Brokkoli Pesto
 

Es ist mal wieder Zeit für Pesto! Diesmal gibt es von mir kein gewöhnliches Pesto, sondern mal eine andere Interpretation. Das Brokkoli Pesto ist nicht ganz so ölig wie sonstige Pestos, dafür unglaublich cremig und eignet sich perfekt um Pasta darin zu schwenken. Serviert wird das Gericht mit meinem Cashew-Crunch.

Wie die letzten Monate auch, gibt es nicht nur bei mir ein Pesto Rezept, sondern auch bei diesen Bloggerinnen:

Rezept für Brokkoli Pesto:

300 g Brokkoli
50 ml Olivenöl
1 Knoblauchzehe
Saft einer halben Zitrone
1 Prise Salz*
schwarzer Pfeffer*

Außerdem:
Nudeln nach Wahl
Cashew-Crunch (veganer Parmesan)

Zubereitung:

Den Brokkoli in Röschen schneiden und gerne etwas mehr vom Stiel dran lassen. In leicht gesalzenem Wasser wird der Brokkoli vorgegart, er sollte noch biss haben. Die Knoblauchzehe abziehen, die Zitrone pressen und alle Zutaten zusammen in den Multizerkleinerer geben oder mit dem Pürierstab pürieren. Es sollte eine cremige Masse entstehen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und noch lauwarm zu den Nudeln servieren.

Macht es euch schön ♥
Nadine

* Amazon-Affiliatelink – genaueres dazu findet ihr in der Sidebar

Das könnte Dich auch interessieren

2 Kommentare

  • Antworten
    Raspberrysue
    28. Oktober 2017 at 9:31

    Liebe Nadine, Brokkolipesto habe ich noch nie gegessen. Sollte ich wohl unbedingt mal ausprobieren. Besonders mit dem Extra-Crunch bekomme ich gleich Lust darauf. Viele Grüße, Carina

    • Antworten
      nadine
      7. November 2017 at 20:59

      Solltest Du auf jeden Fall! Ich bin auch total überrascht gewesen und es hat mich ganz klar überzeugt. 🙂

    Hinterlasse einen Kommentar