Rhabarber Blätterteigteilchen

Manchmal, wenn einen der Kuchenhunger plötzlich überfällt oder unerwarteter Besuch vor der Tür steht, muss es einfach schnell gehen. Für diese Fälle habe ich immer etwas Blätterteig eingefroren, denn damit lässt sich schnell jede Menge zaubern. Mit etwas frischem Obst oder Gemüse kann man rasant herzhafte als auch süße Snacks zubereiten. Heute gibt es etwas Süßes – Rhabarber Blätterteigteilchen. Schnell gemacht und einfach nur lecker.


Rezept für 4 Stück:
Blätterteig
1 Stange Rhabarber

Zubereitung:
Den Rhabarber kurz abbrausen. Den unteren und oberen Teil der Stange abschneiden und sie, je nach Länge, in zwei bis drei Stücke schneiden. Diese längs in schmale Streifen schneiden. Den vorbereiteten Blätterteig in Streifen schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Die Rhabarber Streifen mit etwas Abstand zum Rand auf den Platten verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C brauchen die Teilchen ungefähr 15 – 20 Minuten. Sie sollten goldgelb sein und schön fluffig.

Macht es euch schön ♥
Nadine

Das könnte Dich auch interessieren

4 Kommentare

  • Antworten
    Pia
    2. Mai 2016 at 18:55

    MHMMM….Die sehen aber lecker aus! 🙂 Danke für das Rezept! Ich bin ganz verrück nach Rhabarber und meine Mutter Gott sei Dank auch ^^…da ist das genau das richtige für den Muttertag! :)…Also Danke nochmal und viele liebe Grüße aus schabs ! Pia

    • Antworten
      nadine
      3. Mai 2016 at 8:42

      Sehr gerne liebe Pia! Lasst euch die Teilchen schmecken, solange es noch Rhabarber gibt. 🙂

  • Antworten
    Mara
    5. Mai 2016 at 16:36

    Die einfachsten Rezepte sind eh meistens die besten!
    Und deine Teilchen sehen ja mal klasse aus! Mit Blätterteig kann man so tolle Sachen machen 🙂

    Liebe Grüße!

    • Antworten
      nadine
      11. Mai 2016 at 6:53

      Da hast du absolut recht! 🙂 Danke dir!

    Hinterlasse einen Kommentar