Meringue Osternester
{Osterbrunch}

Wie gestern bereits angemerkt, wird es heute bei unserem Brunch süß werden, denn es dreht sich alles um Nachspeisen! Gerade wenn man bei einem Brunch so viele leckere Dinge isst, möchte man eher etwas Leichtes als Dessert essen und was gibt es Leichteres als Baiser? Die Leichtigkeit steckt quasi schon im Namen. Daher gibt es als Dessert bei meinem Osterbrunch Meringue Nester mit einer herben Zitronencreme.

Mousse au chocolat von Kleines Kulinarium
Überraschungstorte von Gaumenpoesie
Rhabarber-Mandel-Clafoutis von Jankes*Soulfood
Mini Kiwistrudel von Was du nicht kennst
Eierlikör-Brownie-Trifle von Kleiner Kuriositätenladen
Kokos-Panna cotta mit Maracuja-Orangensauce von Cuisine Violette
Bienenstich im Glas von lecker macht laune

Rezept für 4 Meringue Osternester:

Meringue:
4 Eiweiß
Prise Salz
250 g Zucker
Mark einer Vanilleschote
Rote Bete Pulver (optional)

Zitronencreme:
2 El Speisestärke
1 El Zucker
250 ml Milch
60 ml Zitronensaft
Mark einer Vanilleschote
10 g Butter
1 Prise Salz
Abrieb einer Zitrone
100 ml Sahne

Zubereitung:

Für die Meringue das Eiweiß in einer fettfreien Schale mit einer Prise Salz schlagen. Wenn das Eiweiß beginnt, fester zu werden, den Zucker und das Vanillemark zugeben und zu einem festen Eischnee schlagen. Die Masse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen. Zuerst einen kleinen, gefüllten Kreis auf den Boden spritzen, dann am Rand entlang nach oben spritzen. In der Mitte sollte noch ein Loch bleiben, um später die Zitronencreme einzufüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 100 °C wird den Baiser für 3-4 Stunden getrocknet. Aus dem Ofen nehmen und vollständig erkalten lassen.

Für die Zitronencreme wird zuerst ein Pudding gekocht. Dazu etwas von der Milch abnehmen und mit Zucker und Speisestärke verrühren. Die restliche Milch mit dem Zitronensaft, der Vanilleschote und dem vorher ausgekratzten Vanillemark aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen, die Schote entfernen und die Stärkemischung mit einem Schneebesen einrühren. Die Butter und die Prise Salz zufügen und wieder auf die Herdplatte stellen. Unter Rühren kurz aufkochen und dann abkühlen lassen. Um zu vermeiden, dass dabei eine Haut entsteht, den Pudding mit Folie abdecken. Die Sahne steif schlagen und zusammen mit dem Zitronenabrieb unter den kalten Pudding heben. Die Creme mithilfe eines Spritzbeutels in die Meringue Nester füllen und direkt servieren.


Macht es euch schön ♥
Nadine

* Amazon-Affiliatelink – genaueres dazu findet ihr in der Sidebar

Das könnte Dich auch interessieren

1 Kommentar

  • Antworten
    Mousse au chocolat Schokoladenmousse - Kleines Kulinarium
    2. April 2017 at 19:24

    […] hat Meringue Osternester mit Zitronencreme gezaubert Jankes*Soulfood bringt passend zur Saison Rhabarber-Mandel-Clafoutis auf den Tisch […]

  • Hinterlasse einen Kommentar