Süßkartoffelcurry mit Erdnüssen

Natürlich wird es in diesem Jahr auch weitere Curry-Rezepte geben und den Start macht dieses unfassbar gute Süßkartoffelcurry mit Erdnüssen! Wobei, eigentlich müsste es eher heißen: Süßkartoffelcurry mit Erdnussbutter & Erdnüssen. Ja, ihr habt richtig gelesen ERDNUSSBUTTER!! Ich liebe Erdnussbutter und die Kombination mit dem roten Curry ist einfach verdammt gut und absolut empfehlenswert. Süß und scharf ist natürlich keine unbekannte Mischung, dennoch kann ich hier mal wieder nur sagen: ich wurde überrascht und bin absolut begeistert. Wie man vielleicht an der Euphorie des Textes merken kann. Wie auch immer, das Rezept möchte ich euch in keinem Fall vorenthalten, also los geht es!

Süßkartoffelcurry mit Erdnüssen

Rezept für Süßkartoffelcurry mit Erdnüssen:

1 rote Zwiebel
100 g Räuchertofu*
1 große Süßkartoffel
400 ml Kokosmilch, cremig
2 El rote Currypaste*
4 El Erdnussbutter*
etwas Rapsöl*
1 El ungesalzene Erdnüsse
200 g Basmatireis (z.B. von Tilda*)

Zubereitung:

Die Zwiebel in Würfel schneiden, den Räuchertofu ebenfalls würfeln. Die Süßkartoffel abbrausen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Kokosmilch mit der Currypaste und der Erdnussbutter verrühren. In einer Pfanne das Rapsöl erhitzen und die Zwiebel darin leicht anbraten. Den Räuchertofu und die Süßkartoffel hinzugeben und kurz mit anbraten. Mit der vorbereiteten Sauce übergießen und alles für ungefähr 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Die Süßkartoffelstücke sollten noch etwas biss haben, kurz vorm Servieren die Erdnüsse hinzugeben. Während das Curry köchelt, den Reis in leicht gesalzenem Wasser garen. Das Curry mit dem Reis servieren und gegebenenfalls mit Erdnüssen garnieren.

Süßkartoffelcurry mit Erdnüssen

Macht es euch schön ♥
Nadine

* Amazon-Affiliatelink – genaueres dazu findet ihr in der Sidebar

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar