gedeckter Apfelkuchen {Zeigt her eure Äpfel}

Ihr Lieben, sehr spontan habe ich beschlossen ein kleines Blogevent zu starten. Dreimal dürft ihr raten um was es gehen wird. 😉 Na klar – um Äpfel, denn ich bin derzeit im totalen Apfelwahn. Mit so einem eigenen Baum im Garten muss man kreativ werden und deswegen suche ich eure liebsten Apfelrezepte!

Ob süß oder herzhaft, gebacken oder eingemacht alles ist erlaubt und ich bin sehr gespannt auf eure Apfelrezepte. Ihr dürft auch gerne eines meiner Apfelrezepte nachmachen und mir das Ergebnis schicken. Egal ob du Blogger oder Leser bist, jedes Rezept ist gerne gesehen – mindestens ein Bild des Apfelwerkes wäre schön.
Über die Einbindung des Eventbanners in deinen Blogbeitrag würde ich mich sehr freuen! Unten findest du den Code dazu. 🙂

Bis zum 15. 22. November 2015 habt ihr Zeit mir eure liebsten Apfelrezepte zu schicken. Pro Teilnehmer werden zwei Beiträge zugelassen, bitte keine aus dem Archiv verwenden.
Jeder Teilnehmer wird mit seinem Rezept in einem kleinen Mini-Buch als PDF verewigt.
Am Ende des Beitrages findet ihr noch mal alle Teilnahmebedingungen kurz und knackig aufgelistet. Ich freue mich auf eure Rezepte! ♥

Und als ersten Einstand habe ich heute direkt ein Apfelrezept für euch: gedeckter Apfelkuchen mit Zimtäpfeln.

Rezept für eine Springform mit 26 cm Durchmesser:
Teig:
300 g Mehl
1 Ei
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker
125 g Butter
125 g Zucker

Füllung:
1 kg Äpfel
Saft einer halben Zitrone
3 El Zimt
3 El Zucker
50 g gemahlene Mandeln

Zubereitung:
Die Zutaten für den Teig zügig zu einem glatten Mürbeteig verkneten. Ungefähr ein Viertel davon abnehmen und abgedeckt in den Kühlschrank legen. Den restlichen Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche gleichmäßig ausrollen. Die Springform fetten und mit dem Teig auskleiden, den Teig auch am Rand hochziehen. Den Boden vorsichtig mit einer Gabel einstechen. Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Den Zitronensaft darüber träufeln. Den Zimt zusammen mit Zucker und den gemahlenen Mandeln unterheben. Die Füllung auf den vorbereiteten Kuchenboden geben.

Das Teigstück aus dem Kühlschrank holen und zu einem möglichst runden, gleichmäßig dicken Deckel ausrollen. Diesen auf die Füllung legen und am Rand leicht festdrücken. Den Deckel ebenfalls vorsichtig mit einer Gabel einstechen. Im vorgeheizten Backofen bei 170 °C braucht der Kuchen ungefähr 45 Minuten. Ich musste ihn nach 30 Minuten bereits abdecken, schaut also ab und an beim Kuchen vorbei, damit er nicht zu dunkel wird.

 

 

Teilnahmebedingungen:

  • Du bist Blogger? Dann schicke mir deinen Beitrag bitte als Kommentar unter diesen Beitrag oder per Mail an nadine@sweetpie.de
  • Archivbeiträge sind nicht zugelassen.
  • Du bist Leser? Dann schicke mir dein Rezepte bitte mit einem Bild an nadine@sweetpie.de
  • Das Blogevent läuft bis zum 15. 22. November 2015 24:00 Uhr
  • Eine Zusammenfassung aller Rezepte erscheint dann in Form einer PDF die zum Download bereit gestellt wird.
  • Mit der Teilnahme erklärst du dich damit einverstanden, dass ich eines deiner Bilder aus dem Eventbeitrag für die Zusammenfassung verwende. Bitte sage mir Bescheid, wenn du das nicht möchtest.
  • Mitmachen darf jeder auf der ganzen Welt.

Und jetzt legt los! Ich freue mich auf eure Einreichungen und bin schon total auf die Zusammenfassung gespannt! 🙂
Macht es euch schön ♥
Nadine

Comments (144)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.