würziges Pilzcurry mit
Masala-Kartoffelstampf

Heute gibt es etwas seelenwärmendes und unwahrscheinlich Leckeres für euch! Zusammen mit dem Herrn habe ich ein tolles Rezept aus der aktuellen Ausgabe der Slowly Veggie ausgesucht. Eigentlich haben wir mehrere Rezepte ausgewählt, aber das Pilzcurry mit Masala-Kartoffelstampf hat es als Erstes auf den Herd geschafft. Es ist durch die frisch gerösteten Gewürze, die danach im Mörser zerstoßen werden, sehr würzig. Genauso wie ich es gerne mag bei orientalischen Gerichten. Der Kartoffelstampf bekommt durch das Garam Masala einen wunderbaren Geschmacck, der perfekt zum Pilzcurry passt. Die Kombination ist also perfekt, sag ich euch.

Wenn ihr also ein Fan von orientalischen Köstlichkeiten seid, dazu noch unterschiedliche Pilze und eine herrliche Kombination von Gewürzen mögt, solltet ihr euch das Pilzcurry mit Masala-Kartoffelstampf auf keinen Fall entgehen lassen!

Pilzcurry mit Masala-Kartoffelstampf

Rezept für Pilzcurry mit Masala-Kartoffelstampf:

Kartoffelstampf:
1 kg Kartoffeln
Salz
2 EL pflanzliche Margarine
100 ml Haferdrink
1 EL Garam Masala [KLICK]

Pilzcurry:
1 TL Kreuzkümmelsamen
1 TL Korianderkörner
2 Cardamomsamen
1 TL Senfkörner
1 EL schwarze Pfefferkörner
3 EL Erdnussöl
1 große Zwiebel
2 getrocknete Chilischoten
3 Lorbeerblätter
100 g weiße Champignons
200 g braune Champignons
300 g Kräuterseitlinge
300 ml Gemüsebrühe
1 EL Currpulver (ich habe das Minz-Curry von Lebensbaum verwendet)

frische Minze zum Garnieren

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und in leicht gesalzenem Wasser garen. Sie sollten noch etwas Biss haben, aber nicht zu fest sein, damit sie noch leicht gestampft werden können. Die Kartoffeln abgießen und kurz ausdämpfen lassen. Mit einem Kartoffelstampfer zerstampfen. Margarine, Haferdrink und Garam Masala hinzugeben und erneut stampfen bis ein cremiger Stampf entstanden ist. Auf einer Herdplatte warmhalten.

Die Gewürze in einer Pfanne ohne Öl rösten bis sie duften, dann in einem Mörser grob zerstoßen. Die Zwiebel hacken, in einem großen Topf das Erdnussöl erhitzen. Die Zwiebel zusammen mit den Gewürzen, der Chilischote und den Lorbeerblättern ungefähr 5 Minuten anschwitzen. Währenddessen die Pilze in mundgerechte Stücke schneiden. Geschnittene Pilze in den Topf geben und ungefähr 3 Minuten mit braten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und für 20 Minuten köcheln lassen. Gebt nach ungefähr 10 Minuten das Currypulver hinzu und rührt es unter.

Das Pilzcurry zusammen mit dem Kartoffelstampf auf einem Teller anrichten und mit frischer Minze garniert servieren.

Pilzcurry mit Masala-Kartoffelstampf

Macht es euch schön ♥
Nadine

Aus Slowly Veggie Nr 5|2018

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar