bayerischer Kartoffelsalat

bayerischer Kartoffelsalat

Eigentlich komme ich aus Hessen und verbrachte den Großteil meines Lebens auch dort. Mit 19 zog es mich nach Berlin, dort machte ich ein freiwilliges Jahr und meine Ausbildung, doch schnell bin ich wieder zurück in die alte Heimat gekommen. Dennoch lebe ich mittlerweile in Bayern, dem Bundesland, in das ich nie ziehen wollte. Und doch bin ich nun hier, sehr nah an der hessischen Grenze und werde so schnell nicht mehr hier weggehen wollen. Ich habe meine Wahlheimat lieben gelernt und morgen ist es endlich soweit und wir ziehen in unser Eigenheim. Ein Grund mehr, sich mit den heimischen Rezepten ein bisschen auseinanderzusetzen. Ich fange klein an und serviere euch heute, passend zum neuen “All you need is” Thema einen bayerischen Kartoffelsalat.

All you need is… Heimatküche 2.0!

Das schöne an dem bayerischen Kartoffelsalat ist, dass er sowohl mit als auch ohne Speck gegessen werden kann und dennoch als bayerischer Kartoffelsalat durchgeht. Anstatt Speck könnte man kleine Räuchertofuwürfel anbraten und zum Salat geben, ich habe es jedoch weggelassen, weil er auch ohne Speck bzw. Räuchertofu hervorragend schmeckt. Die würzige Marinade, in denen die warmen Kartoffelscheiben durchziehen, machen den Kartoffelsalat zu einem Geschmackserlebnis. Egal ob Grill- und Picknickzeit oder gemütlich auf dem Sofa im Winter – der Salat schmeckt immer und ist dazu noch schnell gemacht./p>

Weitere Ideen für Rezepte aus den unterschiedlichsten Regionen findet ihr heute bei:

Kartoffelwerkstatt Schwäbischer Zwiebelrostbraten mit Kartoffelknöpfle | ninamanie Lauwarmer Nürnberger-Bratwurst-Salat | Brotwein Königsberger Klopse | Jankes*Soulfood Fasnachts-Kreppel mit Hoink aus Mittelhessen | Teekesselchen Genussblog Traditioneller Grünkohl norddeutscher Art (vegan) | Küchentraum & Purzelbaum Schwäbische Krautkrapfen | Küchenmomente Westfälische Quarkspeise | zimtkringel Saure Kartoffelrädle | Nom Noms food Kartoffelsalat mit Ei, Senf-Honig-Dressing und Feldsalat | Senfei aus Sachsen-Anhalt mal anders | Langsam kocht besser Westfälischer Rinderschmorbraten aus dem Slowcooker | Mein wunderbares Chaos ”Fasnachtskichelcher “ mit Schokolade | Linal’s Backhimmel Englischer Kuchen fein | Kochen mit Diana Ciorbă de perişoare (Rumänische Fleischbällchen Suppe)

bayerischer Kartoffelsalat

Rezept für 2-3 Portionen bayerischer Kartoffelsalat:

500 g Kartoffeln, festkochend
3-4 kleine eingelegte Essiggurken
1 rote Zwiebel
50 ml Gemüsebrühe
1 EL Apfelessig
etwas Gurkensud
Schnittlauch oder Petersilie
Salz
schwarzer Pfeffer
1 EL Rapsöl

Zubereitung:

Die Kartoffeln säubern und in einen Topf mit leicht gesalzenem Wasser für ungefähr 20 Minuten kochen. Währenddessen die Marinade vorbereiten. Dazu die Essiggurken in Scheiben schneiden und die Zwiebel schälen und in Würfelchen schneiden. Beides in eine große Schüssel geben und ungefähr die Hälfte der Gemüsebrühe sowie etwas vom Gurkensud und den Apfelessig darüber gießen. Schnittlauch oder Petersilie (nach eurem Geschmack) klein hacken und zur Marinade geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und alles gut durchmischen.

Die Kartoffeln abgießen, kurz ausdampfen lassen und noch warm in Scheiben schneiden. Die Scheiben direkt in die Marinade geben und gut durchmischen. Den bayerischen Kartoffelsalat für mindestens eine Stunde durchziehen lassen. Kurz vorm Servieren das Öl dazugeben und den Salat gut durchmischen.

bayerischer Kartoffelsalat

Macht es euch schön ♥
Nadine

Das könnte Dich auch interessieren

16 Kommentare

  • Antworten
    Schwäbische Krautkrapfen - Küchentraum & Purzelbaum
    9. Februar 2020 at 9:00

    […] Schwäbischer Zwiebelrostbraten mit KartoffelknöpfleMöhreneck Bayerischer Kartoffelsalatninamanie Lauwarmer Nürnberger-Bratwurst-SalatBrotwein Königsberger KlopseJankes*Soulfood […]

  • Antworten
    Königsberger Klopse - Rezept einfach selber machen - Brotwein
    9. Februar 2020 at 9:00

    […] Kartoffelwerkstatt – Schwäbischer Zwiebelrostbraten mit Kartoffelknöpfle Möhreneck – Bayerischer Kartoffelsalat ninamanie – Lauwarmer Nürnberger-Bratwurst-Salat Jankes*Soulfood – Fasnachts-Kreppel […]

  • Antworten
    Martina
    9. Februar 2020 at 9:07

    Es geht doch nichts über Kartoffelsalat! Dein Rezept klingt super lecker! Zumal ich eher Team ‘ohne Speck’ bin 😉
    Liebste Grüße von Martina

  • Antworten
    Lauwarmer Nürnberger-Bratwurst-Salat - Ninamanie
    9. Februar 2020 at 9:19

    […] Möhreneck Bayerischer Kartoffelsalat […]

  • Antworten
    Simone von zimtkringel
    9. Februar 2020 at 9:42

    Auf einen wunderbaren Start im neuen Heim! …und Kartoffelsalat ist ein gutes Omen. Immer!
    Liebe Grüße
    Simone

  • Antworten
    Heimatküche: Rinderbraten aus dem Slowcooker | Langsam kocht besser
    9. Februar 2020 at 10:43

    […] Möhreneck Bayerischer Kartoffelsalat […]

  • Antworten
    Westfälische Quarkspeise | Küchenmomente
    9. Februar 2020 at 11:05

    […] Möhreneck Bayerischer Kartoffelsalat […]

  • Antworten
    Tina von Küchenmomente
    9. Februar 2020 at 11:17

    Lecker! Definitiv auch ein Kartoffelsalat für mich als Westfale, dann aber natürlich mit Speckwürfel 😉 .
    Liebe Grüße
    Tina

  • Antworten
    Gabi
    9. Februar 2020 at 11:18

    Kriegen deine Umzugshelfer was davon? Dann komme ich auch und schleppe ein paar Sachen 😉 Nee, im Ernst: Alles Gute im neuen Heim!

  • Antworten
    Sylvia von Brotwein
    9. Februar 2020 at 11:51

    Interessante Variante. Bisher kannte ich für Bayern nur frische Gurke anstelle von Essiggurken. Im Berliner Kartoffelsalat kenne ich dafür nur Essiggurken. 🙂 Lieben Gruß Sylvia

  • Antworten
    Conny
    9. Februar 2020 at 18:12

    Liebe Nadine,
    ich mag Kartoffelsalat in der Brühe sehr gerne. Danke für das schöne Rezept!
    Herzlichst, Conny

  • Antworten
    "Fasnachtskichelcher" mit Schokolade | Mein wunderbares Chaos
    9. Februar 2020 at 19:01

    […] Schwäbischer Zwiebelrostbraten mit Kartoffelknöpfle Möhreneck Bayerischer Kartoffelsalat ninamanie Lauwarmer Nürnberger-Bratwurst-Salat Brotwein Königsberger Klopse Jankes*Soulfood […]

  • Antworten
    Caroline | Linal's Backhimmel
    10. Februar 2020 at 8:48

    Mit so einem leckeren Kartoffelsalat startet es sich doch gleich nochmal so gut ins neue Heim!
    LG Caroline

  • Antworten
    Kathrina
    11. Februar 2020 at 19:45

    Hihihi, ich lebe auch in einem Bundesland, in das ich eigentlich nie ziehen wollte und jetzt will ich hier nicht mehr weg. Kartoffelsalat esse ich super super gerne. Am liebsten zum Grillen oder zu Maultaschen.
    Liebe Grüße,
    Kathrina

  • Antworten
    Kartoffelsalat mit Ei, Honig-Senf-Dressing und Feldsalat | Senfei aus Sachsen-Anhalt mal anders ❤ • Nom Noms food
    12. Februar 2020 at 22:26

    […] BloggerInnen: Kartoffelwerkstatt Schwäbischer Zwiebelrostbraten mit Kartoffelknöpfle Möhreneck Bayerischer Kartoffelsalat ninamanie Lauwarmer Nürnberger-Bratwurst-Salat Brotwein Königsberger Klopse Jankes*Soulfood […]

  • Antworten
    Diana
    24. Februar 2020 at 20:58

    Uh, dein Kartoffelsalat erinnert mich auch an das aus meiner Heimat. Ich glaube wie haben keine Brühe genommen. Und kein Essig. Nur Öl. Und jetzt habe ich so ein Gusto darauf!
    LG, Diana

  • Hinterlasse einen Kommentar