Schokobiskuit mit Johannisbeeren-Mascarpone

Schokobiskuit mit Johannisbeeren-Mascarpone

Wo wir doch gerade beim Thema Sommer sind, hätte ich noch einen kleinen Nachzügler für euch. Der Schokobiskuit mit Johannisbeeren-Mascarpone hat uns einen der seltenen Sommertage versüßt. Die Johannisbeeren trotzten dem unbeständigen Wetter und die Sträucher hingen voll. Nur der schwarze Johannisbeeren Strauch wollte dieses Jahr nicht so wirklich. Wahrscheinlich hatte er mitbekommen, dass ich schwarze Johannisbeeren nicht so viel abgewinnen kann. Jedenfalls habe ich die Johannisbeeren nicht nur einfach so vernascht, sondern sie auch in süßen Leckereien verarbeitet.

sommerlich, fruchtig, süß

Schokobiskuit mit Johannisbeeren-Mascarpone

Sei es in Waffeln, Zitronenkuchen oder eben zum heutigen Schmankerl – dem Schokobiskuit mit Johannisbeeren-Mascarpone. Die Mascarpone habe ich im Supermarkt entdeckt und sie zum Probieren mitgenommen. Mich haben die Produkte von Schlagfix** bisher immer überzeugt. So auch in diesem Fall. Hier habe ich die “Crème wie Mascarpone” und die “Schlagcreme” kombiniert und bin vom Ergebnis überzeugt! Wenn man es nicht weiß, schmeckt man es nicht raus. Wie ihr wisst, kommen solche Aussagen nie von mir direkt. Denn ich kann das mittlerweile gar nicht mehr beurteilen. In diesem Fall ist es sowohl von T. als auch von meiner Mutti gekommen. Da scheint also was dran zu sein.

Schokobiskuit mit Johannisbeeren-Mascarpone Schokobiskuit mit Johannisbeeren-Mascarpone

Rezept für Schokobiskuit mit Johannisbeeren-Mascarpone:

Schokobiskuit für 22cm Durchmesser:
225 g Dinkelmehl, Type 630
125 g Zucker
250 ml Sprudelwasser
50 ml Rapsöl
1 TL Backpulver
2 EL Backkakao

Außerdem:
200 ml vegane Sahne (z.B. Schlagcreme von Schlagfix**)
250 ml vegane Mascarpone (z.B. Crème wie Mascarpone von Schlagfix**)
30 g Zucker
etwa 200 g Johannisbeeren, weiße und rote

Zubereitung:

Das Mehl zusammen mit Zucker, Backpulver und Backkakao in einer Rührschüssel vermengen. Das Sprudelwasser mit dem Öl hinzugeben und kurz verrühren. Eine Springform einfetten, mit Mehl bestäuben und den Biskuitteig hineingeben. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Umluft braucht der Kuchen in etwa 30 Minuten. Macht eine Stäbchenprobe, bevor ihr ihn aus dem Ofen nehmt. Danach etwas abkühlen lassen, aus der Form lösen und vollständig erkalten lassen.

Für das Topping wird zuerst die Sahne steif geschlagen. Die Mascarpone mit dem Zucker verrühren und die Sahne unterheben bis eine cremige Konsistenz entsteht. Im Kühlschrank für etwa 30 Minuten etwas fest werden lassen. Das funktioniert durch die Konsistenz der Mascarpone sehr gut. Währenddessen die Johannisbeeren abzupfen, abbrausen und abtropfen lassen. Die Johannisbeeren kurz vorm Servieren des Kuchens unter die Creme mischen. Diese dann auf dem ausgekühlten Schokobiskuit verteilen. Mit ein paar Johannisbeere-Rispen verzieren und servieren.

Schokobiskuit mit Johannisbeeren-Mascarpone

Macht es euch schön ♥
Nadine

**unbezahlte Werbung aus Überzeugung

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar