vegane Waffeln – Grundrezept

vegane Waffeln

Es ist wieder Zeit für ein neues Grundrezept, denn es gibt bzw. gab bis heute, kein klassisches Waffel Rezept für fluffig vegane Herzchenwaffeln im Möhreneck. Ich glaub es kaum, denn Waffeln gibt es bei uns oft und wir lieben sie. Auf der Liste stehen sie eindeutig über Pancakes und davon hab ich einige Rezepte bereits veröffentlicht. Also war klar, dass ich mit meinem neuen Herzchenwaffeleisen endlich ein Rezept für den Blog kreieren muss. Heute bekommt ihr es: vegane Waffeln ohne Schnick Schnack, dafür mit viel Liebe.

Mein persönliches “Geheimnis” für fluffig veganes Gebäck ist definitiv Sprudelwasser – ein Schuss genügt meist und ihr habt ein besonders fluffiges Ergebnis. Ob Kuchen, Muffins oder wie hier in den Waffeln. Umso sprudeliger, desto fluffiger. Wichtig dabei ist nur, nach der Zugabe des Wassers nicht mehr zu viel zu rühren, sonst verpufft das gewünschte Ergebnis leider.

vegane Waffeln vegane Waffeln

Rezept für ca. 10 vegane Waffeln:

200 g Dinkelmehl, Type 630
80 Zucker
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
200 ml Hafermilch
40 ml Sprudelwasser
Mark einer halben Vanilleschote, optional

Außerdem:
Rapsöl
Puderzucker

Zubereitung:

Mehl, Zucker, Salz und Backpulver in einer Rührschüssel miteinander vermengen. Die Hafermilch zugeben und gut verrühren, dann das Sprudelwasser und die Vanilleschote einrühren. Den Teig für 20 Minuten ruhen lassen.

Das Waffeleisen vorheizen und mit etwas Öl beide Seiten bepinseln. Eine Kelle voll Teig auf die untere Hälfte gießen, das Waffeleisen schließen und die Waffeln backen.

Die fertigen Waffeln pur oder mit Puderzucker bestäubt genießen. Natürlich könnt ihr auch weitere Toppings verwenden, ganz nach Gusto.

vegane Waffeln

Macht es euch schön ♥
Nadine

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar