Caponata mit geröstetem Fladenbrot

Caponata

Das Wetter hat diesen Sommer nicht unbedingt so mitgespielt, wie man sich den Sommer mancherorts vorstellt. Um ehrlich zu sein, empfand ich die eher kühlen Tage als sehr angenehm, denn ich bin nicht so der Sommer-Typ. Aber Sonnenschein finde ich sehr schön und der ist in diesem Jahr sehr kurz gekommen. Daher habe ich ihn mir umso öfter auf den Teller gezaubert. Wie mit der heutigen Caponata mit geröstetem Fladenbrot.

Caponata: Sommer auf dem Teller

Caponata stammt aus der sizilianischen Küche und wird, je nach Region, unterschiedlich zubereitet. Die Hauptbestandteile sind Auberginen und Tomaten – perfekt also für den Sommer. Bei mir wird sie noch mit Zucchini und Staudensellerie verfeinert. Das i-Tüpfelchen des Gerichts entsteht durch den süßsauren Geschmack. Das leicht karamellisierte Gemüse wird zusammen mit einer Marinade aus passierten Tomaten, Essig und Kapern vermengt. Caponata wird meist kalt als Antipasti serviert. Sie funktioniert aber auch hervorragend als Beilage zu Pasta. Bei uns gab es die Caponata zusammen mit geröstetem Fladenbrot als Beilage zum Grillen.

Da ich eine Freundin von wandlungsreichen und flexiblen Gerichten bin, musste dieses hier nun endlich ins Möhreneck. Passend zur Sommer-Ausgabe von Saisonal schmeckts besser, unserem Foodblogger-Saisonkalender, ist es nun so weit. Von daher hoffe ich, dass euch das Rezept ebenso begeistert wie mich.

In diesem Monat haben Artischocken | Auberginen | Batavia | Blumenkohl | Bohnen (grüne, dicke, Stangen-) | Brokkoli | Chinakohl | Eichblattsalat | Endivie | Erbsen | Fenchel | Frühlingszwiebeln | Gurken | Karotten | Knollensellerie | Kohlrabi | Kopfsalat | Lauch | Lollo Rosso | Mangold | Pak Choi | Paprika | Portulak | Radicchio | Radieschen | Rettich | Romanasalat | Rote Bete | Rotkohl | Rübstiel | Sauerampfer | Schmorgurken | Spinat | Spitzkohl | Staudensellerie | Süßkartoffel | Tomaten | Weißkohl | Wirsing | Zucchini und Zuckerschoten Saison.

Viele weitere Rezepte mit den aktuellen Saison Gemüsesorten findet ihr heute bei:

Lebkuchennest Paprika-Shakshuka | Dinner um Acht Asiatische Sommerkohlrouladen | Volkermampft Sommersalat mit Ziegenkäse und Roter Beete aus dem Ofen | evchenkocht Auberginenröllchen mit Parmaschinken und Büffelmozzarella | Brotwein Pasta alla Genovese mit Pesto, grünen Bohnen und Kartoffeln | Feed me up before you go-go Scharf-saurer Möhrensalat mit gerösteten Kichererbsen | thecookingknitter Blumenkohltaler mit Tomaten | moey’s kitchen Gratinierte Zucchini-Ricotta-Röllchen mit Tomaten und Mozzarella | S-Küche Vietnamesische Sommerrollen | Jankes Seelenschmaus Herrlich bunte Gemüseknödel | Küchenlatein Kohlrabi-Limetten-Salate | Kochen mit Diana Tomaten Clafoutis | Küchenliebelei Sommerlicher Flammkuchen | Obers trifft Sahne Sommerliches Risotto mit Knuspergarnelen

Caponata

Rezept für 4 Portionen Caponata:

1 Aubergine
1 kleine Zucchini
2 Zwiebeln
100 g Staudensellerie
1 TL Oregano, getrocknet
Salz
2 EL Olivenöl
1 TL Puderzucker

Marinade:
100 ml passierte Tomaten
4 EL Rotweinessig
2 EL Olivenöl
10 g Kapern
Salz
schwarzer Pfeffer

Außerdem:
3 Tomaten
20 g Mandeln, gestiftet
frisch (auf)gebackenes Fladenbrot

Zubereitung:

Die Aubergine in etwa 2 cm große Würfel schneiden. Die Zucchini längs vierteln und in etwa 2 cm dicke Dreiecke schneiden. Den Staudensellerie schräg in ebenfalls etwa 2 cm dicke Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und achteln. Das Gemüse auf einem tiefen Backblech zusammen mit dem Oregano und dem Salz vermischen. Das Olivenöl darüber träufeln und mit dem Puderzucker bestäuben. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad Ober-Unterhitze wird die Caponata für etwa 30 Minuten gebraten. Nach circa 20 Minuten einmal durchmischen.

Für die Marinade die passierten Tomaten zusammen mit den restlichen Zutaten in einer großen Schüssel verrühren. Das frisch aus dem Ofen kommende Gemüse direkt in die Schüssel zur Marinade geben und vermischen. Für mindestens 1 Stunde ziehen lassen.

Vor dem Servieren werden die Mandelstifte in einer Pfanne ohne Fett geröstet. Die Tomaten in mundgerechte Stücke geschnitten und mit dem marinierten Gemüse vermengt. Das Fladenbrot (auf)backen und zur Caponata servieren.

Caponata

Macht es euch schön ♥
Nadine

Das könnte Dich auch interessieren

28 Kommentare

  • Antworten
    Auberginenröllchen mit Parmaschinken und Büffelmozzarella
    26. August 2021 at 8:00

    […] Möhreneck Caponata mit geröstetem Fladenbrot […]

  • Antworten
    Sommersalat mit Ziegenkäse und Roter Beete aus dem Ofen
    26. August 2021 at 8:01

    […] Küchenlatein mit Kohlrabi-Limetten-Salate Küchenliebelei Sommerlicher Flammkuchen Möhreneck mit Caponata mit geröstetem Fladenbrot moey’s kitchen mit Gratinierte Zucchini-Ricotta-Röllchen mit Tomaten und Mozzarella Obers trifft […]

  • Antworten
    Kohlrabi-Limetten-Salat - kuechenlatein.com
    26. August 2021 at 8:36

    […] | Volkermampft: Sommersalat mit Ziegenkäse und Roter Beete aus dem Ofen | Möhreneck: Caponata mit geröstetem Fladenbrot | evchenkocht: Auberginenröllchen mit Parmaschinken und Büffelmozzarella | Brotwein: Pasta alla […]

  • Antworten
    Asiatische Sommerkohlrouladen - Dinner um Acht
    26. August 2021 at 8:37

    […] Möhreneck Caponata mit geröstetem Fladenbrot […]

  • Antworten
    Scharf-saurer Möhrensalat mit gerösteten Kichererbsen | Feed me up before you go-go
    26. August 2021 at 8:39

    […] Volkermampft – Sommersalat mit Ziegenkäse und Roter Bete aus dem Ofen Möhreneck – Caponata mit geröstetem Fladenbrot evchenkocht – Auberginenröllchen mit Parmaschinken und Büffelmozzarella Brotwein – […]

  • Antworten
    Ulrike
    26. August 2021 at 8:44

    So schmeckt der Sommer, jedenfalls mir. Ich liebe Caponata

    • Antworten
      nadine
      26. August 2021 at 18:56

      Das freut mich sehr Ulrike. 🙂

  • Antworten
    Claudia
    26. August 2021 at 9:15

    Caponata ist so ein Hymne an den Sommer! Wunderbar. Das schmeckt nach lauen Sommerabenden (die wir derzeit nicht haben).
    liebe Grüße
    Claudia

    • Antworten
      nadine
      26. August 2021 at 18:57

      Das stimmt, Claudia. Sehr gut auf den Punkt gebracht. 😉

  • Antworten
    Pasta alla Genovese mit Pesto, grünen Bohnen und Kartoffeln - Brotwein
    26. August 2021 at 9:28

    […] || Volkermampft Sommersalat mit Ziegenkäse und Roter Beete aus dem Ofen || Möhreneck Caponata mit geröstetem Fladenbrot || evchenkocht Auberginenröllchen mit Parmaschinken und Büffelmozzarella || Feed me up before you […]

  • Antworten
    Brotwein
    26. August 2021 at 10:18

    Schöne Idee! Ich werde das mal für heute Abend zur Pasta vorschlagen, denn alle Zutaten sind gerade im Haus. 🙂
    Lieben Gruß Sylvia

    • Antworten
      nadine
      26. August 2021 at 18:57

      Perfektes Timing würde ich sagen. 🙂

  • Antworten
    Sabrina
    26. August 2021 at 11:11

    Ein Hauch Italien auf dem Teller hat ja noch nie geschadet! 😉 Klingt ganz wunderbar und ganz nach unserem Geschmack.

    • Antworten
      nadine
      26. August 2021 at 18:57

      Das freut mich Sabrina, danke dir. 🙂

  • Antworten
    Maja | moey's kitchen
    26. August 2021 at 15:11

    Mhmm, Caponata ist fantastisch und jetzt die perfekte Zeit dafür! Toll auch mit den knusprigen Mandelsplittern dazu!
    Liebe Grüße
    Maja

    • Antworten
      nadine
      26. August 2021 at 18:58

      Freut mich, dass es dir gefällt Maja. 🙂

  • Antworten
    Petra+Hermann
    26. August 2021 at 17:26

    Ein schönes sommerliches Gericht, mit Tomaten, Auberginen und Zucchini alles dabei, was gerade wunderbar schmeckt.

    • Antworten
      nadine
      26. August 2021 at 18:58

      Freut mich, dass dir der Teller voll Sommer ebenso gut gefällt. 🙂

  • Antworten
    thecookingknitter
    27. August 2021 at 15:20

    Klingt nach dem totalen Soulfood 🙂
    LG JULIA

    • Antworten
      nadine
      30. August 2021 at 21:32

      Danke dir liebe Julia 🙂

  • Antworten
    Janke
    27. August 2021 at 22:56

    Mööööhrchen – das sieht herrlich sommerlich aus und ich würde diesen Teller jetzt am liebsten bei euch im Garten verputzen ♥

    • Antworten
      nadine
      30. August 2021 at 21:32

      Das wäre schön ♥

  • Antworten
    Marie-Louise
    2. September 2021 at 11:15

    Mhhh, das sieht super gut aus! Ich bin ja (auch) gar nicht so der Sommermensch, aber kulinarischer Sommer geht natürlich immer gut. Kann ich mir sehr gut mit einem Glas Wein und viel Fladenbrot vorstellen, auf dem Balkon oder im Garten! Hachja!
    Ganz liebe Grüße
    Marie-Louise

    • Antworten
      nadine
      18. September 2021 at 9:28

      Genau so ♥

  • Antworten
    Eva von evchenkocht
    4. September 2021 at 13:47

    Hallo liebe Nadine,
    tatsächlich habe ich noch nie selbst Caponata zubereitet. Jetzt sehe ich hier deine Bilder und lese dein Rezept und bekomme sofort Appetit! Es sieht so lecker aus.
    Liebe Grüße,
    Eva

    • Antworten
      nadine
      18. September 2021 at 9:28

      So soll das sein, freut mich sehr. 🙂

  • Antworten
    Volker
    12. September 2021 at 18:04

    Hallo Nadine,

    deine Caponata sieht toll aus. Da würde ich gerne gleich zugreifen.

    LG Volker

    • Antworten
      nadine
      18. September 2021 at 9:28

      Danke dir Volker 🙂

    Hinterlasse einen Kommentar