dem Balkon um die letzten Sonnenstrahlen am Tag zu erhaschen.

Blaubeer-Zitronen-Gugelhupf

Rezept für einen großen Blaubeer-Zitronen-Gugelhupf:

350 g Zucker
30 g Vanillezucker
180 ml Rapsöl
650 g Dinkelmehl, Typ 630
30 g Backpulver
500 g pflanzlichen Joghurt, z.B. Made with luv
Abrieb einer Zitrone
1 Schuss Sprudelwasser
300 g Blaubeeren, es gehen sowohl frische als auch gefrorene

Zubereitung:

Zucker, Vanillezucker und Rapsöl mit einem Handrührgerät oder der Küchenmaschine kräftig miteinander verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und zusammen mit dem Joghurt in die Zuckermasse einrühren. Die Zitronenschale zugeben und mit einem Schuss Sprudelwasser gut vermengen. Es sollte ein cremiger Teig entstehen. Zum Schluss werden die gewaschenen Blaubeeren unter den Teig gehoben.

Eine Gugelhupfform ordentlich fetten. Den Teig in die Form füllen und leicht auf die Küchenanrichte klopfen, damit er sich in den Ritzen der Form verteilt. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze braucht ein großer Gugelhupf mindestens 50 Minuten. Solltet ihr Kleinere backen, variiert die Backzeit. Schaut daher öfter in den Ofen und macht auf jeden Fall eine Stäbchenprobe, bevor ihr den Kuchen aus dem Ofen nehmt.

Blaubeer-Zitronen-Gugelhupf

Blaubeer-Zitronen-Gugelhupf

Macht es euch schön ♥
Nadine

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar