Szegediner Gulasch

Szegediner Gulasch

Heute gibt es einen Klassiker in neuem, veganen Gewand! Nach dem Volker von Volkermampft auch in diesem Jahr wieder zur kulinarischen Weltreise geladen hat, wollte ich endlich mit dabei sein. Im Januar geht es nach Ungarn und kurz vor knapp komme ich mit meinem Szegediner Gulasch herbeigeeilt um es auf den Tisch zu stellen. Erst wollte ich etwas nicht so bekanntes aus der ungarischen Küche zubereiten, doch der Klassiker fehlte mir noch in meiner “Rezeptklassiker vegan” Rubrik. Ich werde jetzt mal durch alle anderen Beiträge der kulinarischen Weltreise stöbern und mich inspirieren lassen.

Blogger Aktion "Die kulinarische Weltreise von @volkermampft

Szegediner Gulasch

Weitere Rezepte mit ungarischer Wurzel findet ihr bei:

Küchenlatein: Petersilienwurzel-Cremesuppe | Susi von Turbohausfrau: Suppe nach Paloczen-ArtL | Cornelia von SilverTravellers: Pörkölt – Ungarisches Gulasch mit Paprika | Tina von Küchenmomente: Ungarische Lángos | Britta von Backmaedchen 1967: Pogácsa ungarisches Gebäck | Simone von zimtkringel: Ungarischer Apfelkuchen Almás pite | Petra von Chili und Ciabatta: Ungarische Kastanientorte – Gesztenyetorta | Petra von Chili und Ciabatta: Rinder-Pörkölt nach Károly Gundel mit Tarhonya und Gurkensalat | Carina von Coffee2Stay: Scharfes Paprikahuhn nach ungarischem Vorbild | Ronald von Fränkische Tapas: Ungarische Fischsuppe mit Aischgründer Karpfen | Susanne von magentratzerl: Paprikás krumpli | Wilma von Pane-Bistecca: Töltött Káposzta – Ungarische Kohlrouladen | Britta von Brittas Kochbuch: Székelygulyás aka Szegediner Gulasch | Britta von Brittas Kochbuch: Lángos aus der Heißluftfritteuse | Susanne von magentratzerl: Ungarische Paprikapilze | Gabi von slowcooker.de: Ungarische Mohnbuchteln mit Vanillesauce | Conny von Mein wunderbares Chaos: Ungarische Gundel-Palatschinken | Petra von Chili und Ciabatta: Gefüllte Zwiebeln nach Makóer Art | Conny von Mein wunderbares Chaos: Lángos ganz einfach selber machen | Britta von Brittas Kochbuch: Lescó/Letscho | Sylvia von Brotwein: Szegediner Gulasch – Ungarisches Sauerkraut Gulasch | Petra von Chili und Ciabatta: Nachtschwärmer-Suppe – Korhelyleves | Sylvia von Brotwein: Ungarische Gulaschsuppe Rezept | Conny von Mein wunderbares Chaos: Somlauer Nockerl im Glas | Anikó von Paprika meets Kardamom: Hausgemachte ungarische Kolbasz (Paprikawurst) | Anikó von Paprika meets Kardamom: Unbekannte ungarische Köstlichkeiten: Dödölle – Schupfnudeln mal anders | Volker von volkermampft: Ungarisches Schweinegulasch mit Paprika – Sertes Pörkölt | Andrea von our food creations: Töltett Paprika – Gefüllte Paprika | Andrea von our food creations: Túrós Csusza – Quarknudeln | Katja von Kaffeebohne: Diós és mákos beigli – Beigel

Rezept für Szegediner Gulasch:

250 g Sojawürfel, trocken
300 ml Gemüsebrühe
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
20 g pflanzliche Margarine
1 Dose gehackte Tomaten
1/2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1 EL Paprikapulver
schwarzer Pfeffer
Salz
300 g Kartoffeln
250 ml Wasser
500 g Sauerkraut

Nudeln eurer Wahl oder Salzkartoffeln

Zubereitung:

Die Sojawürfel in warmer Gemüsebrühe einweichen. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und fein würfeln. In einem Topf die Margarine schmelzen und die Zwiebel darin dünsten. Die eingeweichten Sojawürfel portionsweise anbraten und beiseitestellen. Nun die Knoblauchzehe anbraten und mit gehackten Tomaten ablöschen. Mit Kreuzkümmel, Paprikapulver, Pfeffer und Salz würzen.

Die Kartoffeln abbrausen und in dünne Streifen schneiden. Zusammen mit den gebratenen Sojawürfel in den Topf geben und mit dem Wasser aufgießen. Das Szegediner Gulasch für ungefähr 30 Minuten köcheln lassen. Das Sauerkraut untermischen und noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Bei uns gab es Nudeln (Rigatoni) zum Szegediner Gulasch, es passen aber auch Salzkartoffeln ganz wunderbar dazu.

Szegediner Gulasch

Macht es euch schön ♥
Nadine

Das könnte Dich auch interessieren

27 Kommentare

  • Antworten
    Tina von Küchenmomente
    30. Januar 2020 at 16:21

    Liebe Nadine,
    wie schön, dass du jetzt auch mit “auf Tour” kommst 🙂 !
    Klassiker, wie dieses vegane Gulasch hier, ist ne super Sache und werde ich meiner guten Freundin mal empfehlen, die ist immer auf der Suche nach leckeren veganen Gerichten.
    Herzliche Grüße
    Tina

    • Antworten
      nadine
      2. Februar 2020 at 17:22

      Liebe Tine,
      ich danke dir für das herzlichen Willkommen! 🙂
      Hoffentlich schaffe ich es ganz oft mit dabei zu sein bei der kulinarischen Weltreise.
      Es freut mich, dass du meinen veganen Rezeptklassiker direkt weiterempfehlen kannst. Danke dir.

      Liebe Grüße
      Nadine

  • Antworten
    Ungarische Lángos | Küchenmomente
    30. Januar 2020 at 16:22

    […] Nadine von Möhreneck: Veganes Szegediner Gulasch […]

  • Antworten
    Gefüllte Zwiebeln nach Makóer Art – Chili und Ciabatta
    30. Januar 2020 at 19:39

    […] Túrós Csusza – Quarknudeln Kaffeebohne: Diós és mákos beigli – Beigel Möhreneck: Veganes Szegediner Gulasch Chili und Ciabatta: Ungarische Kastanientorte – Gesztenyetorta Chili und Ciabatta: […]

  • Antworten
    Nachtschwärmer-Suppe – Korhelyleves – Chili und Ciabatta
    30. Januar 2020 at 19:40

    […] Túrós Csusza – Quarknudeln Kaffeebohne: Diós és mákos beigli – Beigel Möhreneck: Veganes Szegediner Gulasch Chili und Ciabatta: Ungarische Kastanientorte – Gesztenyetorta Chili und Ciabatta: […]

  • Antworten
    Rinder-Pörkölt nach Károly Gundel mit Tarhonya und Gurkensalat – Chili und Ciabatta
    30. Januar 2020 at 19:41

    […] Túrós Csusza – Quarknudeln Kaffeebohne: Diós és mákos beigli – Beigel Möhreneck: Veganes Szegediner Gulasch Chili und Ciabatta: Ungarische Kastanientorte – Gesztenyetorta Chili und Ciabatta: Gefüllte […]

  • Antworten
    Ungarische Kastanientorte – Gesztenyetorta – Chili und Ciabatta
    30. Januar 2020 at 19:42

    […] Túrós Csusza – Quarknudeln Kaffeebohne: Diós és mákos beigli – Beigel Möhreneck: Veganes Szegediner Gulasch Chili und Ciabatta: Rinder-Pörkölt nach Károly Gundel mit Tarhonya und Gurkensalat Chili und […]

  • Antworten
    Update: Die kulinarische Weltreise war in Ungarn | Brittas Kochbuch
    31. Januar 2020 at 11:05

    […] Nadine von Möhreneck: Veganes Szegediner Gulasch […]

  • Antworten
    Houby Paprikás – Ungarische Paprikapilze – magentratzerl.de
    31. Januar 2020 at 16:00

    […] Möhreneck: Veganes Szegediner Gulasch […]

  • Antworten
    Paprikás krumpli – magentratzerl.de
    31. Januar 2020 at 16:03

    […] Möhreneck: Veganes Szegediner Gulasch […]

  • Antworten
    Kulinarische Weltreise Ungarn- Beigel – Diós és mákos beigli – Kaffeebohne
    1. Februar 2020 at 17:52

    […] Volker von volkermampft: Ungarisches Schweinegulasch mit Paprika – Sertes Pörkölt Volker von volkermampft: Ungarisches Schweinegulasch mit Paprika – Sertes Pörkölt Andrea von our food creations: Töltett Paprika – Gefüllte Paprika, Túrós Csusza – Quarknudeln Nadine von Möhreneck: Veganes Szegediner Gulasch […]

  • Antworten
    Katja aka Kaffeebohne
    1. Februar 2020 at 20:36

    Hallo Nadine, welchen Tofu verwendest Du denn? Ich werde mit Tofu nicht so warm und habe ‘meinen’ Fleischersatz noch nicht gefunden.
    Liebe Grüße
    Katja aka Kaffeebohne

    • Antworten
      nadine
      2. Februar 2020 at 17:16

      Hallo liebe Katja,
      für dieses Rezept verwende ich keinen Tofu sondern getrocknetes Soja. Das gibt es in unterschiedlichen Größen zu kaufen und für das Gulasch habe ich sogenannte Sojawürfel verwendet. Ich bevorzuge die Marken VantasticFoods und die Eigenmarke von DM-Bio.
      Der Vorteil ist, dass es recht geschmacksneutral ist und du durch eigene Gewürze beim Einweichen spielen kannst um den Geschmack zu erzielen den du haben möchtest.
      Ich kann es mir aber auch sehr gut mit Seitan vorstellen. 🙂

      Liebe Grüße
      Nadine

  • Antworten
    Britta
    2. Februar 2020 at 13:26

    Das sieht super aus. Bei mir gab’s Szegedinger mit Fleisch, aber ich koche auch sehr viel und gerne vegetarisch/vegan und werde mich mal ausgiebig in Deinem Blog umschauen.

    Liebe Grüße
    Britta

    • Antworten
      nadine
      2. Februar 2020 at 17:18

      Danke dir liebe Britta! Schau dich gerne um und lass dich ein bisschen inspirieren. 🙂
      Freut mich, dass dir meine vegane Variante des Klassikers gefällt.

      Liebe Grüße
      Nadine

  • Antworten
    Pörkölt - Ungarisches Gulasch mit Paprika
    2. Februar 2020 at 18:08

    […] Ein veganes Gulasch-Rezept – sehr interessant – gibt es bei Nadine von Möhreneck: Veganes Szegediner Gulasch. […]

  • Antworten
    Szegediner Gulasch - Ungarisches Sauerkraut Gulasch - Brotwein
    2. Februar 2020 at 18:19

    […] Küchenlatein: Petersilienwurzel-Cremesuppe Susi von Turbohausfrau: Suppe nach Paloczen-Art Cornelia von SilverTravellers: Pörkölt – Ungarisches Gulasch mit Paprika Tina von Küchenmomente: Ungarische Lángos Britta von Backmaedchen 1967: Pogácsa ungarisches Gebäck Simone von zimtkringel: Ungarischer Apfelkuchen Almás pite Petra von Chili und Ciabatta: Ungarische Kastanientorte – Gesztenyetorta, Rinder-Pörkölt nach Károly Gundel mit Tarhonya und Gurkensalat, Gefüllte Zwiebeln nach Makóer Art und Nachtschwärmer-Suppe – Korhelyleves Carina von Coffee2Stay: Scharfes Paprikahuhn nach ungarischem Vorbild Ronald von Fränkische Tapas: Ungarische Fischsuppe mit Aischgründer Karpfen Susanne von magentratzerl: Paprikás krumpli und Ungarische Paprikapilze Wilma von Pane-Bistecca: Töltött Káposzta – Ungarische Kohlrouladen Britta von Brittas Kochbuch: Székelygulyás aka Szegediner Gulasch, Lángos aus der Heißluftfritteuse und Lescó/Letscho Gabi von slowcooker.de: Ungarische Mohnbuchteln mit Vanillesauce Conny von Mein wunderbares Chaos: Ungarische Gundel-Palatschinken, Lángos ganz einfach selber machen und Somlauer Nockerl im Glas Anikó von Paprika meets Kardamom: Hausgemachte ungarische Kolbasz (Paprikawurst) und Unbekannte ungarische Köstlichkeiten: Dödölle – Schupfnudeln mal anders Volker von volkermampft: Ungarisches Schweinegulasch mit Paprika – Sertes Pörkölt Andrea von our food creations: Töltett Paprika – Gefüllte Paprika und Túrós Csusza – Quarknudeln Katja von Kaffeebohne: Diós és mákos beigli – Beigel Nadine von Möhreneck: Veganes Szegediner Gulasch […]

  • Antworten
    Ungarische Gulaschsuppe Rezept - Brotwein
    2. Februar 2020 at 18:20

    […] Küchenlatein: Petersilienwurzel-Cremesuppe Susi von Turbohausfrau: Suppe nach Paloczen-Art Cornelia von SilverTravellers: Pörkölt – Ungarisches Gulasch mit Paprika Tina von Küchenmomente: Ungarische Lángos Britta von Backmaedchen 1967: Pogácsa ungarisches Gebäck Simone von zimtkringel: Ungarischer Apfelkuchen Almás pite Petra von Chili und Ciabatta: Ungarische Kastanientorte – Gesztenyetorta, Rinder-Pörkölt nach Károly Gundel mit Tarhonya und Gurkensalat, Gefüllte Zwiebeln nach Makóer Art und Nachtschwärmer-Suppe – Korhelyleves Carina von Coffee2Stay: Scharfes Paprikahuhn nach ungarischem Vorbild Ronald von Fränkische Tapas: Ungarische Fischsuppe mit Aischgründer Karpfen Susanne von magentratzerl: Paprikás krumpli und Ungarische Paprikapilze Wilma von Pane-Bistecca: Töltött Káposzta – Ungarische Kohlrouladen Britta von Brittas Kochbuch: Székelygulyás aka Szegediner Gulasch, Lángos aus der Heißluftfritteuse und Lescó/Letscho Gabi von slowcooker.de: Ungarische Mohnbuchteln mit Vanillesauce Conny von Mein wunderbares Chaos: Ungarische Gundel-Palatschinken, Lángos ganz einfach selber machen und Somlauer Nockerl im Glas Anikó von Paprika meets Kardamom: Hausgemachte ungarische Kolbasz (Paprikawurst) und Unbekannte ungarische Köstlichkeiten: Dödölle – Schupfnudeln mal anders Volker von volkermampft: Ungarisches Schweinegulasch mit Paprika – Sertes Pörkölt Andrea von our food creations: Töltett Paprika – Gefüllte Paprika und Túrós Csusza – Quarknudeln Katja von Kaffeebohne: Diós és mákos beigli – Beigel Nadine von Möhreneck: Veganes Szegediner Gulasch […]

  • Antworten
    31 Rezepte und Gerichte aus Ungarn – das beste der ungarischen Küche | volkermampft
    2. Februar 2020 at 18:23

    […] József Székely), das es gleich in drei Versionen gibt: Nadine von Möhreneck hat uns ein Veganes Szegediner Gulasch mitgebracht, während es bei Britta einen tollen Iberico-Nacken in ihrem Székelygulyás aka […]

  • Antworten
    Pane-Bistecca
    3. Februar 2020 at 9:07

    Das klingt sehr interessant. Kann mir gut vorstellen, dass dies genausogut schmeckt wie das originale mit Fleisch!

    LG Wilma

    • Antworten
      nadine
      4. Februar 2020 at 7:29

      Ich hoffe doch 🙂 Danke dir Wilma.

  • Antworten
    Töltött Káposzta – Ungarische Kohlrouladen – Cabbage Roulade from Hungry – Pane Bistecca
    3. Februar 2020 at 9:14

    […] Nadine von Moehreneck: Veganes Szegediner Gulasch […]

  • Antworten
    funnywitch
    3. Februar 2020 at 10:18

    Eine schöne Alternative zu den oft sehr fleischlastigen Gulaschgerichten. Werde ich bestimmt ausprobieren.

    LG Andrea

    • Antworten
      nadine
      4. Februar 2020 at 7:30

      Das freut mich sehr Andrea, danke dir! 🙂

  • Antworten
    Unbekannte ungarische Köstlichkeiten: Dödölle – Schupfnudeln mal anders | Paprika meets Kardamom
    7. Februar 2020 at 7:20

    […] creations: Túrós Csusza – QuarknudelnKaffeebohne: Diós és mákos beigli – BeigelMöhreneck: Veganes Szegediner GulaschChili und Ciabatta: Ungarische Kastanientorte – GesztenyetortaChili und Ciabatta: Rinder-Pörkölt […]

  • Antworten
    Hausgemachte ungarische Kolbász (Paprikawurst) | Paprika meets Kardamom
    7. Februar 2020 at 7:22

    […] creations: Túrós Csusza – QuarknudelnKaffeebohne: Diós és mákos beigli – BeigelMöhreneck: Veganes Szegediner GulaschChili und Ciabatta: Ungarische Kastanientorte – GesztenyetortaChili und Ciabatta: Rinder-Pörkölt […]

  • Antworten
    Petersilienwurzel-Cremesuppe - kuechenlatein.com
    9. Februar 2020 at 14:09

    […] Turbohausfrau: Suppe nach Paloczen-Art | SilverTravellers: Pörkölt – Ungarisches Gulasch mit Paprika | Küchenmomente: Ungarische Lángos | Backmaedchen 1967: Pogácsa ungarisches Gebäck | Zimtkringel: Ungarischer Apfelkuchen Almás pite | Chili und Ciabatta: Ungarische Kastanientorte – Gesztenyetorta + Gefüllte Zwiebeln nach Makóer Art + Nachtschwärmer-Suppe – Korhelyleves | Coffee2Stay: Scharfes Paprikahuhn nach ungarischem Vorbild | Fränkische Tapas: Ungarische Fischsuppe mit Aischgründer Karpfen | magentratzerl: Paprikás krumpli + Ungarische Paprikapilze | Pane-Bistecca: Töltött Káposzta – Ungarische Kohlrouladen | Brittas Kochbuch: Székelygulyás aka Szegediner Gulasch + Lángos aus der Heißluftfritteuse | slowcooker.de: Ungarische Mohnbuchteln mit Vanillesauce | Mein wunderbares Chaos: Ungarische Gundel-Palatschinken + Somlauer Nockerl im Glas | Brotwein: Szegediner Gulasch – Ungarisches Sauerkraut Gulasch | Paprika meets Kardamom: Hausgemachte ungarische Kolbasz (Paprikawurst) + Unbekannte ungarische Köstlichkeiten: Dödölle – Schupfnudeln mal anders | volker mampft: Ungarisches Schweinegulasch mit Paprika – Sertes Pörkölt| Andrea von our food creations: Töltett Paprika – Gefüllte Paprika + Túrós Csusza – Quarknudeln | Katja von Kaffeebohne: Diós és mákos beigli – Beigel | Nadine von Möhreneck: Veganes Szegediner Gulasch […]

  • Hinterlasse einen Kommentar