Pancakes
 

Pancakes müssen für mich fluffig sein und ein bisschen dicker, so mag ich sie am liebsten! Mein liebstes Pancake Rezept enthält leider Eier, daher habe ich mich daran gemacht es so umzuschreiben, dass das Ergebnis dennoch fluffig ist und die Pancakes dicker werden. Gar nicht so leicht muss ich sagen, denn die meisten veganen Teige sind recht flüssig. So wird das natürlich nichts mit dem dicken und fluffigen Pancake. Aber mit etwas Geduld wurde es dann doch etwas und ich kann euch heute mein neues liebstes Pancake Rezept verraten!

Da es sich an einem amerikanischen Rezept meiner Tante orientiert, und ich es leider versäumt habe die Mengen abzuwiegen, ist es aktuell noch in Tassen angegeben. Dabei handelt es sich nicht um Cups und Tablespoons, sondern einfach um eine gewöhnliche Tasse, einen Becher, Humpen oder wie auch immer ihr so was bei euch nennt. 🙂 Beim nächsten Mal werde ich es wiegen und für euch hier ergänzen.

Rezept für Pancakes:

1 Tasse Dinkelmehl (Typ 630)
2 Tl Backpulver
1 Prise Salz
2 El Agavensirup*
1/2 Tasse Sprudelwasser
1 Tasse Pflanzendrink (z.B. Haferdrink)

etwas Rapsöl*

Zubereitung:

Das Mehl mit Backpulver und der Prise Salz vermengen. Das Wasser mit Agavensirup und dem Pflanzendrink mischen und hinzu geben. Mit einem Schneebesen oder mit der Küchenmaschine verrühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Der Teig sollte nicht zu flüssig sein, damit er in der Pfanne nicht zu sehr verläuft. Gebt daher vielleicht noch etwas Mehl hinzu. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Pancakes darin goldgelb braten. Noch warm servieren, vielleicht sogar mit der zuckerfreien Schokoladen-Nuss-Creme.

Macht es euch schön ♥
Nadine

* Amazon-Affiliatelink – genaueres dazu findet ihr in der Sidebar

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar