Bienenstich

Dies ist der erste Bienenstich, den ich je gebacken habe und ich bin ganz zufrieden damit. Wobei… ich muss ja ehrlich sein. Es ist der zweite Bienenstich! Denn der erste Bienenstich ist, nach dem ich den Ring gelöst habe, von dannen gelaufen. Aber beim zweiten Versuch ist es mir gelungen und der war auch viel leckerer als der Erste. Natürlich! 😉


Von Bienenstich gibt es unglaublich viele Varianten, doch mir schmeckt nur diese eine. Oft wird er nur mit geschlagener Sahne gefüllt oder nur mit einem Vanillepudding. Dabei ist die Mischung aus beiden Komponenten so viel leckerer als sich auf eines zu beschränken. Den Mandelkrokant auf dem Deckel verfeinere ich gerne mit Honig – nicht zu viel aber auch nicht zu wenig. Irgendwo muss die Biene doch auch unter kommen. 😉

Rezept für einen Bienenstich mit ca. 10cm Durchmesser:

Hefeteig:
200 g Dinkelmehl (Typ 630)
15 g Trockenhefe
70 ml Milch
20 g Zucker
65 g Butter
1 Ei
1 Prise Salz

Mandelbelag:
50 g Butter
40 g Zucker
1 El Honig
2 El Milch
100 g gehobelte Mandeln

Füllung:
Vanillepudding aus 200 ml Milch [KLICK]
100 ml Sahne
1 Päckchen Agartine

Zubereitung:

Für den Hefeteig, die Milch leicht erwärmen und die Hefe darin auflösen. Das Mehl in eine Rührschüssel geben und eine Mulde eindrücken. Die Hefemilch hineingießen, mit Zucker und etwas Mehl bedecken. Für ungefähr 15 Minuten die Hefe wirken lassen, es sollten sich Bläschen bilden. Die Butter, das Eis und das Salz hinzugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig nun für mindestens 30 Minuten gehen lassen, bis er das Doppelte seines Volumen erreicht hat.

Für den Mandelbelag die Butter mit Zucker, Honig und Milch aufkochen. Von der Herdplatte nehmen und die Mandeln unterrühren. Die Masse abkühlen lassen.
Den Hefeteig noch einmal durchkneten, in die gefettete Backform geben und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Den Mandelbelag auf dem Teig verteilen. Im vorgeheitzten Backofen bei 180 °C für ungefähr 15 Minuten backen, den Kuchen dann abdecken und für weitere 10-15 Minuten backen. Der Mandelbelag sollte gold braun sein.

Den Kuchen aus dem Ofen holen und auf einem Rost vollständig auskühlen lassen. Währenddessen die Füllung vorbereiten. Dazu den Vanillepudding aus 200 ml Milch nach Rezept kochen. Die Sahne steif schlagen und unter den abgekühlten Vanillepudding rühren. Die Masse mit einem Päckchen Agartine vermischen und kurz stocken lassen.

Den Kuchen in der Mitte in zwei Böden teilen. Den oberen Teil mit dem Mandelbelag bereits in Stücke schneiden. Den Boden in eine Springform legen und mit der Puddingmasse füllen. Den Mandeldeckel auflegen. Den Bienenstich für mindestens 4 Stunden kühlen.

 

Macht es euch schön ♥
Nadine

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar