Scrambled Tofu
veganes Rührei

Und weil ich es gestern so schön von veganen Alternativen hatte, gibt es heute direkt ein weiteres Rezept für solch eine ominöse Alternative! Achtung – Ironie! 😉 Heute geht es um eine etwas gewagtere Alternative, ich habe mich nämlich an veganes Rührei gewagt. Genannt habe ich es jedoch „Scrambled Tofu“, denn wie bereits beim Cashew-Crunch kommt es nicht zu 100% an ein Rührei heran. Man muss jedoch dazu sagen, dass ich auf das Schwefel-Salz (Kala-Namak) verzichtet habe. Vielleicht ist es damit dann genau das: veganes Rührei.

Rezept für Scrambled Tofu:

200 g Tofu
1 Zwiebel
Margarine
etwas Haferdrink (oder eine andere pflanzliche Milch-Alternative)
Meersalz
Pfeffer

Zubereitung:

Das Rezept funktioniert mit jeder Art Tofu und ist dadurch an euren persönlichen Geschmack anpassbar. Da ich Räuchertofu nur in bestimmten Gerichten gut finde, habe ich mich für den klassischen und recht geschmackneutralen Naturtofu entschieden. Diesen zupft ihr mit den Händen klein, es können auch etwas größere Stückchen dabei sein. Die Zwiebel wird geschält und in kleine Würfel geschnitten. In einer Pfanne etwas Margarine zerlassen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Dann den gezupften Tofu hinzugeben und anbraten. Etwas Haferdrink hinzugeben, damit der Scrambled Tofu geschmeidiger wird. Mit Salz und Pfeffer würzen und noch warm servieren. Ich habe den Scrambled Tofu zu meinem Zucchini-Möhren-Brot gegessen.

Macht es euch schön ♥
Nadine

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar