Rigatonikuchen oder
Pimp my Nudelauflauf

Einen ganz normalen Nudelauflauf kann ja jeder. Ich zeige euch heute, wie man mit einem einfachen Trick mit einem Nudelauflauf beeindrucken kann und einen Rigatonikuchen zaubert.

Bilder von einem Rigatonikuchen habe ich schon öfter bei Pinterest oder auf anderen Blogs gesehen und er steht schon eine halbe Ewigkeit auf meiner To-Do Liste. Manchmal kommen Lust & Zeit dann noch zusammen und schon bastelte ich mir meinen herzhaften Kuchen. Als Sauce habe ich mich für die Linsen Bolognese entschieden, weil sie schön würzig ist und einfach besser schmeckt als eine klassische Tomatensauce – finde ich zumindest. Kombiniert mit einer leckeren Bechamelsauce und mit Käse überbacken stand meinem Nudelglück nichts mehr im Weg. Und mit dem einfachen Rezept steht euch auch nichts mehr im Weg.

Rezept für einen Rigatonikuchen:

Linsen Bolognese [KLICK]
300 g ungekochte Rigatoni
200 g geriebenen Käse (ich habe eine Mischung aus Emmentaler und einem Kräutergouda verwendet)

Bechamel Sauce:
450 ml Milch (erwärmen)
2 Lorbeerblätter*
30 g Mehl
30 g Butter (Milch nach und nach dazu, 15 Min. köcheln, wenn Klümpchen Sieb, dick cremig)
50 ml Weißwein (trocken)
Muskat*
schwarzer Pfeffer*
Meersalz
Estragon*

Zubereitung:

Die Linsen Bolognese nach Anleitung zubereiten und beiseitestellen. Die Nudeln in Salzwasser kochen. Sie sollten jedoch noch bissfest sein, damit sie später nicht zu weich werden. Für die Bechamel Sauce die Milch mit den Lorbeerblättern aufkochen und leicht abkühlen lassen. Währenddessen die Butter in einem Topf schmelzen und mit einem Schneebesen das Mehl einrühren. Es sollten keine Klümpchen entstehen, rührt daher schön kräftig. Wenn die Masse dick wird, mit der noch warmen Milch sowie dem Weißwein ablöschen. 15 Minuten köcheln lassen und noch einmal kräftig durchrühren. Die Sauce sollte schön cremig sein. Mit Muskat, Pfeffer, Salz und Estragon würzen.

Hinweis: Sollten doch Klümpchen in der Sauce sein, streicht sie einfach durch ein Sieb.

Die Nudeln abgießen und etwas abkühlen lassen. Eine Springform* mit Butter fetten und etwas von der Linsen Bolognese auf dem Boden verteilen. Die gekochten Rigatoni aufrecht in die Springform stellen und verteilen, bis die Form vollständig gefüllt ist. Ich habe außen begonnen und mich im Kreis voran gearbeitet. Mit einem Löffel die Linsen Bolognese in und über die Nudeln verteilen. Mit der Bechamel Sauce abschließen und mit geriebenen Käse bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C braucht der Rigatonikuchen ungefähr 30 Minuten. Damit der Käse schön knusprig wird, habe ich den Backofen die letzten 5 Minuten auf Oberhitze gestellt. Den Auflauf aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen. Die Springform lösen und direkt servieren.


Macht es euch schön an diesem verregneten Sonntag ♥
Nadine

* Amazon-Affiliatelink – genaueres dazu findet ihr in der Sidebar

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar