Kürbis-Maccaroni-Auflauf

Kürbis-Maccaroni-Auflauf

Heute gibt es noch mal ein richtig schön herbstliches Ofengericht. Nudeln, Kürbis, Rote Bete und Pastinaken machen es sich im Kürbis-Maccaroni-Auflauf gemütlich. Genau das Richtige für die kälter werdenden Herbsttage. Das Rezept ist im Rahmen der Koch mein Rezept Aktion von volkermampft entstanden. Um was es dabei geht, könnt ihr am besten bei ihm auf der Eventseite nachlesen [KLICK].

Als Tauschpartnerin wurde mir für die dritte Runde ninamanie zugelost. Sie durfte in der zweiten Runde ein Rezept bei mir raussuchen und hat sich für die Zucchini-Mandel-Pasta entschieden [KLICK]. Diesmal bin ich an der Reihe, mir bei ihr etwas auszusuchen und habe direkt so viele leckere Rezepte gefunden. Da ist es mir schwergefallen, mich zu entscheiden. Schlussendlich habe ich mich für den Kürbis-Maccaroni-Auflauf entschieden und bin mit dieser Entscheidung sehr zufrieden.

Kürbis-Maccaroni-Auflauf

Auf Martinas Blog findet man neben Rezept-Beiträgen auch Ausflugstipps und DIY-Beiträge. Die meisten ihrer Rezepte sind schnell zuzubereiten und unkompliziert, aber nicht minder lecker. Sie achtet auf Saisonalität und, wo es ihr möglich ist, auch auf Regionalität. Das finde ich natürlich genial! Als Inspirationsquelle für leckere Rezepte ist ein Blick auf ihre Seite absolut empfehlenswert. Schaut doch mal rein [KLICK].

Nun möchte ich euch aber nicht länger das Rezept für den Auflauf vorenthalten. Schnell vorzubereiten, leicht abwandelbar nach eigenem Geschmack und unglaublich lecker. Gerade in der Kombination mit der Pumpkin-Spice-Gewürzmischung – ganz ganz toll! Ich habe das Rezept aus ein wenig abgewandelt, denn ich hatte sowohl noch einem halben Butternut als auch einen Hokkaido Zuhause. Daher habe ich beide Sorten im Auflauf verarbeitet und die Champignons sind bereits einem vorherigen Gericht zum Opfer gefallen, daher musste ich im Auflauf auf sie verzichten.

Kürbis-Maccaroni-Auflauf Kürbis-Maccaroni-Auflauf

Rezept für 4 Portionen Kürbis-Maccaroni-Auflauf:

400 g Maccaroni (es geht auch jede andere Nudelsorte)
je 1 halber Butternut und Hokkaido
2 Pastinaken
1 Rote Bete, vorgegart
2 Zwiebeln
2 EL Rapsöl

200 ml Haferdrink
3 EL Speisestärke
Muskat
5 Salbeiblätter
Salz
schwarzer Pfeffer
Pumpkin-Spice-Gewürzmischung
150 – 200 g veganer Reibekäse

Pumpkin-Spice-Gewürzmischung:
2 TL Zimt, gemahlen
1/2 TL Nelken, gemahlen
2 TL Ingwer, gemahlen
1 TL Muskat, gemahlen
1/2 TL Piment, gemahlen
etwas getrocknete Vanille aus der Mühle

Zubereitung:

Für die Pumpkin-Spice-Gewürzmischung alle Zutaten miteinander verrühren. Die Maccaroni in ausreichend Salzwasser vorgaren. Sie sollten etwas Biss haben, damit sie beim Backen nicht zu weich werden. Währenddessen das Gemüse vorbereiten. Die Kürbisse entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Pastinaken schälen und würfeln, die Rote Bete ebenfalls würfeln. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden.

In einer Pfanne das Öl erhitzen und das Gemüse ebenfalls bissfest vorgaren. Mit Salz, Pfeffer und der Hälfte des Pumpkin-Spice würzen. Das Gemüse mit den Maccaroni vermengen und in eine Auflaufform füllen. Den Haferdrink mit der Speisestärke verquirlen. Den Salbei fein hacken und zur Sauce geben. Diese mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Sauce über die Gemüse-Nudel-Mischung gießen und mit dem Reibekäse bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C Umluft braucht der Kürbis-Maccaroni-Auflauf ungefähr noch 30 Minuten. Nach der Backzeit noch etwas vom Pumpkin-Spice darüber streuen und direkt servieren.

Kürbis-Maccaroni-Auflauf

Macht es euch schön ♥
Nadine

Inspiriert durch ninamanie

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar