Geschnetzeltes mit Spätzle

Geschnetzeltes mit Spätzle

Durch unseren Umzug bin ich länger als gedacht verschwunden. Doch nach fast drei Wochen Pause, gefühlt tausend Umzugskartons und Chaos, haben wir uns gut in unserem neuen Zuhause eingelebt. Deswegen geht es hier im Möhreneck auch endlich weiter. Heute gibt es Geschnetzeltes mit Spätzle, ein Klassiker im veganen Gewand für meine Rubrik “Rezeptklassiker vegan”. Lasst es euch schmecken.

Geschnetzeltes mit Spätzle

Rezept für Geschnetzeltes mit Spätzle:

Spätzle:
300 g Dinkelmehl (Typ 630)
3 El Hartweizengrieß
Meersalz
1 El Rapsöl
250 ml Sprudelwasser

Geschnetzeltes:
100 g Soja-Schnetzel, Trockengewicht (sind später ca. 200 g)
250 ml Gemüsebrühe
1 große Zwiebel
200 g braune Champignons
2 EL Rapsöl
250 ml Hafersahne [KLICK]
Salz
schwarzer Pfeffer, grob gemahlen
Muskat

Zubereitung:

Für die Spätzle die trockenen Zutaten vermengen. Das Wasser hinzugeben und alles miteinander verkneten, bis ein zähflüssiger Teig entstanden ist. Den Teig für ungefähr 5 Minuten ruhen lassen. Dann durch ein Spätzle-Sieb oder vom Brettchen in siedendes Salzwasser schaben. Sobald die Spätzle an der Wasseroberfläche schwimmen, sind sie fertig. Nehmt die fertigen Spätzle mit einer Schaumkelle heraus und taucht sie in kaltes Wasser. Gut abtropfen lassen und in einer Auflaufform im Backofen bei 50 °C warmhalten.

Wenn ihr keine Zeit (oder vielleicht auch Lust) habt, die Spätzle selbst zu machen, gibt es auch vegane Spätzle zu kaufen. Ich habe sie bereits in unterschiedlichen Supermärkten entdeckt, haltet eure Augen offen. 🙂

Für das Geschnetzelte zuerst die Soja-Schnetzel einweichen. Dazu 250 ml Gemüsebrühe aufkochen, vom Herd nehmen und die Schnetzel darin für 10 bis 15 Minuten einweichen. Gelegentlich umrühren, damit alle Schnetzel die Brühe aufnehmen können. Abgießen und mit den Händen etwas ausdrücken, jedoch nicht zu viel, da sie sonst beim Kochen zu trocken werden.

Die Zwiebel in Würfelchen schneiden, die Champignons putzen und in Streifen schneiden. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebel darin anbraten. Die eingeweichten Soja-Schnetzel zugeben und bei mittlerer Hitze von allen Seiten anbraten. Sobald die Schnetzel gut gebräunt sind, die Champignons zugeben und anbraten. Wenn sie beginnen zusammen zu fallen, die Hafersahne aufgießen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und aufkochen.

Das Geschnetzelte mit den Spätzle servieren, wer möchte, kann noch etwas frische Petersilie darüber verteilen und grob zerstoßenen schwarzen Pfeffer.

Geschnetzeltes mit Spätzle

Macht es euch schön ♥
Nadine

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar