vegane Cookies

vegane Cookies

So ein kleiner Cookie ist doch nie verkehrt oder? Daher habe ich heute endlich das Grundrezept für vegane Cookies auf den Blog gebracht. Und da das nun etwas länger gedauert hat, bekommt ihr neben dem Grundrezept 3 Cookie-Variationen mit dazu. Für die ganz süßen unter euch empfehle ich die Nuss Nougat Cookies. Wer es nicht ganz so süß mag, sollte bei den klassischen Chocolate Chip Cookies bleiben (mein persönlicher Favorit). Und wer einer süß-salzigen Kombination nicht widerstehen kann, wird mit den Macadamia Cookies in jedem Fall richtig liegen. Mit dem Grundrezept für vegane Cookies habt ihr alles in der Hand und könnt nach eurem Gusto entscheiden, was euch in die Cookies kommt und was lieber nicht.

Chocolate Chip Cookies Nuss Nougat Cookies Maccadamia Cookies

Rezept für ca. 25 vegane Cookies:

Grundrezept:
150 g Zucker
250 g pflanzliche Margarine
350 g Dinkelmehl, Type 630
1/2 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz

Die Mengenangaben sind für das Grundrezept + eine der Variante. Wenn ihr alle drei Sorten backt, verdreifacht das Grundrezept, teilt die Masse und hebt die jeweils gewünschte Cookie-Ergänzung unter. Am Ende habt ihr dann ungefähr 75 Cookies – FÜNFUNDSIEBZIG!

Chocolate Chip Cookies:
200 g Zartbitter Drops

Nuss Nougat Cookies:
150 g vegane Nuss Nougat Creme
100 g grob gehackte Haselnüsse

Macadamia Cookies:
200 g gesalzene Macadamia Nüsse

Zubereitung:

Zucker und Margarine in einer Rührschüssel zusammen aufschlagen. Mehl, Backpulver und die Prise Salz zu geben und zu einem leicht feuchten Teig verkneten.

Je nach Sorte die ihr machen möchtet, hebt ihr die zartbitter Drops, Nougat Creme mit Haselnüssen oder die Macadamia Nüsse unter.

Das Backblech mit Backpapier belegen und mit einem Esslöffel oder Eisportionierer Teighäufchen auf das Backpapier setzen. Lasst etwas Abstand, da die Cookies beim Backen etwas auseinandergehen. Drückt die Häufchen mit den Händen leicht flach.

Im vorgeheizten Backofen bei 190° C Umluft brauchen die Kekse ungefähr 10 Minuten. Sie sollten nicht zu dunkel werden, da sie sonst schnell zu fest werden. Direkt nach dem Backen sind die Cookies noch recht weich, lasst sie daher etwas abkühlen und setzt sie dann auf ein Kuchenrost, um vollständig abzukühlen. Aber auch warm schmecken die Cookies bereits sehr lecker. 😉

vegane Cookies

Macht es euch schön ♥
Nadine

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar