Focaccia mit Feigen und Oliven

Focaccia mit Feigen und Oliven

Es gibt Dinge, an die ich mich einfach nicht rantraue. Doch was bringt das Zögern, irgendwann muss ich es einfach selbst ausprobieren und oft gelingt es mir dann auch. Wie zuletzt bei meinen gefüllten Laugenbrötchen. Schwupp, lagen sie wunderschön gebacken vor mir auf dem Blech. Wieso also nicht weiter ausprobieren und sich an all den Dingen endlich mal versuchen? So entstand auch das heutige Focaccia-Rezept. Seit ich es bei Simone von der S-Küche im Rahmen unserer Saisonal schmeckt’s besser Runde entdeckte, wollte ich es einfach frisch gebacken vor mir auf dem Teller haben. Der Duft, der Geschmack – mmmmh, da träumt man nicht mehr nur von Italien, sondern ist quasi fast schon da.

Also los geht’s, der innere Schweinehund wurde erneut besiegt und erneut war es ein Erfolg. Geschmacklich und optisch, also traut auch ihr euch und backt euch eure eigene Focaccia. Belegen könnt ihr sie ganz nach eurem Geschmack, bei mir gibt es heute eine Focaccia mit Feigen und Oliven. Supergut diese Kombination!

Focaccia mit Feigen und Oliven

Rezept für Focaccia mit Feigen:

Focaccia:
700 g Dinkelmehl (Typ 630)
1 El Salz
300 ml lauwarmes Wasser
1/2 Würfel Hefe
2 EL Reissirup
50 ml Olivenöl
+ Olivenöl für die Form und das Beträufeln

Salzlake:
80 ml Wasser
1 Tl Salz

Topping:
frischer Rosmarin
Feigen
schwarze Oliven

Zubereitung:

In einer Rührschüssel das Mehl mit dem Salz vermischen. In der Mitte eine Mulde bilden und die Hefe hineinbröseln. Mit dem lauwarmen Wasser und dem Reissirup bedecken und ca. 15 Minuten warten. Dann das Olivenöl zugeben und alles mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder per Hand zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig für zwei Stunden abgedeckt bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Nun wird der Teig in eine rechteckige, geölte Backform gegeben. Den Teig in alle Ecken der Form verteilen und die Oberfläche ebenfalls ölen. Für 30 Minuten weiter gehen lassen. Nun wird die Salzlake angerührt. Fahrt nun mit drei Fingern einer Hand über den Teig, um die typischen Löcher der Focaccia zu bilden. Gießt die Salzlake sofort über die Focaccia und verteilt sie gleichmäßig, um die Löcher zu erhalten.

Focaccia mit Feigen und Oliven

Die Focaccia für weitere 30 Minuten gehen lassen. Währenddessen können die Toppings vorbereitet werden. Ihr seid ganz frei in eurer Auswahl. Wir haben unsere Focaccia mit Feigenscheiben, ganzen schwarzen Oliven und frischem Rosmarin belegt. Im vorgeheizten Backofen bei 200° C Umluft braucht die Focaccia ungefähr 25 Minuten. Sie sollte goldbraun sein.

Focaccia mit Feigen und Oliven

Macht es euch schön ♥
Nadine

Ein kurzer Hinweis: Was ich heute leider erst erfahren habe – Feigen sind wohl streng genommen nicht vegan. Eine ausführliche Erklärung findet ihr bei Arne von The Veg[etari]an Diaries [KLICK]. Nur eine Passage aus seinem Artikel möchte ich hier zitieren: “Selbstverständlich finden sich auch in anderen Produkten Rückstände von Insekten wie Bienen, Wespen oder und vielen weiteren. Ob du diese Produkte als vegan bezeichnen möchtest oder nicht, muss im Endeffekt jeder für sich selber entscheiden. Gut zu wissen, wie eine Feigenfrucht eigentlich entsteht und vor allem, dass sie eine tote Wespe enthält, ist es allemal!”

Inspiriert durch S-Küche

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar