getränkter Orange Mohn Kuchen

Nachdem ich meinen Blog auf einen eigenen Server umgezogen habe und im Hintergrund fleißig am neuen Template arbeite, wurde es hier etwas ruhiger. Aber ich werde für euch ein paar Beiträge vorbereiten, damit es nicht so still wird. Das neue Template ist auch schon fast fertig! 🙂

Für euch habe ich heute einen superleckeren, saftigen Orange Mohn Kuchen aus dem tollen Buch der Kuechenchaotin! Das werde ich euch noch vorstellen, aber heute möchte ich euch erst einmal nur diesen Kuchen vorstellen, der wirklich absolut köstlich ist!!!

Rezept für eine Form mit 18 cm Durchmesser:
Kuchen:
150 g Butter
150 g Zucker
3 Eier
Abrieb einer Orange
50 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
5 El Mohn

Sirup:
Saft von 2 Orangen
Saft einer Zitrone
1 El Zucker

Guss:
150 g Puderzucker
3 El Orangensaft

Zubereitung:
Die zimmerwarme Butter zusammen mit dem Zucker schaumig schlagen und die Eier nach und nach unterrühren. Wenn eine glatte Masse entstanden ist, kann der Orangenabrieb hinzugegeben werden. Mehl und Backpulver in einer separaten Schüssel mischen und unter die Masse rühren. Zum Schluss wird noch der Mohn hinzugegeben. Verrührt alles noch einmal ordentlich und füllt den Teig dann in eine gefettete Springform.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C braucht der Kuchen ungefähr 45 Minuten. Vielleicht muss er mit etwas Alufolie abgedeckt werden, damit er nicht zu braun wird.
Während der Kuchen im Ofen ist, können die Orangen ausgepresst werden. Nehmt 3 El Orangensaft ab und stellt ihn beiseite. Mischt den restlichen Orangensaft mit dem gepressten Zitronensaft und 1 El Zucker.

Wenn der Kuchen fertig ist, holt ihn aus dem Ofen und lasst ihn kurz abkühlen. Löst ihn dann aus der Form und stellt ihn auf eine Tortenplatte. Stecht mit einem Holzspieß mehrere Löcher in den Kuchen und träufelt nun das Orangen-Zitronensaft Gemisch darüber. Lasst den Kuchen vollständig auskühlen.

Sobald der Kuchen komplett kalt ist, kann der Guss darüber gegeben werden. Dazu mischt ihr gesiebten Puderzucker mit dem beiseite gestellten Orangensaft. Der Guss sollte dickflüssig sein, vielleicht müsst ihr noch etwas mehr Puderzucker verwenden.

Die Buchvorstellung zu dem wundervollen Buch gibt es nächste Woche für euch!
Habt einen tollen Sonntag und macht es euch schön ♥
Nadine

Aus Mias süße Kleinigkeiten von Mirja Hoechst

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar