vegane Käsespätzle

vegane Käsespätzle

Am Sonntag zeigte ich euch mein liebstes veganes Spätzle Grundrezept und heute möchte ich euch natürlich noch ein weiteres Rezept mit Spätzle vorstellen. Den Klassiker: vegane Käsespätzle. Auf Käsespätzle könnte ich nicht verzichten und das Gute ist – muss ich auch gar nicht. Mittlerweile gibt es so viele unterschiedliche Alternativen für würzigen Käse, dass dem veganen Käseglück nichts im Weg steht. Wem das alles zu “unnatürlich” ist, empfehle ich die Dokumentation “Das System Milch”. Danach können wir uns gerne über den Natürlichkeit-Aspekt von Alternativ-Produkten unterhalten. 🙂

veganes Käseglück: Käsespätzle

Bei dem Rezept kommt es natürlich sehr auf euren persönlichen Geschmack an. Ich nutze für meine Käsespätzle eine Mischung aus 2–3 unterschiedlichen Käsealternativen. Es folgen Empfehlungen, für die ich keine Gegenleistung erhalten habe. Zum einen nutze ich für Aufläufe und Gratins dem Simply-V Streukäse** unwahrscheinlich gerne, so auch bei meinen Käsespätzle. Da der Simply-V jedoch nicht würzig ist, helfe ich für den kräftigen Geschmack mit dem Bedda Rustikal** nach und wenn ich ihn da habe, nutze ich auch den Bedda Classic**. Das sind beides Käse-Alternativen am Stück, die ich dann noch reibe. Leider gibt es sie bisher noch nicht als Reibekäse.

vegane Käsespätzle vegane Käsespätzle

Rezept für 3-4 Portionen vegane Käsespätzle:

1x Spätzle Grundrezept [KLICK]

400 g veganer Käse (ich nutze einen Mix aus Simply-V Streukäse**, Bedda Rustikal** und Bedda Classic**)
1 EL Rapsöl
250 ml Hafercuisine
Salz
schwarzer Pfeffer

2 große Zwiebeln
1 EL Dinkelmehl, Type 630
Rapsöl

Zubereitung:

Die Spätzle nach Anleitung zubereiten. Die unterschiedlichen Käse-Alternativen miteinander vermengen und 1 EL Rapsöl untermengen. Dadurch schmilzt der Käse besser. Die Hafercuisine mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Hälfte der Käsemischung verrühren.

Die Spätzle mit der Käse-Sauce vermischen und in eine Auflaufform geben. Mit dem restlichen Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Umluft brauchen die veganen Käsespätzle ungefähr 30 Minuten. Der Käse sollte geschmolzen sein und leicht knusprig.

Während die Käsespätzle im Backofen sind, können die Röstzwiebeln zubereitet werden. Dazu die Zwiebeln in Ringe oder Würfel schneiden und mit einem Esslöffel Mehl vermengen. Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin anbraten bis sie schön knusprig sind. Zu den Käsespätzle servieren.

vegane Käsespätzle

Macht es euch schön ♥
Nadine

**Werbung da freiwillige Nennung von Marken. Es wurde keine Gegenleistung erbracht.

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar