Apfel Haferflocken Cookies
 

Nach einem schönen, entspannten Wochenende bin ich nun wieder zu Hause und tippe noch flott den heutigen Beitrag für euch. Denn entsetzt stellte ich fest, dass es in diesem Jahr lediglich VIER Apfelrezepte gegeben hat. Das kann nicht angehen, daher schiebe ich schnell noch eine neues Rezept hinterher. Heute gibt es fluffig, weiche Apfel Haferflocken Cookies.

Rezept für ca. 30 Stück:

250 g Butter
100 g brauner Zucker
50 g Zucker
2 Eier
200 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
220 g Haferflocken
1-2 Äpfel (je nach Größe)

Zubereitung:

Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen und die Eier nach und nach unterrühren. Das Mehl mit Backpulver und Salz vermischen und unter den Teig rühren. Die Äpfel in feine Stücke schneiden und zusammen mit den Haferflocken unter den Teig heben, bis sich alles gut verbunden hat.

Mit einem Esslöffel kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Diese im vorgeheizten Backofen bei 180 °C für ungefähr 15 Minuten goldbraun backen. Die Cookies aus dem Ofen nehmen und auf dem Blech abkühlen lassen, bis sie etwas fester geworden sind. Da sie direkt aus dem Ofen noch sehr weich sind, ist es wichtig sie erst abkühlen zu lassen, da sie sonst komplett auseinanderfallen würden.

Es gibt auch noch eine Kleinigkeit zu verkünden! Denn bis Sonntag hattet ihr die Chance an meiner Buchverlosung von “I ♥ Backen*” teilzunehmen [KLICK]. Ich freue mich sehr über eure Teilnahme und habe die glückliche Gewinnerin bereits benachrichtig. Herzlichen Glückwunsch Claudia –  bitte schau auch noch einmal in Deinem Spam-Ordner nach, damit meine Mail und somit das Buch Dich auch erreichen. 🙂

Macht es euch schön ♥
Nadine

* Amazon-Affiliatelink – genaueres dazu findet ihr in der Sidebar

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar