Knoblauch-Weißwein-Pasta mit geröstetem Rosenkohl

Knoblauch-Weißwein-Pasta

Das Rezept für meinen liebsten gerösteten Rosenkohl hatte ich euch bereits 2019 vorgestellt und bin immer noch ein großer Fan von der Art der Zubereitung. Es ist so lecker und mit so wenig Aufwand verbunden – genial! Doch wie wäre es denn, wenn der Rosenkohl nicht einfach so vernascht wird, sondern als Beilage zu einer cremigen Knoblauch-Weißwein-Pasta serviert wird? Ich kann euch das Ergebnis natürlich bereits verraten. Die Idee ist hervorragend. 😉

Knoblauch-Weißwein-Pasta – unglaublich cremig

Die Sauce ist wirklich unverschämt cremig und köstlich. Ich bin ja sowieso ein Fan von cremiger, weißer Sauce zu Pasta. Ich mag zwar auch einen gute Tomatensauce, aber mit einer Sahnesauce lockt man mich immer vorm Ofen hervor. Und diese Variante mit ordentlich Knoblauch und Weißwein ist einfach nur großartig. Und wie es hier so üblich ist, sind die Pastagericht immer schnell zuzubereiten und liegen unter 30 Minuten Zubereitungszeit. Daher huscht schnell in die Küche und bereitet euch diese köstlich cremige Pasta mit geröstetem Rosenkohl zu.

Knoblauch-Weißwein-Pasta Knoblauch-Weißwein-Pasta

Rezept für 4 Portionen Knoblauch-Weißwein-Pasta mit geröstetem Rosenkohl:

Knoblauch-Weißwein-Pasta:
500 g Nudeln eurer Wahl

50 g vegane Margarine
4 große Knoblauchzehen, gehackt (ergibt ~3 EL, wie im Originalrezept angegeben)
100 ml Weißwein, trocken
4 EL Speisestärke
400 ml Hafermilch (oder andere pflanzliche Milch)
4 EL Hefeflocken
50 g veganer Parmesan (plus etwas mehr zum Servieren)
Salz
schwarzer Pfeffer

Das Rezept für den gerösteten Rosenkohl findet ihr hier [KLICK]

Zubereitung:

Den Rosenkohl entsprechend des verlinkten Rezeptes zubereiten. Er braucht in etwa 30-35 Minuten im Backofen. Die Sauce und die Nudeln sollten dann fertig sein, damit alles zusammen serviert werden kann.

Die Nudeln in ausreichend gesalzenem Wasser nach Angabe auf der Verpackung al dente Kochen. Für die Sauce die Knoblauchzehen abziehen und fein hacken. Die Margarine in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch hinzufügen. Für etwa 3 Minuten anbraten, er sollte anfangen zu duften, aber nicht zu dunkel werden. Dann den Wein vorsichtig in die Pfanne gießen. Alles umrühren und für etwa 3 Minuten bei geringer Hitze simmern lassen. Die Speisestärke mit etwas Hafermilch klümpchenfrei anrühren und zusammen mit der restlichen Hafermilch in die Pfanne gießen. Gut miteinander verrühren und einmal aufkochen. Die Hitze wieder reduzieren und die Hefeflocken sowie den veganen Parmesan unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.

Sollte euch die Sauce zu dickflüssig sein, gebt noch etwas Hafermilch hinzu. Aber immer nur wenig, damit sie nicht zu dünnflüssig wird. Im Falle dessen könnt ihr die Sauce erneut aufkochen oder aber noch ein wenig Stärke unterrühren.

Die abgetropften Nudeln zusammen mit dem gerösteten Rosenkohl unter die Sauce heben. Mit veganem Parmesan bestreut servieren.

Knoblauch-Weißwein-Pasta

Macht es euch schön ♥
Nadine

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar