Beeren Tarte
 

Wir sind mitten in der Beerenzeit und meine Brombeeren im Garten sind mehr als reif. Himbeeren sind leider etwas mau in diesem Jahr, aber es gibt ja glücklicherweise noch Märkte. Daher habe ich es mir nicht nehmen lassen meine Idee dieser Tarte umzusetzen und kann euch heute meine Beeren Tarte mit Pudding zeigen.

Rezept für Beeren Tarte mit 26 cm Durchmesser:

Teig:
50 g Butter
1 El Vollrohrzucker
200 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
50 ml Pflanzendrink

Pudding:
4 El Speisestärke
500 ml Pflanzendrink
Mark einer Vanilleschote*
2 El Vollrohrzucker
10 g pflanzliche Margarine
1 Prise Salz

Außerdem:
jeweils ungefähr 200 g
Brombeeren
Himbeeren
Blaubeeren

Zubereitung:

Für den Teig die kalte Butter mit dem Zucker schaumig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und zusammen mit dem Pflanzendrink unter den Teig kneten. Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt für eine Stunde kaltstellen. In dieser Zeit kann der Pudding gekocht werden. Dazu 4-5 El vom Pflanzendrink abnehmen und mit Zucker und Speisestärke verrühren. Den restlichen Drink mit Vanillemark und -schote aufkochen. Von der Herdplatte ziehen und die angerührte Stärkemischung einrühren. Margarine und Prise Salz hinzufügen und noch einmal kurz aufkochen. Den Pudding etwas auskühlen lassen und dabei gelegentlich rühren, damit keine Haut entsteht.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in der gefetteten Tarteform verteilen. Den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen und den Pudding darüber geben und glatt streichen. Die Beeren waschen und verlesen und auf der Tarte verteilen. Ich habe sie kreisförmig angeordnet und abwechselnd gesetzt. Wie ihr das macht, bleibt euch natürlich selbst überlassen. Die Tarte im vorgeheizten Backofen bei 200°C für ungefähr 20-25 Minuten backen. Auskühlen lassen und gerne noch lauwarm essen – so hat sie mir am besten geschmeckt. Gekühlt aus dem Kühlschrank ist sie schön erfrischend.


Macht es euch schön ♥
Nadine

* Amazon-Affiliatelink – genaueres dazu findet ihr in der Sidebar

 

Das könnte Dich auch interessieren

2 Kommentare

  • Antworten
    Krisi von Excusemebut...
    25. August 2017 at 14:03

    mhh der Kuchen sieht sehr lecker aus, würde ich am liebsten ein Stückchen probieren!=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    • Antworten
      nadine
      2. Oktober 2017 at 12:07

      Dann greif zu Krisi! Danke für deine lieben Worte. 🙂

    Hinterlasse einen Kommentar