Mohn-Käsekuchen

Mohn-Käsekuchen

Dieser köstliche Mohn-Käsekuchen ist einfach ganz herrlich. Die Füllung süß-herb, die Konsistenz wunderbar cremig und die Streusel schön knusprig – so muss es sein. So kann man einfach mal alle Sorgen bei einem Stückchen Kuchen vergessen und voll und ganz genießen.

Mohn-Käsekuchen

Rezept für Mohn-Käsekuchen:

Mürbeteig:
100 g vegane Margarine
70 g Rohrohrzucker
300 g Dinkelmehl (Typ 630)
2 TL Backpulver
5 EL pflanzliche Milch (z. B. Haferdrink)
3 EL Wasser

Füllung:
150 g vegane Margarine
1 kg pflanzlichen Joghurt (z. B. Lupinen Joghurt von Made with Luve)
5 EL Speisestärke
Mark einer Vanilleschote
80 g Rohrohrzucker

Mohn-Schicht:
125 ml pflanzliche Milch (z. B. Haferdrink)
50 g Rohrohrzucker
150 g gemahlener Blaumohn

Streusel:
200 g Dinkelmehl (Typ 630)
150 g Rohrohrzucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 TL Zimt
125 g Margarine

Zubereitung:

Für den Mürbeteig alle Zutaten mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Eine Springform mit einem Durchmesser von 26 cm etwas fetten und mit dem Mürbeteig auskleiden, den Teig auch am Rand etwas hochziehen. Den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen und im Kühlschrank, bis zur weiteren Verwendung, kaltstellen.

Für die Füllung die Margarine schmelzen und mit dem Joghurt verrühren. Zucker, Speisestärke und Vanillemark hinzugeben und mit dem Schneebesen-Aufsatz eurer Küchenmaschine oder Handrührgerätes gut verrühren, es sollten keine Klumpen mehr vorhanden sein.

Für die Mohnschicht die Hafermilch mit dem Zucker aufkochen. Den Mohn unterrühren und bei niedriger Hitze köcheln lassen. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Für die Streusel das Mehl zusammen mit dem Zucker, Vanillezucker und Zimt vermischen. Mit der Margarine verkneten, das funktioniert für mich am besten per Hand oder mit einem Kochlöffel.

Den Mürbeboden aus dem Kühlschrank nehmen. Die Mohnschicht auf dem Boden verteilen und dann die Käsekuchen-Füllung darauf verteilen. Den Boden leicht auf die Theke klopfen, damit sich die Füllung gut verteilt. Zum Schluss werden die Streusel auf dem Kuchen verteilt.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft) braucht der Mohn-Käsekuchen ungefähr 60 Minuten. Schaut gelegentlich in den Ofen, damit die Streusel nicht zu dunkel werden. Während der Backzeit wird der Kuchen nicht komplett fest. Doch sobald er abgekühlt ist, wird er fester. Nach der Backzeit mindestens eine Stunde im Ofen ruhen lassen und dann für 4 Stunden im Kühlschrank kaltstellen.

Mohn-Käsekuchen

Macht es euch schön ♥
Nadine

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar