Spekulatiustrüffel

Spekulatiustrüffel

Eigentlich sollte der heutige Beitrag bereits gestern zum zweiten Adventssonntag und Nikolaus online gehen. Aber unverhofft kommt oft und der Spruch „mit einem Haus wird dir nie langweilig“ hat mal wieder voll ins Schwarze getroffen! Unsere Heizung ist pünktlich zum Wochenende ausgefallen, aus einem Heizkörper ist Wasser gelaufen und warmes Wasser haben wir dadurch aktuell auch nicht. Nun ja, trotz allem haben wir es uns schön gemütlich und kuschelig gemacht. Immerhin haben wir das Glück einen Holzofen zu haben, den nutzen wir jetzt kurzzeitig mal etwas intensiver, bis die Heizung wieder funktioniert. Jedenfalls hatte ich dadurch am Samstag keine Lust mich in mein kaltes Büro zu setzen, um den Beitrag für die Spekulatiustrüffel zu schreiben und sowieso lagen die Nerven ziemlich blank.

Schokolade + Keks

Spekulatiustrüffel

Aber das ist ja alles kein Problem. Ich habe ja sowieso keine festen Blogtage, wodurch hier sicherlich niemand damit rechnet immer zum Stichtag ein neues Rezept zu bekommen. 🙂 Aber heute bekommt ihr dafür nun endlich das Rezept für diese köstlichen kleinen Dinger. Die Spekulatiustrüffel haben nicht nur im Schokokern Spekulatius, sondern sind auch noch einmal mit ein paar Spekulatius-Brösel ummantelt. So lecker und schnell gemacht – das perfekte Geschenk aus der Küche, wenn es schnell gehen muss, aber ein Wow-Effekt entstehen soll.

Spekulatiustrüffel Spekulatiustrüffel

Rezept für ca. 85 Spekulatiustrüffel:

Trüffelmasse:
200 ml vegane süße Sahne (z.B. Schlagfix*)
300 g vegane Zartbitter-Schokolade
300 g vegane helle Schokolade
150 g Spekulatius

Dekoration:
2 EL Kakaopulver*
2 EL brauner Zucker
1 TL Zimt*
3 TL Spekulatius-Brösel

Zubereitung:

Die Spekulatius möglichst fein zerkrümeln. Das könnt ihr mit dem alt bekannten Trick machen (Gefrierbeutel + Nudelholz) oder einen Multizerkleinerer oder ähnliches zur Hand nehmen. Die Schokolade in Rippen brechen und über einem Wasserbad schmelzen. Die vegane Sahne in einem kleinen Topf erhitzen und zu der geschmolzenen Schokolade geben. Alles gut miteinander verrühren, bis eine cremige Masse entstanden ist. Dann die Spekulatius-Brösel untermengen. Achtet darauf, etwa 3 TL für die Dekoration beiseite zu stellen.

Die Masse für mindestens 3 Stunden im Kühlschrank kalt stellen, damit sie fest wird. Man sollte daraus leicht Kugeln formen können. Dann etwas von der Trüffelmasse abnehmen und zwischen den Händen zu Kugeln rollen. Alle Zutaten für die Dekoration vermischen und die Kugeln darin wenden, bis sie vollständig mit dem Kakao-Puder bedeckt sind. Die fertigen Spekulatiustrüffel im Kühlschrank aufbewahren.

Spekulatiustrüffel

Macht es euch schön ♥
Nadine

Inspiriert durch PETA
*Werbung da Markennennung | hierfür werde ich nicht bezahlt!

Das könnte Dich auch interessieren

2 Kommentare

  • Antworten
    Barbara
    7. Dezember 2020 at 15:18

    Mmmmhm, wie lecker! Bitte eine große Portion zu mir! 😉

    Ich liebe solche Trüffel mit Crunch! Mal schauen, ob ich es dieses Jahr nochmal schaffe, Spekulatius selber zu backen, die wären ideal als Basis.

    • Antworten
      nadine
      7. Dezember 2020 at 16:39

      Danke dir liebe Barbara! 🙂
      Die Trüffel sind wirklich herrlich. Wie du schon sagst, cremig und dennoch ein bisschen Crunch darin.
      Hab eine schöne Adventszeit. ♥

    Hinterlasse einen Kommentar