Bärlauchpasta
 


Damit ihr die Bärlauchzeit noch genießen könnt, gibt es heute mein letztes Bärlauchrezept für dieses Jahr – eine feine Bärlauchpasta! Ich finde es immer sehr schade, dass die Zeit für den köstlichen Bärlauch so kurz bemessen ist. Aber ich sammle immer ganz viel und mache daraus die unterschiedlichsten Dinge um ihn haltbar zu machen. Dieses Jahr habe ich einiges damit gemacht! Im heutigen Rezept kommt die Bärlauchbutter zum Einsatz, dann gab es noch Bärlauchöl und lecker eingelegten Feta mit Bärlauch.

Rezept für 2 Portionen Bärlauchpasta:

300 g Pasta (ich habe Spaghetti verwendet)
etwa 150 g frischen Bärlauch
etwas Bärlauchbutter
200 ml Sahne
3 El Crème fraîche
schwarzer Pfeffer
Meersalz

optional: frisch geriebener Parmesan

Zubereitung:

Die Nudeln in Salzwasser garen, bis sie noch leicht bissfest sind, abgießen und abschrecken. Den Bärlauch gut waschen und in Streifen schneiden. In einer großen Pfanne etwas Bärlauchbutter zerlassen und den geschnittenen Bärlauch hineingeben und für ungefähr 3 Minuten braten. Die gekochten Nudeln hinzugeben und mit dem Bärlauch vermengen. Die Sahne mit Crème fraîche, Salz und Pfeffer vermischen und in die Pfanne geben. Die Nudeln mit der Sauce gut verrühren und etwas köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer möchte, kann sich noch etwas frischen Parmesan über die Bärlauchpasta reiben.


Macht es euch schön ♥
Nadine

Das könnte Dich auch interessieren

2 Kommentare

  • Antworten
    Petrina
    3. Mai 2017 at 0:20

    Liebe Nadine,

    dieses Rezept kommt mir gerade richtig! Bei uns auf dem Markt sieht der Bärlauch so verlockend aus, und ich habe Appetit auf Pasta, möchte aber nicht schon wieder Bärlauchpesto essen … Danke für die Inspiration!

    Liebe Grüße
    Petrina

    • Antworten
      nadine
      3. Mai 2017 at 16:35

      Da freue ich mich sehr Petrina! Lass dir den Bärlauch schmecken. 🙂
      Liebe Grüße
      Nadine

    Hinterlasse einen Kommentar