Apfel Walnuss Schnecken {Herbstliche Schneckerei}

Als ich das Blogevent von Isabell entdeckte, war mir klar, dass ich da unbedingt mitmachen möchte! Schnecken – egal welcher Art – sind einfach nur lecker. Also nicht die Tierchen, sondern die aufgerollten Gebäckteilchen. Nicht, dass wir uns da falsch verstehen. Leider gibt es hier bisher noch nicht all zu viele Schnecken Rezepte. Das liegt einfach daran, dass ich den Zimtschnecken ganz und gar verfallen bin. Aber man kann sich ja auch mal an etwas Neues wagen und daher gibt es die Schnecken heute als Apfel Walnuss Schnecken.

schneckerei_logo_500px2

Rezept für 7 Schnecken:
Teig:
30 g Butter
150 ml Milch
1/2 Päckchen Trockenhefe
1 Ei
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
250 g Mehl

Füllung:
2 – 3 Äpfel
100 g gehackte Walnüsse
1 Tl Zimt
50 g Butter
80 g brauner Zucker

Zubereitung:
Die Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen und etwas abkühlen lassen. Die Milch leicht erwärmen und mit der Trockenhefe verrühren. Das Ei mit Vanillezucker und Salz schlagen, bis es schaumig wird. Dann die Butter zügig unterrühren. Nun kommt der Knethaken an die Reihe. Das Mehl abwechselnd mit der Hefe Milch zum Teig geben und solange kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Stellt den Teig an einen warmen Ort und lasst ihn für ungefähr eine Stunde gehen.

Nach der Gehzeit den Teig kurz durchkneten. Dann wird er auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem großen Rechteck ausgerollt. Für die Füllung die Butter schmelzen und auf dem ausgerollten Teigstück verteilen. Mit dem braunen Zucker und Zimt bestreuen. Die Äpfel entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Nun werden Äpfel und Walnüsse auf dem Teig verteilt. Rollt das Rechteck von der Seite hin auf und schneidet aus der Rolle 7 Stücke. Setzt diese mit etwas Abstand in eine gefettete Springform oder Auflaufform. Lasst die Schnecken in der Form weitere 30 Minuten gehen. Dann können sie in den vorgeheizten Backofen bei 200 °C für 15-20 Minuten gebacken werden. Lauwarm schmecken sie am Besten.

Macht es euch schön ♥
Nadine

Das könnte Dich auch interessieren

2 Kommentare

  • Antworten
    Törtchenfieber
    23. März 2016 at 18:34

    Mhm dieser Schneckenkuchen lässt mir das Wasser im Mund zusammen laufen 😉
    Ich finde deinen Blog und deine Kreationen echt klasse!
    Liebe Grüße Julia von Törtchenfieber

    • Antworten
      nadine
      23. März 2016 at 22:32

      Danke dir liebe Julia! Das freut mich sehr zu hören. 🙂

    Hinterlasse einen Kommentar