Zwetschgen-Streusel-Kuchen

Okay, ich habe es bei Instagram angekündigt und habe meinen inneren Schweinehund überwunden und endlich wieder einen Beitrag fertiggemacht. Aktuell hapert es wirklich nur am Schreiben, es fällt mir unwahrscheinlich schwer zurzeit. Aber ich hoffe, dass es sich wieder einpendeln wird und ich euch in Zukunft wieder fleißig mit Köstlichkeiten aus meiner Küche versorgen kann. Von daher war es das schon von mir für heute -lasst euch den Zwetschgen-Streusel-Kuchen schmecken und zeigt mir gerne Bilder von euren leckeren Kuchen. 🙂

Zwetschgen-Streusel-Kuchen

Rezept für Zwetschgen-Streusel-Kuchen:

Teig:
50 g pflanzliche Margarine (z.B. Deli)
300 ml Pflanzendrink (z.B. Haferdrink)
1 Päckchen Trockenhefe
1 El Zucker
500 g Mehl
Mark einer Vanilleschote
1 Prise Salz

500-700 g Zwetschgen

Streusel:
200 g Mehl
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 TL Zimt
125 g Margarine

Zubereitung:

Für den Hefeteig die Margarine in einem kleinen Topf schmelzen und zusammen mit dem Pflanzendrink leicht erwärmen. In einer Rührschüssel das Mehl mit Zucker vermengen und in der Mitte eine Mulde bilden. Die Trockenhefe in die Mulde geben und mit der erwärmten Flüssigkeit begießen. Mit etwas Mehl vom Rand bedecken und den Vorteig für ungefähr 15 Minuten wirken lassen. Das Mark aus der Vanilleschote kratzen und zusammen mit dem Salz zum Vorteig geben. Alles gut miteinander verkneten und zugedeckt an einem warmen Ort für mindestens 1 Stunde gehen lassen. Der Teig sollte sich verdoppelt haben.

Währenddessen die Zwetschgen entkernen und die Streusel vorbereiten.  Dazu das Mehl zusammen mit dem Zucker, Vanillezucker und Zimt vermischen. Gemeinsam mit der Margarine gut durchkneten. Ich mache das immer mit der Hand oder einem Kochlöffel.

Den Teig auf einem Backblech bis an den Rand verteilen. Die entkernten Zwetschgen in Reihen auf den Boden drücken. Die Streusel großzügig darüber verteilen. Im vorgeheizten Backofen braucht der Zwetschgen-Streusel-Kuchen ungefähr 35 Minuten. Die Streusel sollten gold-braun sein und der Rand des Kuchens leicht gebräunt. Nehmt ihn aus dem Ofen und lasst ihn etwas abkühlen. Lauwarm schmeckt er mit einem Klecks Sahne am Besten.

Zwetschgen-Streusel-Kuchen

Macht es euch schön ♥
Nadine

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar