Süßkartoffel-Gnocchi
auf Rahmspinat

Süßkartoffel-Gnocchi auf Rahmspinat

Heute heißt es wieder “saisonal schmeckt’s besser” und in diesem Monat gibt es nicht nur unterschiedlichste Rezepte, wie sonst, zu zwei Zutaten, sondern zu drei Zutaten. Es dreht sich in 26 Rezepten alles um Bärlauch, Spinat & Pastinake! Und bei mir gibt es die köstlichen Süßkartoffel-Gnocchi auf Rahmspinat aus dem wunderbaren Buch “Tierschutz genießen”. Dieses werde ich euch morgen endlich vorstellen, denn bereits mein Dal mit Naan stammt aus diesem Buch. Doch heute dreht sich erst einmal alles um die Süßkartoffel-Gnocchi auf Rahmspinat.

Es warten folgende Rezepte mit Bärlauch, Spinat & Pastinake auf euch:

Kleiner Kuriositätenladen – Agnolotti mit Bärlauch & Ricotta | Lebkuchennest – Getrüffeltes Pastinakenpüree mit Pastinakenstroh & Schweinefilet in Madeirasauce | NOM NOMS food – Süßkartoffel-Waffeln mit Spinat und Ei | Schlemmerkatze – Spinatrisotto mit Trüffelbutter | S-Küche – One pot Spinat Pasta | trickytine – würzige Pastinaken Pommes vom Blech mit Knoblauch Crème Fraîche Dip | Dinner4Friends – grüner (Spinat)-Smoothie | Ye Olde Kitchen – Pastinakencrumble | Jankes*Soulfood – Bärlauch Hummus | Kochen mit Diana – Bärlauchwaffeln | Madam Rote Rübe – Spinatsalat mit karamellisierten Honig-Radieschen und Linsen-Vinaigrette | Herbs & Chocolate – Pastinaken-Reiberdatschi | Feed me up before you go-go – Pastinakenkuchen mit Pekannuss, Orange und Anis | feines gemüse – Bärlauch-Pulled-Apart-Bread | Wunderbrunnen – Pastinaken-Spinat-Ravioli | Wallygusto – Spinat-Salzzitronen-Risotto | Emilies Treats – Spinatsalat mit Süßkartoffeln und Oliven | ZimtkeksundApfeltarte – Spinat-Bärlauch-Frittata | Münchner Küche – Pasta mit Spinat und Walnusscrunch | Haut Gôut – selbst gemachte Wildschweinbratwurst mit Bärlauch | Raspberrysue – Spinat-Süßkartoffel-Strudel  | pastasciutta – Die Superspinatsuppe | moey’s kitchen – Bärlauch-Ricotta-Gnocchi | Cuisine Violette – Kräuter-Zupfbrot mit Bärlauch | ninastrada – Herzhafte Waffeln mit Spinat und Ei

Süßkartoffel-Gnocchi auf Rahmspinat

Rezept für Süßkartoffel-Gnocchi auf Rahmspinat:

Süßkartoffeln-Gnocchi:
600 g Süßkartoffeln
250 g Dinkelmehl (Typ 630)
3 EL Kartoffelmehl
1 TL Salz

Rahmspinat:
500 g Blattspinat
1 rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 EL Rapsöl
250 ml Hafercuisine
20 g Gemüsebrühe
3 EL Hefeflocken
Meersalz
schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Die Süßkartoffeln schälen, vierteln und in leicht gesalzenem Wasser weich kochen. Die Kartoffeln abgießen und kurz abkühlen lassen, dann mit einem Kartoffelstampfer die Süßkartoffeln stampfen. Mit Kartoffelmehl, Dinkelmehl und Salz zu einem Teig kneten. Er sollte möglichst nicht mehr an den Händen kleben, gebt dazu eventuell noch etwas Mehl hinzu. Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche den Teig zu einer dünnen Rolle formen und diese in ungefähr 1 cm große Stücke schneiden. Mit den Zacken einer Gabel jede Gnocchi etwas eindrücken. Leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen, dann die Temperatur verringern und die Gnocchi hinein geben. Wenn sie an der Oberfläche schwimmen, sind sie gar. Nehmt sie aus dem Wasser und lasst sie abtropfen.

Für den Rahmspinat den Blattspinat verlesen, abbrausen und gut abtropfen lassen. Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und in kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen und Zwiebelwürfel mit Knoblauch darin anbraten. Den Blattspinat hinzugeben und etwas einkochen lassen. Hafercuisine mit Gemüsebrühepulver und Hefeflocken vermischen und über den Spinat gießen. Bei mittlerer Temperatur köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Rahmspinat zu den Süßkartoffel-Gnocchi servieren.

Süßkartoffel-Gnocchi auf Rahmspinat

Macht es euch schön ♥
Nadine

Aus Tierschutz genießen vom Deutschen Tierschutzbund

Das könnte Dich auch interessieren

10 Kommentare

  • Antworten
    Getrüffeltes Pastinakenpüree mit Pastinakenstroh & Schweinefilet in Madeirasauce – Foodblogger Saisonkalender | Lebkuchennest
    29. März 2018 at 8:00

    […] Olde Kitchen – Pastinakencrumble Jankes*Soulfood – Bärlauch-Hummus Möhreneck – Süßkartoffel-Gnocchi auf Rahmspinat Kochen mit Diana – Bärlauchwaffeln Madam Rote Rübe – Spinatsalat mit karamellisierten […]

  • Antworten
    Pastinakenkuchen mit Pekannuss, Orange und Anis | Feed me up before you go-go
    29. März 2018 at 8:08

    […] – One-pot-Spinat-Pasta Dinner4Friends – Grüner (Spinat)-Smoothie Möhreneck – Süßkartoffel-Gnocchi auf Rahmspinat Madam Rote Rübe – Spinatsalat mit karamellisierten Honig-Radieschen und Linsen-Vinaigrette […]

  • Antworten
    Spinat-Salzzitronen-Risotto – Wallygusto Der Blog, der durch den Magen geht
    29. März 2018 at 9:28

    […] Möhreneck – Süßkartoffel-Gnocchi auf Rahmspinat […]

  • Antworten
    Kleine herzhafte Süßkartoffel-Waffeln mit Spinat und Ei ❤ • NOM NOMS food
    29. März 2018 at 11:35

    […] Ye Olde Kitchen – Pastinakencrumble Jankes*Soulfood – Bärlauch-Hummus Möhreneck – Süßkartoffel-Gnocchi auf Rahmspinat Kochen mit Diana – Bärlauchwaffeln Madam Rote […]

  • Antworten
    Steffen
    29. März 2018 at 15:58

    Süßkartoffeln und Gnocchi auf einmal??? Das klingt nach einem super Rezept (auch wenn unsere eigenen Gnocchi bisher selten vorzeigbar waren)

  • Antworten
    Carla
    29. März 2018 at 15:58

    Oooh, wie fein, ich liebe Gnocchi! <3 Und dann noch auf so einem feinen Spinatbett, da sage ich nicht nein 🙂
    LG
    Carla

  • Antworten
    Alena
    29. März 2018 at 21:13

    Wow, sieht das gut aus – ein Traum! Tolles Rezept, liebe Nadine – das wird ausprobiert 🙂
    Liebe Grüße
    Alena

  • Antworten
    Diana
    29. März 2018 at 22:07

    Süsskartoffel-Gnocchi….das muss so lecker schmecken. Und dann noch auf Rahmspinat…doppelt lecker!

  • Antworten
    Pastinaken-Spinat-Ravioli - Wunderbrunnen
    30. März 2018 at 8:33

    […] Möhreneck – Süßkartoffel-Gnocchi auf Rahmspinat […]

  • Antworten
    Ines
    2. April 2018 at 22:28

    Oh, Rahmspinat ist eine große Liebe von mir. Deine Kombination muss ich mir merken. Bei mir gibt es den Rahmspinat meistens nur mit Kartoffelbrei und Spiegelei. Und somit viel zu selten 😉
    Liebe Grüße,
    Ines

  • Hinterlasse einen Kommentar