vegane Spitzkohlpfanne

vegane Spitzkohlpfanne

Heute ist es wieder Zeit für eine neue Runde Saisonal schmeckt’s besser. Der Frühling kommt mit immer größeren Schritten. Die Bärlauch-Zeit ist fast schon wieder vorbei, der erste Spargel wird bereits angeboten und die Teller werden wieder bunter. Mein heutiger Teller ist zwar nicht bunt, aber dafür super lecker. Ich habe vor ein paar Jahren Spitzkohl für mich entdeckt und freue mich jedes Jahr wieder auf die Saison. Die vegane Spitzkohlpfanne kommt mit einer leichten Sahnesauce daher und wird mit veganem Hack zubereitet. Dazu gibt es Salzkartoffeln, wobei auch jede andere Art der Zubereitung gut passt und Nudeln gehen natürlich auch.

Saisonal schmeckt’s besser im Frühling

Spitzkohl gehört bei uns zu einer der liebsten Kohlsorten. Das liegt zum einen daran, dass er besonders leicht zu verdauen ist im Vergleich zu anderen Kohlsorten und natürlich an seinem milden, leicht nussigen und sehr zarten Geschmack. Dadurch verleiht er vielen Gerichten eine gewisse Leichtigkeit. Noch dazu enthält Spitzkohl reichlich Ascorbigen, das während des Kochvorgangs in (unter anderem) Ascorbinsäure (Vitamin C) zerfällt. Also ein Spitzenreiter in Sachen Vitamin C. Außerdem ist er schnell zubereitet, denn langes Schmoren oder Kochen mag er nicht besonders. Auch mein Rezept für die vegane Spitzkohlpfanne steht in 30 Minuten auf dem Tisch, wobei die reine Kochzeit des Spitzkohl lediglich 10 Minuten ausmacht.

In diesem Monat haben Bärlauch | Blumenkohl | Frühlingszwiebeln | Lauch/Porree | Kohlrabi | Mangold | Portulak/Postelein | Radieschen | Rhabarber | Schalotten | Spargel | Spinat | Spitzkohl und Wirsing Saison. Außerdem gibt es noch folgendes Gemüse als Lagerware: Chinakohl | Karotten | Knollensellerie | Pastinaken | Rote Bete | Rotkohl | Schwarzwurzeln und Weißkohl.

Das vegane Hack habe ich diesmal von der Firma Greenforce** verwendet. Ich hatte mir dort das Starterpaket gekauft und bin bisher von allen Sachen begeistert gewesen. Simple Zubereitung und voller Geschmack. So mag ich das. Ihr könnt natürlich stattdessen auch jede andere Hack-Variante verwenden. Ob Sonnenblumenhack (auch spitze) über Sojagranulat bis hin zu Jackfruit oder bereits „fertiges“ veganes Hack wie z.B. von der Rügenwalder Mühle. Ihr merkt – die Auswahl wird immer größer und größer, das freut mich natürlich sehr!

Viele weitere Rezepte mit den aktuellen Saison Gemüsesorten findet ihr heute bei:

Volkermampft Bärlauch Risotto – frühlingshafter Genuss
thecookingknitter Bärlauchwaffeln mit Speck
Pottgewächs Kartoffelsalat mit Bärlauch Mayonnaise und Spargel
Obers trifft Sahne Spargel-Muffins mit Wildkräuterdipp
Kleines Kuliversum Bärlauch Gnocchi
evchenkocht Geröstete Radieschen mit Miso-Butter
Brotwein Rhabarber Baiser Kuchen
Ye Olde Kitchen Karotten-Kohlrabi-Salat mit frischer Petersilie
Jankes Seelenschmaus Frühlingsgemüse-Bowl mit Lachs & Kräutersauce
USA kulinarisch Pasta Primavera mit Spargel & Spinat
Küchenlatein Kräuter-Radieschensalat mit Feta und Walnuss

vegane Spitzkohlpfanne

Rezept für 3-4 Portionen vegane Spitzkohlpfanne:

500 g veganes Hack (z.B. von Greenforce**)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
kleiner Spitzkohl
Rapsöl
200 ml Gemüsebrühe
150 ml vegane Kochsahne (z.B. von Oatly**)
80 ml trockener Weißwein (optional)
1 EL Aceto balsamico
Salz
schwarzer Pfeffer

Kartoffeln, festkochend (oder Pasta – geht, wie ihr wisst, immer)

Zubereitung:

Je nachdem welches vegane Hack ihr verwendet, beachtet die entsprechende Vorbereitungszeit. Bei dem Hack von Greenforce wird der Packungsinhalt mit Wasser verrührt und die Masse für 30 Minuten in den Kühlschrank gestellt. Danach die Masse mit den Händen klein teilen.

Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Die Knoblauchzehe abziehen und fein hacken. Die äußeren Blätter des Spitzkohls lösen, den Kohl vierteln und den Strunk entfernen. Die Spitzkohl-Viertel in Streifen schneiden. In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Das vegane Hack in der Pfanne anbraten und dabei aufpassen, dass es nicht anbrennt. Knoblauch und Spitzkohl zugeben und kurz mit anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen. Sahne, Weißwein und Balsamico einrühren. Kurz aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die vegane Spitzkohlpfanne zusammen mit der Beilage eurer Wahl servieren.

vegane Spitzkohlpfanne

Macht es euch schön ♥
Nadine

**Werbung aus Überzeugung

Comments (21)

  • Geröstete Radieschen mit Misobutter

    28. April 2022 at 8:00

    […] trifft Sahne Spargel-Muffins mit Wildkräuterdipp Kleines Kuliversum Bärlauch Gnocchi Möhreneck vegane Spitzkohlpfanne Brotwein Rhabarber Baiser Kuchen Ye Olde Kitchen Karotten-Kohlrabi-Salat mit frischer Petersilie […]

  • Kräuter-Radieschensalat mit Feta und Walnuss – kuechenlatein.com

    28. April 2022 at 8:01

    […] Kuliversum: Bärlauch Gnocchi | evchenkocht: Geröstete Radieschen mit Miso-Butter | Möhreneck: vegane Spitzkohlpfanne | Brotwein: Rhabarber Baiser Kuchen | Ye Olde Kitchen: Karotten-Kohlrabi-Salat mit frischer […]

  • Cremiges Bärlauch-Risotto – frühlingshafter Genuss

    28. April 2022 at 8:38

    […] Kuliversum Bärlauch Gnocchi Küchenlatein Kräuter-Radieschensalat mit Feta und Walnuss Möhreneck vegane Spitzkohlpfanne Obers trifft Sahne Spargel-Muffins mit Wildkräuterdipp Pottgewächs Kartoffelsalat mit Bärlauch […]

  • Brotwein

    28. April 2022 at 11:27

    Ich mache das öfter mal mit Weißkohl – aber mit Spitzkohl wird es natürlich viel feiner!
    Viele Grüße Sylvia

    1. nadine

      29. April 2022 at 20:54

      Mit Weißkohl und auch Wirsing schmeckt das super gut. 🙂

  • Rhabarber Baiser Kuchen – Brotwein

    28. April 2022 at 12:50

    […] vegane Spitzkohlpfanne || Jankes Seelenschmaus Frühlingsgemüse-Bowl mit Lachs & Kräutersauce || thecookingknitter […]

  • Karotten-Kohlrabi-Salat mit frischer Petersilie und Zitronendressing – WIC – Portal

    29. April 2022 at 6:02

    […] Möhreneck vegane Spitzkohlpfanne […]

  • Ulrike

    30. April 2022 at 18:22

    Ein feines Spitzkohlrezept, erinnert ja ein bisschen an die Dithmarscher Kohlpfanne

    1. nadine

      2. Mai 2022 at 20:32

      Da musste ich direkt mal schauen, was das ist. Das klingt auch sehr fein und würde mir (in der veganen Fassung) gut schmecken. 🙂

  • Gabi

    1. Mai 2022 at 14:22

    Dafür habe ich hier zuhause garantiert auch Abnehmer – vor allem, weil es für die fleischfressenden Pflanzen so richtig schön „komplett“ aussieht 😉 Die wollen immer noch überzeugt werden…

    1. nadine

      2. Mai 2022 at 20:33

      Das kenne ich bei manchen Gerichten. Da kommt dann immer die Frage „was gibt es dazu?“. Aber bei solch einem Gericht fehlt gar nichts mehr. 🙂

  • Petra Hermann

    1. Mai 2022 at 17:11

    Bei Spitzkohl kann ich nicht Wiederstehen und deine Variante kommt mit auf die Liste der Möglichkeiten. Danke dafür.

    1. nadine

      2. Mai 2022 at 20:30

      Das freut mich Petra. 🙂

  • thecookingknitter

    2. Mai 2022 at 20:17

    Spitzkohl gibt es bei mir viel zu wenig. Sollte ich wohl dringend ändern!

    1. nadine

      7. Mai 2022 at 10:15

      Ist einfach soooo lecker 🙂

  • Bärlauchwaffeln mit Speck | thecookingknitter

    2. Mai 2022 at 20:21

    […] Kuliversum Bärlauch Gnocchi | evchenkocht Geröstete Radieschen mit Miso-Butter | Möhreneck vegane Spitzkohlpfanne | Brotwein Rhabarber Baiser Kuchen | Ye Olde Kitchen Karotten-Kohlrabi-Salat mit frischer […]

  • Eva Wagner

    4. Mai 2022 at 9:16

    Hallo :-),
    hach, ich bin auch im Team Spitzkohl. Da kann man wirklich so viel draus zaubern. Deine Pfanne ist auch total mein Ding.
    Liebe Grüße,
    Eva

    1. nadine

      7. Mai 2022 at 10:15

      Willkommen im Team 😀
      Freut mich, dass dir das Rezept gefällt.

  • Katti

    6. Mai 2022 at 9:31

    Eins zu meinen liebsten Pfannengerichten ist eins mit Spitzkohl. Einfach nur lecker und wenn ich deinen Teller seh, will ich sofort auch nen Teller 😉

    1. nadine

      7. Mai 2022 at 10:16

      Danke dir Katti ♥

  • Ole

    19. Juli 2022 at 13:47

    Satanarchäolügenialkohöllisch super! 🙂

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.