Zimt-Donuts {Happy Birthday Chèvre Culinaire}

Ihr Lieben, heute feiern wir doppelten Geburtstag – na ja, eigentlich feierten wir am Mittwoch doppelten Geburtstag. Denn sowohl SweetPie als auch Chèvre Culinaire wurden am 01.10. ein Jährchen älter. Den Blog von der lieben Anne kennt der ein oder andere vielleicht noch vom „30-Tage-vegan-Experiment“ zu dem ich diesen Tofu-Käsekuchen beisteuerte. Ihren Blog lese ich sehr gerne, da die Komposition von Bildern, Texten und Rezepten einfach harmoniert und Anne eine total liebe Person ist. Ihr solltet euch auf jeden Fall bei ihr umsehen, denn während ihrer Geburtstagssause – in die ich mich liebend gern einklinke – gibt es einen super süßen virtuellen SweetTable in Mint & Weiß.

Banner

Rezept für ca. 20 Stück:
Teig:
42 g Hefe (ein Würfel)
210 ml Wasser
100 ml Milch
3 El Zucker
100 g Butter
650 g Mehl
3 Eier
Zimt nach Geschmack
Pflanzenöl zum frittieren

Guss:
150 g Puderzucker
etwas Wasser
etwas Lebensmittelfarbe
Zuckerdekor

Zubereitung:
Milch und Wasser zusammen in einem kleinen Topf erwärmen, es sollte lauwarm sein. Die Hefe in kleine Stückchen bröseln und zusammen mit der Wasser-Milch und einem Esslöffel Zucker in einer Schüssel verrühren. Lasst es für ungefähr 5 Minuten ruhen bis sich kleine Bläschen gebildet haben.

zimtmintdonuts2

Die Butter in einer Pfanne zerlassen und beiseite stellen. Das Mehl zusammen mit dem restlichen Zucker und Zimt nach Geschmack mischen. Die Eier unterkneten und die Butter hinzugeben. Zum Schluss wird der Hefe-Mix untergemischt und alles zu einem glatten Teig verknetet. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen bis sich das Volumen verdoppelt hat.

zimtmintdonuts4

Den Teig vor der Verwendung noch einmal durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ungefähr 1cm dick ausrollen. Stecht nun Donuts aus der Teigplatte aus. Dafür gibt es extra Donut Ausstecher, allerdings reichen zwei unterschiedliche Gläser vollkommen aus. Ich verwendete ein Weinglas und für den kleinen Ring ein Schnapsglas. Schaut vorher nur, dass der Rand noch breit genug ist und die Donuts später nicht zu dünn werden. Wer möchte kann auch kleine Herzchen aus dem Ring formen.

zimtmintdonuts3

Am besten legt ihr die ausgestochenen Donuts, mit etwas Abstand, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Dort können sie für weitere 45 Minuten gehen. Erhitzt das Öl in einem hohen Topf. Wenn an einem Holzstab beim Eintunken kleine Bläschen emporsteigen, ist das Öl heiß genug. Die Donuts nun vorsichtig in das Öl geben und darin ausbacken bis sie goldgelb sind. Nehmt sie heraus und lasst sie auf einem Küchenpapier abtropfen.

zimtmintdonuts5

Sobald die Donuts abgekühlt sind, könnt ihr sie verzieren. Dazu verrührt ihr gesiebten Puderzucker mit ein paar Tropfen Wasser. Achtet darauf, dass der Guss nicht zu flüssig ist, aber auch nicht zu fest. Wer gefärbte Donuts haben möchte, gibt ein bisschen Lebensmittelfarbe hinzu und rührt kräftig um. Die kleinen Zuckerherzchen habe ich noch als Deko auf den angetrockneten Guss geklebt.

zimtmintdonuts1

Wie bereits im letzten Post angekündigt, wird sich hier eine Kleinigkeit verändern. Es ist viel im Hintergrund am Laufen, einiges wird bald erneuert und geändert, aber alles nicht schlimm und ihr werdet hoffentlich erst mal nichts davon mit bekommen, zumindest wenn die Technik auf meiner Seite ist! 😉 Ab heute gibt es schon was Neues für euch, so als kleines Geburtstagsgeschenk. Und zwar findet ihr unter jedem Rezept-Beitrag eine Möglichkeit das Rezept als PDF herunterzuladen und einfach bei euch auszudrucken. Ich hoffe ihr habt Freude daran und freue mich auf eure Backwerke.

Macht es euch schön ♥
süße Grüße,
Nadine

Das könnte Dich auch interessieren

9 Kommentare

  • Antworten
    Chèvre Culinaire
    3. Oktober 2014 at 15:10

    Liebe Nadine!
    Viele lieben Dank für diesen großartigen Beitrag zu meinem Bloggeburtstag und natürlich auch die zuckersüßesten Glückwünsche zu deinem ♥ Ich freue mich riesig über die kleinen mintgrünen Leckerbissen und deine lieben Worte – du bist so zauberhaft! Übrigens finde ich deine neue Option, das Rezept direkt auszudrucken, wirklich spitzenmäßig (hätte ich doch nur ein bisschen mehr technischen Know-how und wäre auch mal auf so eine Idee gekommen) und werde es gleich bei diesem hier ausprobieren.
    Hab‘ den allerschönsten Feiertag,
    Anne

    • Antworten
      SweetPie
      3. Oktober 2014 at 16:43

      Liebste Anne,
      danke für deinen lieben Kommentar, ich freue mich sehr, dass dir die Kleinen gefallen ♥
      Ich hoffe es hat geklappt mit dem herunterladen des Rezeptes 🙂 Ist eigentlich auch eine sehr einfach Lösung die du sicherlich auch hinbekommen würdest!
      Hab du ebenfalls einen schönen freien Tag,
      Nadine

      • Antworten
        Chèvre Culinaire
        5. Oktober 2014 at 17:11

        Liebe Nadine,
        mit dem Herunterladen des Rezepts hat alles geklappt. Allerdings komme ich partout nicht auf deine Lösung, PDF-files zum Download bereit zu stellen 🙂 Werde mich mal in den Weiten des Internets zum Thema belesen!
        Alles Liebe,
        Anne

  • Antworten
    frauknusper
    4. Oktober 2014 at 17:39

    Zauberhaft, liebe Nadine.
    Die Donuts sehen ja so niedlich aus. Ich mag Donuts eigentlich so sehr… und doch habe ich sie ja selber noch nie ausprobiert… Köstlich. 🙂

    Liebe Grüße
    Sarah

    • Antworten
      SweetPie
      4. Oktober 2014 at 17:55

      Danke dir liebe Sarah,
      ich bin auch ein ganz großer Donut Fan, muss aber gestehen, dass mir noch keines der getesteten Rezepte zu 100% zusagt. Mein perfektes Rezept muss ich erst noch erfinden 😉

      Liebe Grüße,
      Nadine

      • Antworten
        frauknusper
        4. Oktober 2014 at 17:56

        Ach, die sehen doch schon sehr lecker aus. 🙂

        • Antworten
          SweetPie
          4. Oktober 2014 at 18:48

          Auf jeden Fall, das waren sie auch. Aber nicht ganz so fluffig wie erhofft 🙂

  • Antworten
    biskuitwerkstatt
    20. Oktober 2014 at 14:17

    Liebe Nadine,
    Deine Donuts sehen ja ganz köstlich aus, ich bin direkt von der anne al zu Dir herüber geschnippst.. Frittiert hab ich Donuts noch nie- das muss ich unbedingt mal ausprobieren!

    Viele Grüße von Mareike

    • Antworten
      SweetPie
      20. Oktober 2014 at 16:38

      Danke dir liebe Mareike,
      ich habe extra eine Donutbackform geschenkt bekommen und sie auch schon zweimal verwendet. Aber so schön fluffig werden sie leider bisher nur beim frittieren… Aber ich teste noch 🙂

    Hinterlasse einen Kommentar