Schneebällchen

Schneebällchen

Es ist Halbzeit und, mit heute, sind es nur noch 12 Tage bis Weihnachten. Sind eure Plätzchen bis dahin immer schon aufgefuttert oder backt ihr so viel, dass noch ausreichend über Silvester hinweg da ist? Sollten sie schon leer sein, empfehle ich euch die heutigen Schneebällchen. Die sind superschnell gemacht und schmecken hervorragend. Wer es etwas süßer mag, kann sie zusätzlich noch mit Puderzucker bestäuben. Wie ihr wisst, mag ich es ja nicht ganz so süß, daher sind sie “nackig” geblieben. Aber nicht minder lecker. 😉

Feine Plätzchen-Kugeln die auf der Zunge zergehen

Schneebällchen Schneebällchen

Edit 14.12.2020: Dieses Jahr habe ich in der Vorweihnachtszeit so viel Zeit wie noch nie. Die habe ich (für mich) sinnvoll genutzt und neue Bilder meiner Lieblingsplätzchen gemacht. Darunter auch die Schneebällchen hier, die auf jeden Fall neue Bilder mit ordentlich Puderzucker verdient haben. Ich weiß auch nicht was mich da 2018 geritten hatte, dass ich meine Plätzchen einfach nur auf einer Serviette fotografiert habe, wenn auch die Serviette sehr süß ist.

Schneebällchen

Rezept für ca. 30 Schneebällchen:

240 g Mehl
2 EL Stärke
60 g Puderzucker
1 TL Vanillezucker
160 g pflanzliche Margarine
80 g Walnüsse

Zubereitung:

Die Walnüsse hacken. Mehl mit Stärke und gesiebten Puderzucker vermischen. Vanillezucker und Margarine hinzugeben und mit dem Knethaken der Maschine (natürlich gehen auch die Hände) verkneten. Die Walnüsse zugeben und unterkneten. Aus dem Teig mit den Händen ungefähr 2 cm große Kugeln formen. Diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und gut Luft dazwischen lassen. Im vorgeheizten Backofen bei 160 °C Ober-/Unterhitze brauchen die Schneebällchen ungefähr 20 Minuten. Sie sollten leicht goldbraun sein, aus dem Ofen nehmen und auf einem Rost abkühlen lassen.

Schneebällchen

Macht es euch schön ♥
Nadine

Gefunden bei Cake Invasion

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar