Schokoladen Avocado Cupcakes
{Calendar of Ingredients}

Die Zeit vergeht wie im Flug – schwupp di wupp, da ist schon wieder März! Doch dieses Jahr ist der März, ach was – jeder Monat – etwas Besonderes. Unser Jahresblogevent „Calendar of Ingredients“ ist im vollen Gange. Die ersten beiden Monate sind bereits vergangen und ihr habt so viele tolle Rezepte eingereicht. Wir sind immer wieder überrascht über Eure rege Teilnahme. Vor allem zum Ende hin. 😀 Für alle die nicht wissen, um was es dabei geht, hier eine kurze Erklärung dazu, bevor es das Rezept für die Schokoladen Avocado Cupcakes gibt:

Calendar-of-Ingredients-Banner-quer

Wir, das sind Yushka (Sugarprincess), Sandra (Sandras Tortenträumereien), Maren (Malu’s Köstlichkeiten), Claudia (Ofenkieker), Sarah (Das Knusperstübchen) und ich, haben uns zusammengetan und veranstalten für Euch jeden Monat das Blogevent auf einem unserer Blogs. Ihr bekommt drei Zutaten vorgegeben und sollt mit mindestens einer davon etwas für uns kochen oder backen. Den Link postet ihr hier als Kommentar oder schickt eine Mail an den Gastgeber. Diesmal also an nadine@sweetpie.de. 😉 Am Ende des Monats wird es beim jeweiligen Gastgeber eine Zusammenfassung aller Beiträge geben. Im Januar suchten wir Rezepte mit Vanille, Orange und Muskat. Bei Sandra könnt ihr Eure tollen Einreichungen hier finden [KLICK]. Die Zusammenfassung aller Beiträge mit den Februar Zutaten Birne, Karamell und Grünkohl findet ihr bei Maren [KLICK].

Wie ihr vielleicht schon am Bild und der Überschrift erahnen könnt, wird es diesen Monat schokoladig. Doch nicht nur das! Avocado und Zitrone spielen ebenfalls eine sehr wichtige Rolle in meinem Rezept. Dennoch ist es irgendwie gesund und zuckerfrei. 😉

Kocht und backt mit Schokolade, Avocado und Zitrone.

Das sind sie, die drei Zutaten für den Monat März. Wir freuen uns schon auf viele schokoladige Beiträge und sind sehr gespannt auf Eure Kombinationen & Rezepte! Bitte beachtet auch die Teilnahmebedingungen am Ende des Beitrages! Und jetzt gibt es noch das Rezept für die kleinen, gesunden, leckeren und irgendwie doch süßen Schokoladen Avocado Cupcakes. ♥


Rezept für ca. 6 Stück:
Teig:
40 g Dinkelmehl (Typ 630)
15 g Kakao
1/2 Tl Backpulver
1/2 reife Avocado
20 g Reissirup
1 Prise Salz
20 ml Hafermilch (oder andere Pflanzenmilch)
1 Tl Kokosöl
1 Tl Zimt

Frosting:
1/2 reife Avocado
Saft einer halben Zitrone
20 g Kakao
10 g Reissirup
10 ml Hafermilch (oder andere Pflanzenmilch)
1 Prise Salz

Minzblättchen zur Deko

Zubereitung:
Das Mehl mit dem Kakao und Backpulver vermischen. Die Avocado halbieren und das Fruchtfleisch entfernen, mit einem Stabmixer pürieren. Die Hälfte davon abnehmen und zusammen mit dem Reissirup, einer Prise Salz und der Hafermilch zur Mehlmischung geben. Alles zusammen gut verrühren, zum Schluss das Kokosöl und den Zimt unterrühren.

Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Das Muffinblech fetten oder mit Förmchen auslegen. Den Teig großzügig in die Formen füllen, er geht nur ganz leicht auf. Die Muffinform in den Ofen stellen und die Cupcakes für 15-20 Minuten backen. Macht eine Stäbchenprobe, bevor ihr sie aus dem Ofen nehmt. Die Cupcakes vollständig auskühlen lassen.

Für das Frosting die restliche pürierte Avocado mit dem Saft einer halben Zitrone verrühren. Kakao, Reissirup, Salz und die Hälfte der Hafermilch dazugeben. Mit dem Pürierstab gut pürieren. Beachtet die Konsistenz des Frostings! Ist es nun schon gut dickflüssig und läuft vom Pürierstab nicht herunter, belasst die Milchmenge dabei. Sollte es noch viel zu fest sein, gebt nach und nach weiter Milch hinzu. Das ist abhängig von der Größe Eurer Avocado und Eurer Zitrone.
Zum Schluss wird das fertige Frosting mit einer Spritztülle auf die Cupcakes gespritzt. Mit einem Minzblättchen dekorieren.

Macht es euch schön ♥
Nadine

Teilnahmebedingungen:

  • Gastgeber sind entweder Das Knusperstübchen, Malu’s Köstlichkeiten, Ofenkieker, Sandra’s Tortenträumereien, Sugarprincess oder Sweet Pie.
  • Innerhalb der ersten Woche des Monats werden die drei neuen Zutaten auf dem gastgebenden Blog verkündet.
  • Bis zum letzten Tag des Monats (31. März 2016) könnt ihr euren Beitrag unter diesem Beitrag verlinken.
  • Euer Beitrag sollte mindestens eine der festgelegten Zutaten enthalten.
  • Dabei darf euer Beitrag süß oder herzhaft sein. Wobei egal ist, ob gekocht oder gebacken wurde.
  • Die Bilder müssen von euch stammen.
  • Achtet bitte darauf, wenn ihr ein Rezept nachkocht / nachbackt, dass ihr die Quelle angebt.
  • Bitte integriert in euren Blogbeitrag den Banner, inklusive Verlinkung zu diesem Beitrag.
  • Wenn ihr keinen Blog habt, freuen wir uns über eure Rezepte inklusive einem Bild per Mail an nadine@sweetpie.de.
  • Archivbeiträge sind nicht zugelassen.
  • Mit der Teilnahme an diesem Event erklärt ihr euch damit einverstanden, dass im Rahmen der monatlichen Zusammenfassung eines eurer Bilder veröffentlicht wird.
  • Nutzt auf Instagram benutzt gerne den Hashtag #calendarofingredients.
  • Auf unserer Facebook Seite [KLICK] stellen wir alle Teilnehmerbeiträge vor.

Das könnte Dich auch interessieren

65 Kommentare

  • Antworten
    Vimala
    6. März 2016 at 10:13

    Ich brech zusammen. Meine allerallerallerallerliebsten Zutaten vereint. Aktuell hüpfe ich singend und tanzend auf und ab, weil mich das so freut 🙂 Daraus lässt sich definitiv etwas zaubern und ich find eure Aktion einfach sooo toll! Freu mich schon auf die ganzen tollen Rezepte am Ende des Monats!
    Liebste Grüße,
    Vimala

    • Antworten
      nadine
      7. März 2016 at 9:04

      Liebe Vimala,
      das freut mich/uns sehr! Bin schon total gespannt was du diesmal zum Event beitragen wirst. 🙂

  • Antworten
    MaLus's Köstlichkeiten
    6. März 2016 at 21:54

    Liebe Nadine,
    Das ist eine wunderbare Einstimmung in unsere Märzrunde des Calendars of Ingredients. So wunderschöne Fotos! Ein Augenschmaus.
    Liebe Grüße Maren

    • Antworten
      nadine
      7. März 2016 at 9:04

      Danke dir liebe Maren, das freut mich unglaublich zu hören! 🙂

  • Antworten
    Marsha
    7. März 2016 at 9:27

    Ooohhh, das ist ja wieder spannend! Deine cupcakes sehen wunderbar aus ?

    • Antworten
      nadine
      7. März 2016 at 13:58

      Dankeschön 🙂

  • Antworten
    nike
    7. März 2016 at 21:27

    oh ja, die sehen gut aus & erinnern mich daran, dass ich vor jahren auch mal schokoladen cupcakes mit avocodo frosting gebacken haben. das sollte ich unbedingt mal wieder machen.
    liebe grüße
    nike

    • Antworten
      nadine
      8. März 2016 at 9:12

      Auf jeden Fall liebe Nike! Ich habe direkt mal vorbei geschaut – die sehen ja super lecker aus. 🙂 Und auch zuckerfrei! Welche Schokolade hast du für das Frosting verwendet?

      liebe Grüße
      Nadine

      • Antworten
        nike
        8. März 2016 at 10:54

        freut mich, dass meine cupcakes dir gefallen. 🙂 ich habe die schokolade damals aus kakaobutter, -bohnen, -pulver und vanille selbst zusammengerührt. wer kokosblütennektar während seiner zuckerfreien zeit ok findet, kann auf die rohe lovechoc schokolade zurückgreifen oder eben rohes kakaopulver verwenden.

        • Antworten
          nadine
          8. März 2016 at 13:40

          Sehr cool! Danke dir 🙂

  • Antworten
    CLAUDIA
    8. März 2016 at 10:12

    Liebe Nadine,

    nachdem ich letzten Monat bei drei Versuchen am Karamell gescheitert bin (Karamellkochen und filmen kriege ich feintmotorisch und zeitlich scheinbar nicht auf die Reihe), gibt es diesen Monat endlich wieder einen Beitrag von mir. Ich habe Zitrone und Schokolade in einer Tarte kombiniert: http://ofenkieker.de/2016/03/08/zitronen-schokoladen-tarte/

    Viele liebe Grüße,
    Claudia

  • Antworten
    Gourmettatze
    10. März 2016 at 14:06

    Liebe Nadine,
    euer Event klingt fantastisch. Ich versuche auch noch daran teilzunehmen. Aber eine Frage am Rande: Schokolade, Avocado und Zitrone. Zählt weiße Schokolade auch dazu? Immerhin wird die dunkle ja auch aus der Kakaobutter hergestellt 🙂

    liebe Grüße!

    • Antworten
      nadine
      10. März 2016 at 16:02

      Es freut mich sehr, dass dir unser Event gefällt.
      weiße Schokolade zählt natürlich auch zu Schokolade, klar doch! 🙂
      Ich bin schon sehr gespannt auf dein Rezept!

      Liebe Grüße
      Nadine

  • Antworten
    Christian
    11. März 2016 at 18:22

    Hallo ich finde eure Idee mit dem Calendar of Ingredients echt klasse, ich habe mir auch ein Rezept ausgedacht jedoch handelt es sich um ein Cocktailrezept, jedoch weis ich nicht ob Cocktails nun zu Kochen und Backen passen. Auf jeden Fall ein leckerer Drink ist entstanden sogar mit allen 3 Zutaten.

    http://www.cocktailsworld.net/konquistador-ein-cocktail-mit-avocado-und-einer-kleinen-geschichte/

    Grüße

    Christian

    • Antworten
      nadine
      12. März 2016 at 9:00

      Guten Morgen Christian,
      dein Cocktail klingt fantastisch – mit allen drei Zutaten sicherlich ein Geschmackserlebnis! 🙂
      Natürlich ist er auch für unser Event zugelassen, wir freuen uns sehr über deine Teilnahme!

      Liebe Grüße
      Nadine

  • Antworten
    Jetzt isse durchgeknallt: Alientorte – Alles von Herzen
    13. März 2016 at 0:02

    […] im Monat März gibt es natürlich wieder den Calendar of Ingredients, diesmal bei Nadine von […]

  • Antworten
    Vimala
    13. März 2016 at 1:00

    Liebe Nadine, hier ist, wie angedroht, mein kleines AlienTörtchen mit Avocadofrosting
    🙂
    http://allesvonherzen.net/2016/03/13/jetzt-isse-durchgeknallt-alientorte/

    • Antworten
      nadine
      13. März 2016 at 8:53

      Liebe Vimala,
      deine Torte sieht klasse aus! Ich bin total begeisterst von der satten, grünen Farbe. 🙂
      Danke für das tolle Rezept für unser Event.

      Liebe Grüße
      Nadine

  • Antworten
    MaLus's Köstlichkeiten
    13. März 2016 at 22:16

    Hallo liebe Nadine,
    Ich habe ein bisschen experiment und nun haben alle drei Zutaten in diesen Schokoladenschnitten Platz gefunden: https://maluskoestlichkeiten.wordpress.com/2016/03/13/schokoladenschnitten-mit-zitrone-und-avocado-calendar-of-ingredients-im-maerz/comment-page-1/#comment-4659

    Liebe Grüße Maren

    • Antworten
      nadine
      14. März 2016 at 9:23

      Die sehen ganz wunderbar aus liebe Maren! Danke dir ♥

  • Antworten
    Marie Antoinette
    14. März 2016 at 15:42

    Ich wollte schon letzten Monat Teilnehmen, aber ich habe euer Projekt leider erst sehr spät endeckt. Auf jeden Fall kann ich dieses Mal zeigen was ich aus Schokolade machen kann, auch wenn das die einzige Zutat der drei, zur Auswahl stehenden, ist. Trotzdem hoffe ich, dass es ausreicht und euch gefällt.
    http://marieantoinettesbackstube.blogspot.de/2016/03/chocolate-chip-cookie-turm.html
    Liebe Grüße Marie Antoinette

    • Antworten
      nadine
      14. März 2016 at 15:59

      Liebe Marie,
      es freut mich sehr, dass du dabei bist! Natürlich reicht auch nur eine Zutat aus und dein Turm sieht klasse aus!

      Liebe Grüße
      Nadine

  • Antworten
    Sarah
    15. März 2016 at 8:35

    Was für tolle Cupcakes, liebe Nadine. Die Farbe ist ja wohl mal der Knaller, so schokoladig schön, einfach traumhaft. Ich bin schon sehr gespannt, was all die anderen so kochen und backen und grüble schon ein paar Tage, was ich machen werde. Mal gucken. 😉
    Liebste Grüße
    Sarah

    • Antworten
      nadine
      15. März 2016 at 9:20

      Danke dir liebe Sarah! Es freut mich sehr, dass dir meine Cupcakes gefallen. 🙂
      Bin schon auf deine Kreation gespannt!

  • Antworten
    Eva Dragosits
    18. März 2016 at 20:12

    Liebe Nadine,
    hier ist mein Beitrag für euren Calendar of Ingredients im März, ein Brownie-Tonka, Zitrus-Dessert, http://ichmussbacken.com/2016/03/18/brownie-tonka-zitrus-dessert/.
    Wie du habe ich Schokoteig mit Avocado gebacken – das war wirklich etwas Neues für mich 🙂 ! Ohne euer Event hätte ich das vermutlich nicht versucht. Da hätte ich echt etwas versäumt!
    Liebe Grüße!
    Eva

    • Antworten
      nadine
      19. März 2016 at 16:47

      Liebe Eva,
      dein Dessert sieht köstlich aus! Eine sehr schöne Idee. 🙂
      Es freut mich, dass wir dich inspirieren konnten!

  • Antworten
    Brownie-Tonka-Zitrus-Dessert | ichmussbacken
    18. März 2016 at 21:23

    […] Calendar of Ingredients-Blogevent ist ganz schön fies. Da hat man unzählige Rezepte in Backbüchern markiert, hat eine lange […]

  • Antworten
    3 kuriose Zutaten für einen saftigen Schokokuchen – Naschen mit der Erdbeerqueen
    19. März 2016 at 12:47

    […] mit Glutenunverträglichkeit.  Dieser Kuchen wird übrigens auch mein Beitrag zur Märzaktion des #calendarofingredients mit den Zutaten Schokolade, Zitrone und […]

  • Antworten
    Julia Erdbeerqueen
    19. März 2016 at 13:03

    Hach, ich liebe eure Aktion. Mein Rezept ist jetzt auch Online. Der saftigste Schokokuchen aller Zeiten 😉 😀
    Ohne Mehl…fast nur Gemüse. 😀
    https://erdbeerqueen.wordpress.com/2016/03/19/3-kuriose-zutaten-fuer-einen-saftigen-schokokuchen/

    Liebe Grüße,
    Juli die Erdbeerqueen

    • Antworten
      nadine
      19. März 2016 at 16:46

      Liebe Julia,
      es freut mich sehr, dass du mit so viel Begeisterung dabei bist! 🙂

  • Antworten
    Avocado Cookies mit weißer Schokolade {Calendar of Ingredients} – Die Montagsbaeckerei
    20. März 2016 at 13:35

    […] zu spät dran, aber jetzt im März wollte ich noch unbedingt dabeisein. Diesen Monat ist Nadine von Sweetpie die Gastgeberin und die Rezepte sollten die Zutaten: Avocado, Schokolade und Zitrone […]

  • Antworten
    Georgia
    20. März 2016 at 13:39

    Liebe Nadine,
    ganz tolle Aktion, leider war ich letzten Monat zu spät dran. Hier aber mein Beitrag für den Monat März.
    https://diemontagsbaeckerei.wordpress.com/2016/03/20/avocado-cookies-mit-weisser-schokolade-calendar-of-ingredients/

    Liebe Grüße
    Georgie von der Montagsbäckerei 🙂

    • Antworten
      nadine
      20. März 2016 at 15:22

      Liebe Georgie,
      danke für deinen Beitrag. Das klingt sehr lecker! 🙂

  • Antworten
    Irmi
    22. März 2016 at 6:14

    Liebe Nadine
    was hast Du Dir für 3 tolle Zutaten ausgesucht, hier habe ich gar nicht mehr lange überlegen müssen und mir ist sofort diese Roulade eingefallen, die ich schon länger mal veröffentlichen wollte. Das ist hiermit super gelaufen !!
    Ich schicke Dir jetzt meinen Beitrag für den März.
    http://meinlandgenuss.blogspot.it/2016/03/zitronen-roulade.html
    Liebe Grüße
    Irmi

    • Antworten
      nadine
      22. März 2016 at 9:08

      Super Irmi! Es freut mich, dass du mit dabei bist. 🙂

  • Antworten
    Snack im Glas mit Avocado, Lachs und Granatapfel - kuechenlatein.com
    22. März 2016 at 13:30

    […] Diesen Monat hat Nadine von Sweetpie die Zutaten Zitrone, Avocado und/oder Schokolade für den Calendar of Ingredients ausgesucht. Um an diesem Event teilnehmen zu können, soll man mit mindestens einer Zutat etwas […]

  • Antworten
    Ulrike
    22. März 2016 at 14:09

    Ich habe Avocado und Zitronensaft verwendet: http://kuechenlatein.com/snack-im-glas-mit-avocado-lachs-und-granatapfel/

    • Antworten
      nadine
      22. März 2016 at 21:27

      Endlich auch mal etwas herzhaftes! Danke dir 🙂

  • Antworten
    Sarah
    23. März 2016 at 8:15

    Hallo liebe Nadine,
    bei mir gibt es kleine Zitronen-Avocado-Küchlein mit weißer Schokiglasur. 🙂
    http://knusperstuebchen.net/2016/03/23/zitronen-avocado-gugelhupf-und-kleine-ostereier-calendar-of-ingredients/

    Liebe Grüße
    Sarah

    • Antworten
      nadine
      23. März 2016 at 10:24

      Liebe Sarah, die sehen einfach fantastisch aus! ♥

  • Antworten
    Easter-Chocolate-Lemon-Cupcakes | Süße Sachen selber machen
    24. März 2016 at 11:15

    […] diesem Beitrag nehme ich am Calendar of Ingriedients […]

  • Antworten
    Sonja
    24. März 2016 at 11:19

    Liebe Nadine,

    deine Schoko-Avokado-Cupcakes sehen köstlich aus.
    Bei mir gibt es Easter-Chocolate-Lemon-Cupcakes (https://sonjasahneschnitte.wordpress.com/2016/03/11/easter-chocolate-lemon-cupcakes/).

    Süße Grüße,
    Sonja

    • Antworten
      nadine
      24. März 2016 at 13:13

      Danke dir liebe Sonja! Deine Cupcakes sind unglaublich toll – eine schöne Deko Idee. 🙂

  • Antworten
    Jule
    24. März 2016 at 12:47

    Hallo liebe Nadine,
    auch ich habe mir etwas für Euch ausgedacht:
    http://julemachtmal.blogspot.de/2016/03/mini-schoko-charlotten.html
    Ein schönes Osterfest wünsche ich Dir!
    Lieben Gruß
    Jule

    • Antworten
      nadine
      24. März 2016 at 13:13

      Danke für deinen tollen Beitrag Jule. 🙂

  • Antworten
    Fran Wick
    25. März 2016 at 12:39

    Liebe Nadine, auf meinem England Blog gibt es für den März-Calendar of Ingredients feine Lamingtons http://www.gooseandparrotblog.ch/lamingtons/

    Happy Easter!
    Fran

    • Antworten
      nadine
      29. März 2016 at 9:07

      Liebe Fran,
      ich freue mich sehr, dass du uns deine Lamingtons rüber schickst. Die schmecken sicherlich köstlich!

  • Antworten
    Katrin
    26. März 2016 at 10:24

    Hallo Nadine!

    Ich hab auch noch schnelle einen Beitrag für euch. „Avocado Chocolate Chip Cookies“ –
    http://www.katcreatescakes.com/?p=1185&preview=true
    Schönes Wochenende!

    Lg Katrin

    • Antworten
      nadine
      29. März 2016 at 9:06

      Liebe Katrin,
      toll, wie viele Cookies zusammen gekommen sind. Deine reihen sich perfekt ein – danke dir! 🙂

  • Antworten
    Kathrin
    29. März 2016 at 0:29

    Hallo liebe Nadine,

    Das sind ja mal schöne Fotos!
    Diesen Monat bin ich dann auch wieder dabei. Nachdem ich ähnliche Probleme wie Claudia hatte und mir dann endlich ein Zuckerthermometer bestellt habe, um Karamell zu kochen, ging es dieses Mal wieder ganz easy von der Hand.
    Hier ist mein Beitrag in Form von Zitronen-Avocado Plätzchen: http://xn--ktheskekse-q5a.de/?p=771
    Liebe Grüße

    Kathrin

    • Antworten
      nadine
      29. März 2016 at 9:04

      Liebe Kathrin,
      es freut mich sehr, dass du wieder mit dabei bist. Deine Kekse klingen sehr verlockend, da würde ich zu gerne einen naschen. 🙂

  • Antworten
    Johanna
    29. März 2016 at 8:32

    Hallo Nadine!
    tolle Zutaten hast du da diesen Monat ausgewählt! Da hat das Backen richtig Spaß gemacht und raus gekommen sind bei mir kleine Avocado Brownies mit Zitronenguss! https://toertchenfieber.wordpress.com/2016/03/29/avocado-brownies-mit-lemon-glaze/
    Liebe Grüße,
    Johanna von Törtchenfieber

    • Antworten
      nadine
      29. März 2016 at 9:03

      Liebe Johanna,
      es freut mich sehr, dass du mit dabei bist und dir die Zutaten so gut gefallen haben! 🙂
      Danke für dein tolles Rezept.

  • Antworten
    Sandra
    30. März 2016 at 9:21

    Hello, hello!
    Auf den letzten Drücker gibt es eine zitronige Kuppeltorte mit Stracciatellafüllung von mir!
    http://www.sandrastortentraeumereien.de/2016/03/jahresblogevent-coi-zitronige.html

    Liebste Grüße,
    Sandra

    • Antworten
      nadine
      30. März 2016 at 12:23

      Liebe Sandra,
      ich freue mich riesig über deine Torte – danke dir! 🙂

  • Antworten
    Sandra Gu
    31. März 2016 at 10:01

    Ich habs auch geschafft diesen Monat und sogar gleich alle drei Zutaten in einem Cookie vereint

    –> http://www.from-snuggs-kitchen.com/2016/03/avocado-white-chocolate-chip-cookie.html

    • Antworten
      nadine
      31. März 2016 at 10:35

      Deine Cookies sind einfach der Hammer! Schön, dass du mit dabei bist. 🙂

  • Antworten
    Vegane Schoko Tarte | Carointhekitchen
    31. März 2016 at 10:07

    […] Weise ist der März schon wieder vorbei und wieder schaffe ich meinen Calendar of Ingredients Beitrag erst auf den letzten Drücker. Ich finde dieses Konzept echt Klasse und es animiert einen […]

  • Antworten
    Caro
    31. März 2016 at 10:12

    Puh auf den letzten Drücker habe ich es doch noch geschafft, nachdem ich meinen eigentlichen Plan mit einem Avocado Zitronen Kuchen komplett umgeworfen habe.
    Jetzt gibt esbei mir kleine vegane Schoko Tartelettes mit einer Avocado Schoko Creme 🙂

    http://carointhekitchen.com/vegane-schoko-tartelettes-mit-avocado-schoko-creme/

    Liebe Grüße
    Caro

    • Antworten
      nadine
      31. März 2016 at 10:38

      Deine Tartelettes sind traumhaft. Schön, dass du auch diesen Monat wieder mit dabei bist. 🙂

  • Antworten
    Avocado-Birnen-Smoothie - kuechenlatein.com
    31. März 2016 at 13:30

    […]     Dies ist mein 2. Beitrag für den Calendar of Ingredients, den diesen Monat Nadine von Sweetpie ausrichtet. Mein     […]

  • Antworten
    Ulrike
    31. März 2016 at 14:09

    Und zum Abschluss einen nicht ganz so süßen Smoothie
    http://kuechenlatein.com/avocado-birnen-smoothie/

    • Antworten
      nadine
      31. März 2016 at 15:16

      Schön, dass du noch mit einem zweiten Beitrag dabei bist! 🙂

  • Antworten
    Sus
    31. März 2016 at 18:07

    Ich habe auch noch was Leckeres! Heute mittag gab es dekonstruierte Guacamole, bzw. einen Guacamole-Salat mit Schokolade.

    http://corum.twoday.net/stories/guacamole-salat/

    Liebe Grüße, Sus

  • Antworten
    Guacamole, dekonstruiert… – CorumBlog 2.0
    24. August 2017 at 16:48

    […] von Sweet Pie wünscht sich im Calendar of Ingredients für den Monat März die Kombination von Schokolade, Avocado und […]

  • Hinterlasse einen Kommentar