Lebkuchenmousse mit Punschkirschen

Lebkuchenmousse mit Punschkirschen

Heute darf ich das 8. Türchen beim Sugarprincess Christmas Cookie Club 2021 öffnen und zeige euch ein einfaches veganes Dessert für die Festtage. Jedes Jahr aufs Neue stelle ich mir die gleiche Frage: Was mache ich an Weihnachten als Nachtisch?! Dieses Jahr kenne ich die Antwort schon, denn beim Probieren und Testen verschiedener Rezepte hat das heutige Lebkuchenmousse mit Punschkirschen am besten abgeschnitten und uns vollständig überzeugt. Die Kombination von schokoladig, cremiger Mousse gepaart mit feinen Punschkirschen ist einfach hervorragend!

The Sugarprincess Christmas Cookie Club 2021

The Sugarprincess Christmas Cookie Club 2021

Pssst! Kleiner Tipp – klickt euch mal rüber zu Yushka. Dort gibt es heute hinter dem 8. Türchen auch etwas für euch zu gewinnen [KLICK].

Das Rezept für die Lebkuchenmousse mit Punschkirschen ist, wie bereits oben erwähnt, wirklich einfach – versprochen! Was etwas knifflig werden könnte, ist die Beschaffung des Seidentofus. Bei uns finde ich ihn leider nicht, daher bestelle ich ihn bei Bedarf über unsere Gemüse-Kiste mit. Vielleicht habt ihr da auch eine Möglichkeit oder findet Seidentofu im Supermarkt. Jedenfalls muss für die Mousse lediglich die Kuvertüre geschmolzen werden und mit allen Zutaten vermengt werden. Auch die Punschkirschen müssen nur mit einem leicht angedickten Punsch verrührt werden und schon kann alles in Gläsern vereint werden. Natürlich könnt ihr statt Punsch auch Glühwein verwenden.

Lebkuchenmousse mit Punschkirschen

Rezept für 4 Portionen Lebkuchenmousse mit Punschkirschen:

Lebkuchenmousse:
200 g Zartbitterkuvertüre
40 ml Espresso
400 g Seidentofu
5 EL Hafermilch
2 TL Vanillezucker
3 TL Lebkuchengewürz

Punschkirschen:
200 g Schattenmorellen
250 ml Punsch
1/4 TL Zimt
2 EL Stärke

Zubereitung:

Die Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen. Espresso kochen und mit der geschmolzenen Kuvertüre verrühren. Den Seidentofu zusammen mit Hafermilch, Vanillezucker und Lebkuchengewürz mit einem Schneebesen verrühren. Die geschmolzene Kuvertüre unterrühren und die Mousse kaltstellen.

Für die Punschkirschen die Kirschen abgießen und den Saft dabei auffangen. Den Punsch in einem Topf erhitzen. 5 EL Kirschsaft mit Stärke und Zimt vermischen und in den kochenden Punsch einrühren. Zum Schluss die Kirschen dazugeben. Die Punschkirschen etwas abkühlen lassen.

Die Lebkuchenmousse mit den Punschkirschen in ein Glas schichten und erneut kalt stellen. Etwa 10 Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen.

Lebkuchenmousse mit Punschkirschen

Macht es euch schön ♥
Nadine

Das könnte Dich auch interessieren

9 Kommentare

  • Antworten
    Leonie.G
    8. Dezember 2021 at 8:21

    Danke für die tolle Inspiration!
    Ich selber lebe Vegetarisch und meine Tante Vegan. #SCCC21

  • Antworten
    Yushka Brand
    8. Dezember 2021 at 8:25

    Huhu, meine Liebe!
    Danke für das schöne Rezept für den SCCC 2021! 💝⭐️

    Süße Grüße,
    Deine Yushka

  • Antworten
    Birgit Ellger
    8. Dezember 2021 at 9:57

    Guten Morgen,
    das ist auf jeden Fall mein erstes veganes Rezept welches ich unbedingt ausprobieren werde.
    Vielen Dank dafür
    Lieben Gruss Birgit

  • Antworten
    Janine Tschirner
    8. Dezember 2021 at 10:28

    Ein sehr schönes Rezept. Werde den Punsch aber durch Kirschsaft o.ä. ersetzen müssen, da wir Kleinkinder am Tisch haben. Aber die Lebkuchenmousse wird sich auf Begeisterung stoßen. Grüße #SCCC21

  • Antworten
    Edith Ratzenböck
    8. Dezember 2021 at 13:45

    #SCCC21
    Ich kenne niemanden der Veganer ist, aber ich selber probieren ab und zu vegane Muffins und Cupcakes.

  • Antworten
    Bettina
    8. Dezember 2021 at 14:04

    Hallo du Liebe,
    da meine Tochter (im eigenen Haushalt) sich vegan ernährt, würde ich mich total über das Buch freuen. Es ist manchmal schon eine Herausforderung, wenn ich mal einen Kuchen mitbringen möchte. Und ich liebe ja die Abwechslung.
    Und die Mousse sieht verführerisch aus. Aber mit Tofu habe ich so meine Probleme.
    Dir und deiner Familie besinnliche Adventstage. Bettina
    #SCCC21

  • Antworten
    Lars
    8. Dezember 2021 at 17:02

    Das ist wirklich ein tolles und schönes Rezept.
    Bei uns lebt leider keiner vegan.
    #SCCC21

    LG

  • Antworten
    jasmin
    8. Dezember 2021 at 21:42

    Ja bin mit Menschen die sich vegan erähren befreundet.Sieht leker aus das Rezept,lg Jasmin
    #SCCC21

  • Antworten
    Natalia
    8. Dezember 2021 at 22:44

    Danke für das Rezept! Sieht edel aus in diesen Gläsern!
    #SCCC2021

    LG Natalia

  • Hinterlasse einen Kommentar