Mangochutney

Bevor mein Zuckerprojekt überhaupt startete, machten wir noch einen Burger. Wir durchforsteten die Bücher und landeten dann bei einem Rauchburger mit Mangochutney. Völlig enttäuscht, dass das Chutney für das Rezept nicht selbst gemacht wurde, suchte ich ein Rezept und wurde auch bald fündig. Doch das musste ich noch abwandeln, da natürlich Zucker verwendet wurde. Also machte ich mich an die Arbeit und kreierte dieses Rezept für unseren Burger. Zum Vergleich des Geschmackes machte ich einen Teil mit Zucker, mir persönlich schmeckte die zuckerfreie Variante aber besser, da sie viel fruchtiger war.

Natürlich ist in dem Chutney noch Fructose enthalten, aber man isst es ja nicht jeden Tag, und solange es in Maßen zu sich genommen wird, finde ich es noch vollkommen in Ordnung. Daher wird es dennoch in die Kategorie „Projekt Zuckerfrei“ aufgenommen.


Rezept für ca. 400 g Chutney:
2 reife Mangos
20 g Ingwer
1-2 rote Chilischoten (je nach Schärfe)
40 ml Limettensaft (1-2 Limetten)
50 ml Apfelessig
ca. 150 ml Wasser

Zubereitung:
Eure Gläser sollten sterilisiert sein, das Chutney hält sich so verschlossen, dunkel und kühl gelagert ungefähr 1 Jahr. Wenn ihr das Chutney direkt aufbraucht, muss es natürlich nicht in Gläser gefüllt werden. 😉

Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Stein schneiden und klein schneiden. Den Ingwer schälen und möglichst klein schneiden. Die Chilischoten längs aufschneiden und die Kerne entfernen, wer es besonders scharf mag, kann sie drin lassen. Die Chilis ebenfalls möglichst klein schneiden. In einem Topf etwas Wasser zum Köcheln bringen. Chili und Ingwer hinzugeben und die Hitze reduzieren. Köcheln lassen, bis das Wasser verdunstet ist.

Die Limetten auspressen und den Saft mit dem Apfelessig mischen. Die Chili-Ingwer-Mischung im Topf damit ablöschen und für ungefähr 2 Minuten köcheln lassen. Die Mangostücke hinzugeben und bei geringer Hitze für 45 Minuten einkochen. Sobald kein Wasser mehr im Topf ist, etwas hinzuschütten. Das Chutney heiß in die Gläser füllen und bis zum Aufploppen stehen lassen.


Macht es euch schön ♥
Nadine

Das könnte Dich auch interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar