Kickstarter Smoothie

Wie bereits angekündigt gibt es heute mal wieder eine Buchvorstellung für euch! Das Buch habe ich schon sehr lange im Regal stehen und bereits einiges daraus getestet. Endlich komme ich auch dazu es mit euch zu teilen und habe mich auch dazu durchgerungen, die Rezepte vorzustellen. Aber gerade bei Smoothies ist der Kreativität keine Grenze gesetzt und man kann sich nach Lust & Laune austoben, neues Probieren und gänzlichst neue Kreationen erstellen. Von daher – ihr braucht eigentlich gar kein Rezept, aber manchmal sind kleine Gedankenstützen und Anregungen doch ganz gut, oder? Dafür ist das Buch “Power Smothies” von Rose Marie Donhauser auch perfekt geeignet!

power_smoothies_buchvorstellung_titel

Power Smoothies*
9,99 €
Seitenzahl: 96
ISBN 978-3-517-08916-4

Das Buch ist in vier Kapitel eingeteilt, die sich nach den Jahreszeiten richten. Dadurch hat man die Möglichkeit mit saisonalen Produkten zu arbeiten. Natürlich gibt es auch Obst & Gemüse, das nicht aus Deutschland kommt und dennoch seinen Platz im Buch findet. Für die Obst- & Gemüsesorten aus deutschem Anbau befinden sich zwei Saisonkalender direkt im Buch. Das finde ich sehr gut, so kann man immer mal wieder spicken, was gerade Saison hat.

power_smoothies_buchvorstellung_2

Jedes Kapitel wird mit einem kurzen Special eingeleitet. Welche Smoothies gut geeignet sind, um abzunehmen, welche Zutaten besondere Energiespender sind und mit was man seinen Körper fit für den Winter machen kann. Zu Beginn des Buches gibt es einen kleinen Abriss zu Smoothies im Allgemeinen.

Die Rezepte sind sehr vielseitig und haben immer, wie oben bereits erwähnt, das Potenzial etwas abzuändern. Es gibt, neben den für mich neu entdeckten grünen Smoothies, auch echt harte Mischungen. Mit Kräutern und Gewürzen fand ich schon sehr gewagt, aber an den Smoothie mit Tabasco würde ich mich jedoch wirklich nicht ranwagen.

power_smoothies_buchvorstellung_5 power_smoothies_buchvorstellung_4

Fazit
Mich stört es ja leider immer, wenn es nicht zu jedem Rezept ein Bild gibt. Aber wenn es ein Bild gibt, ist es sehr ansprechend. Generell ist das Buch sehr übersichtlich aufgebaut. Die Rezepte sind durchgängig  strukturiert, verständlich geschrieben und immer mit Tipps & Hinweisen versehen. Wenn man auf der Suche nach etwas Inspiration zu einfachen und gewagten Smoothie Rezepte ist, hat man mit Smoothie Power auf jeden Fall die richtige Wahl getroffen. Aber ich muss auch ganz klar sagen – wenn man bereits ein Smoothie Buch zu Hause hat, kann man sich den Kauf eines weiteren auch sparen. Das ist natürlich nur meine persönliche Meinung und ich lasse mich gerne belehren.

power_smoothies_buchvorstellung_3 power_smoothies_buchvorstellung_1

Jetzt habe ich aber noch ein neues Smoothie Rezept für euch. Es ist nicht so ganz aus dem Buch, denn ich habe es leicht abgewandelt und einfach mal eine Zutat komplett weggelassen. Eigentlich wird die ganze Mischpoke noch mit Joghurt gemixt, der war aber leider aus und so musste ich etwas improvisieren. Doch genau das ist ja das Schöne. 😉

Rezept für ca. 250ml:

2 Möhren
1 Orange
1 Prise Zimt
3 Eiswürfel
Sesamsamen als Topping

Zubereitung:

Die Möhren mit dem Grün entsaften. Die Orange schälen und ebenfalls entsaften. Zusammen mit einer Prise Zimt und den Eiswürfeln mixen. Mit Sesamsamen toppen und servieren.

Macht es euch schön ♥
Nadine

Abgewandelt aus Power Smoothies von Rose Marie Donhauser (Südwest Verlag)

*Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.
Alle Links sind Kooperationslinks. Voraussetzungen für eine Kooperation können auf meiner Kooperationsseite nachgelesen werden. [KLICK]

Das könnte Dich auch interessieren

4 Kommentare

  • Antworten
    Jan
    25. Oktober 2016 at 17:09

    Einen Smoothie mit Tabasco habe ich bisher auch noch nicht gehabt. Kommt wahrscheinlich auf die Zutaten an, also ob es hauptsächlich aus Gemüsesorten wie Paprika und Tomaten besteht, aber im Grunde sind scharfe Smoothies auch nicht so richtig was für mich. Das Rezept werde ich mal zusammen mit Joghurt ausprobieren. Möhren und Orangen passen jedenfalls sehr gut zusammen im Smoothie, aber mit Joghurt kenne ich es noch nicht.

    • Antworten
      nadine
      26. Oktober 2016 at 8:32

      Ich habe mich immer noch nicht ran getraut und denke ebenfalls, dass ein scharfer Smoothie nicht sonderlich nach meinem Geschmack ist. Mit Joghurt ist er auch richtig lecker, habe ich dann direkt probiert, als ich wieder Joghurt im Haus hatte. Allerdings mit Sojajoghurt. 😉

      Liebe Grüße
      Nadine

  • Antworten
    Anni
    17. Februar 2017 at 23:51

    Hi Nadine,

    ich finde die Fotos in dem Post voll schön! Kannst Du mir sagen welche Kamera Du da verwendet hast?
    LG Anni

    • Antworten
      nadine
      18. Februar 2017 at 11:29

      Hi Anni,
      danke für deinen lieben Kommentar. 🙂
      Ich fotografiere alle meine Bilder mit meiner Nikon D3000 und einer Festbrennweite mit 35mm (AF-S Nikkor 35mm 1:1.8G)

      Liebe Grüße
      Nadine

    Hinterlasse einen Kommentar