Focaccia

Hallo ihr Lieben, nachdem ich im Mai alles völlig planlos getrieben habe und dabei meine lieben Gastblogger vergessen habe, geht es heute mit einem Gastbeitrag weiter. Die liebe Jessi von Jessi’s SchlemmerKitchen ist zu Besuch und hat eine perfekte Beilage für die anstehende Grillsaison dabei. Auf ihrem Blog findet man die unterschiedlichsten Rezepte, doch vor allem köstliche Cupcake Rezepte. Nach ihrem Besuch in der Magnolia Bakery, haben es ihr die kleinen Törtchen einfach angetan. Was ich besonders interessant finde – Jessi mag kein Obst. 😀 Aber das nur am Rande – Hallo liebe Jessi, schön, dass Du da bist!

Hallo liebe Leser von Sweet Pie!
Ich bin Jessi und blogge seit über einem Jahr auf Jessi’s SchlemmerKitchen. Backen ist meine Leidenschaft, vor allen Dingen habe es mir die kleinen Kalorienbomben Cupcakes angetan, ansonsten suche ich gerne Herausforderungen und probiere mich an Motivtorten, Kuchen, Cookies und Co. Wenn bei mir nicht der Backofen heiß läuft, dann brutzelt etwas auf dem Herd. Beim Kochen lege ich Wert auf leckere, gesunde aber schnell gemachte Köstlichkeiten.

Für die anstehende Grillsaison habe ich euch eine leckere Beilage mitgebracht, Focaccia – ein typisches italienisches Fladenbrot.


Rezept für 4 Focaccia:
1 Würfel frische Hefe
1 EL Honig
250 ml Wasser
50 ml Oliven Öl
500 g Mehl
Cocktail Tomaten
Oliven
4 Zweige Rosmarin
grobes Meersalz

Zubereitung:
Hefewürfel mit lauwarmen Wasser verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Honig unterrühren. Gesiebtes Mehl dazugeben und mit dem Knethaken der Handrührers oder einer Küchenmaschine unter das Mehl arbeiten. Olivenöl zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig mit den Händen auf einer bemehlten Arbeitsfläche kräftig durchkneten und zu einer Kugel formen. In eine Schüssel geben und abgedeckt 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Ich heize meist den Backofen für 5 Minuten auf 50 Grad vor und stelle anschließend den Teig hinein, dann wird er schön groß. Oliven abtropfen lassen und längs und quer halbieren. Tomaten waschen und halbieren. Rosmarinnadeln von den Zweigen zupfen und grob hacken. Teig in 4 Portionen teilen und zu Fladen formen, je nach Geschmack kann auch schon ein Zweig kleingehackter Rosmarinnadeln in den Teig verarbeitet werden. Auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen und nochmals 10 Minuten gehen lassen. Der Teig kann auch dünn auf ein komplettes Backblech ausgerollt werden. Die Fladen mit den Fingern mehrfach eindrücken, sodass eine unregelmäßige Oberfläche entsteht. Mit Olivenöl beträufeln, Meersalz darüber streuen. Je nach Geschmack mit Tomaten, Oliven und Rosmarin belegen. Im vorgeheizten Backofen bei 220° Grad für 15 Minuten backen.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbacken und einen Guten Appetit!

Liebe Grüße
Jessi

Liebe Jessi, danke für dein leckeres Rezept. Das klingt nach absolutem Nachmach-Zwang! Vor allem die Variante mit den Tomaten gefällt mir besonders gut. 🙂
Macht es euch schön ♥
Nadine

Das könnte Dich auch interessieren

5 Kommentare

  • Antworten
    Jessi
    8. Juni 2016 at 13:09

    Liebe Nadine

    vielen Dank für diesen schönen Post und die lieben Worte 🙂
    Es freut mich, dass ich bei Dir zu Gast sein durfte!

    Liebe Grüße
    Jessi

    • Antworten
      nadine
      8. Juni 2016 at 16:32

      Danke dir für das leckere Rezept! 🙂

  • Antworten
    Julia Erdbeerqueen
    14. Juni 2016 at 20:24

    Das sieht unheimlich lecker aus <3 wir direkt gepinnt und kommt auf meine Liste. Wann kommt nur der Sommer, damit man grillen kann und sowas dazu essen kann. 😀
    Liebe Grüße

    • Antworten
      nadine
      15. Juni 2016 at 14:21

      Ja, da freue ich mich auch endlich wieder drauf! Mir würde es ja schon reichen, wenn sich die Sonne mal wieder blicken lassen würde…

  • Antworten
    {Zu Gast bei} Sweet Pie mit einem Focaccia - jessisschlemmerkitchen.de
    25. April 2017 at 15:33

    […] zwei mediterrane mit Oliven und Tomaten. Hüpft schnell zu Nadine auf den Blog und sicher euch das Rezept, denn der nächste warme Sommertag kommt […]

  • Hinterlasse einen Kommentar